info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
rootloft GmbH |

Cloud in Eigenregie: SharedSafe jetzt mit verschlüsselter Dropbox-Integration

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Freeware: Kostenlose Version umfasst alle Funktionen, ist lediglich auf einen Ordner beschränkt / Automatische Datenkomprimierung sorgt für mehr Speicherplatz im Dropbox-Konto


rootloft, Hersteller von Lösungen zum Erhalt der Privatsphäre im Internet, veröffentlicht eine neue Version von SharedSafe. Mit SharedSafe können Nutzer sicher und bequem ihre Ordner in der Cloud speichern und teilen. Sicher, weil die Daten verschlüsselt...

Freising, 06.05.2013 - rootloft, Hersteller von Lösungen zum Erhalt der Privatsphäre im Internet, veröffentlicht eine neue Version von SharedSafe. Mit SharedSafe können Nutzer sicher und bequem ihre Ordner in der Cloud speichern und teilen. Sicher, weil die Daten verschlüsselt werden, bevor sie im Internet gespeichert werden. Bequem, weil der Nutzer wie gewohnt mit Ordnern auf seinem Desktop-Rechner arbeiten kann: Das Synchronisieren und Verschlüsseln geschieht automatisch im Hintergrund.

SharedSafe unterstützt verschiedene Online-Speicherorte: Bisher über IMAP und FTP, bietet das Tool in dieser Version auch eine Direktintegration für Dropbox an. Jetzt können verschlüsselte Ordner im eigenen Dropbox-Konto angelegt und mit anderen Nutzern geteilt werden.

Dabei wird automatisch die Kapazität des Dropbox-Kontos erhöht: Bevor SharedSafe die Dateien verschlüsselt, werden sie komprimiert. Dies ist besonders bei verlustfreien Bilddateien und großen Dokumenten nützlich. Um die verschlüsselten Daten in der Dropbox mit anderen zu teilen, muss der Nutzer neben dem gewohnten Sharing auf Dropbox, lediglich den Sicherheitsschlüssel an die gewünschten Personen verschicken.

SharedSafe: Daten verschlüsseln und mit anderen teilen

Und so funktioniert?s: Der Nutzer definiert auf seinem Rechner einen Ordner, der als Verbindung zu dem sogenannten Datentresor dient. In diesem vom Nutzer definierten 'Bezugsordner' auf dem eigenen Rechner liegen die Daten unverschlüsselt vor, hier kann mit ihnen ganz normal gearbeitet werden. SharedSafe verschlüsselt die Daten und synchronisiert sie zwischen dem Bezugsordner und dem verschlüsselten Ordner, dem sogenannten Datentresor, der sich an einem der unterstützen Speicherorte im Internet befindet. Die Daten können sowohl via Cloud-Dienst zwischen mehreren Nutzern also auch zwischen mehreren Computern desselben Nutzers geteilt werden.

Verschiedene Online-Speicher nutzen: E-Mail, FTP und Dropbox

Als Online-Speicherplatz für die Datentresore bietet SharedSafe verschiedene Optionen: IMAP (Email), FTP und seit dieser Version auch Dropbox. Sehr originell ist die Idee, den Speicherplatz, den Freemail-Anbieter für E-Mails kostenlos zur Verfügung stellen, als Datenspeicher zu nutzen. Das heißt: SharedSafe verwandelt E-Mail Konten in Online-Datenspeicher.

Um auf das E-Mail-Konto zuzugreifen, nutzt das Tool das IMAP-Protokoll. Ein Datentresor ist in diesem Fall lediglich ein IMAP-Ordner innerhalb eines solchen Kontos. Das von SharedSafe erstellte Dateisystem wird im Hintergrund in Form von E-Mails in dem IMAP-Ordner des Tresors gespeichert. Der reguläre E-Mail-Verkehr bleibt davon unberührt. Durch diese Struktur können auch mehrere Datentresore in einem E-Mail-Konto angelegt werden.

SharedSafe kann auch für eigene Server und Router als privates Datensynchronisierungs-Tool via FTP verwendet werden.

Höchstmögliche Sicherheit: File-Sharing, dem Sie wirklich vertrauen können

Cloud-Dienste sind praktisch: Daten können beliebig zwischen verschiedenen Endgeräten synchronisiert oder von mehreren Nutzern geteilt werden ? und sie sind überall verfügbar. Doch der Endnutzer verliert schnell den Überblick, in welcher Form seine Daten abgespeichert sind und wer darauf Zugriff hat. Bei rechtlicher Notwendigkeit werden die Daten sogar an die Ermittlungsbehörden weitergegeben, wie in den AGBs des jeweiligen Cloud-Anbieters zu lesen steht.

SharedSafe richtet sich an alle, die Cloud-Dienste nutzen, jedoch ihre Privatsphäre wahren möchten. Das Tool bietet Sicherheit auf mehreren Ebenen: Die Verschlüsselung basiert auf dem anerkannten AES-256-Standard, die Übertragung der Daten erfolgt über SSL und zum Entschlüsseln verwendet SharedSafe Schlüsseldateien, die gegenüber Passwörtern wesentlich sicherer sind.

Der Schutz der Privatsphäre des Nutzers liegt außerdem bereits im Konzept von SharedSafe selbst: Da Client (SharedSafe) und Server (z.B. Freemail-Provider, Dropbox) von unabhängigen Quellen kommen ist sichergestellt, dass der Client-Hersteller nicht auf die Daten des Servers zugreifen kann. Die Zugangscodes für die Verschlüsselung bleiben allein in den Händen des Nutzers. SharedSafe speichert die Schlüssel für die Verschlüsselung immer lokal auf dem Computer der Benutzer ab.

Feature-Überblick

- Cloud in 'Eigenregie': Der Nutzer selbst bestimmt Provider bzw. Online-Speicher

- Kompatibel mit einer Reihe an Freemail- und Email-Anbietern, Webspace-Paketen, sowie mit FTP und Dropbox (Einschränkung für Dropbox: Die anderen Nutzer können die Daten nur lesen, nicht bearbeiten (read-only))

- Trennung von Client und Server: Schlüsseldatei wird beim Kunden lokal erzeugt, er allein hat die volle Kontrolle ('client side encryption')

- Der Nutzer kann eigene Server bzw. Router als Speicher verwenden (FTP)

- Bekanntes 'Cloud-Feeling': Ordnerbasiert, Overlay-Icons

- Automatische Ordner-Synchronisation

- Verschlüsselung basierend auf Schlüsseldateien mit erheblich gesteigerter Sicherheit gegenüber Passwörtern

- Die Daten in der Cloud werden mit AES-256 verschlüsselt

- Die Daten werden vor der Synchronisierung komprimiert: Effektive Erhöhung der Kapazität der eigenen Dropbox möglich

- Die Daten sind auch offline verfügbar

Preise und Verfügbarkeit

SharedSafe kann hier herunter geladen werden: http://www.sharedsafe.com/downloading

Es gibt drei verschiedene Lizenzen: Einen Überblick über die verschiedenen Versionen sehen Sie in folgender Tabelle:

http://www.sharedsafe.com/pricing

Die kostenlose Variante hat den gleichen Funktionsumfang wie die anderen Versionen und ist lediglich auf einen Bezugsordner auf dem lokalen Rechner beschränkt.

Die Personal-Lizenz mit unbegrenzter Anzahl an Ordnern kostet 29,00 Euro (inkl. 19 % MwSt.) und kann hier erworben werden: http://www.sharedsafe.com/pricing Sie kann auch kommerziell genutzt werden, ist aber auf eine Person beschränkt.

Die kommerzielle Lizenz kostet 45 Euro (inkl. 19% MwSt.). Hier kommt es lediglich auf die Anzahl der Lizenzen an, die allerdings innerhalb einer Firma von verschiedenen Personen genutzt werden können (Floating Licence).

Tutorials finden Sie unter: http://www.sharedsafe.com/videos

Bildmaterial, wie Logo und Screenshots, unter: http://messerpr.com/Kunden/rootloft

Die Software ist aktuell nur in Englischer Sprache verfügbar, Deutsch ist geplant.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 788 Wörter, 6574 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema