info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RRI Rhein Ruhr International |

RRI erhält Auftrag von Volkswagen für neues Motorenwerk in Russland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das traditionsreiche Dortmunder Ingenieurunternehmen RRI Rhein Ruhr International wird als Generalplaner für 16 Monate die Planung und Bauleitung für ein Motorenwerk der Volkswagen AG in Russland über

Auf dem 32.000 Quadratmeter großen Areal entsteht ein Motorenwerk inklusive Technikgeschoss und Büroanbau. Außerdem werden eine 2.500 Quadratmeter große Medienzentrale sowie eine Sprinklerzentrale errichtet.

Das Brownfield-Projekt stellt RRI´s Ingenieure nicht nur vor die Herausforderungen, innovative technische und gestalterische Lösungen zu finden, sondern auch nachhaltige Ideen zu ökologischen Themen wie Energieverbrauch und Umweltschutz mit in die Planung einzubeziehen.

RRI plant und koordiniert die Flächenvorbereitung und den gesamten Bauablauf für das Bauvorhaben. Aufgrund der empfindlichen Maschinen und Anlagen entwerfen die Dortmunder Ingenieure eine setzungsfreie Halle. Das russische Team der Tochtergesellschaft RRI Rus unterstützt von Beginn an die Planung in Dortmund, sodass Gegebenheiten und Anforderungen des osteuropäischen Markts und des Standorts direkt in die Planung einfließen können. Alle Planungen erfolgen in der Konstruktionssoftware MicroStation in 3D, um die störkantenfreie Anlagenplanung zu gewährleisten.

Projektleiterin Inka Göbel und ihr Team freuen sich über die bevorstehenden anspruchsvollen Aufgaben: "Wir sind begeistert, die Generalplanung für das neue Volkswagen Motorenwerk in Russland in guter Zusammenarbeit mit unserem russischen Team umzusetzen. Unser Ziel ist es, die Ansprüche des Kunden mit kreativen und nachhaltigen Ideen zu realisieren."

Die 32-jährige, erfahrene Architektin hat bereits an diversen Großprojekten im In- und Ausland mitgewirkt. Unter anderem war sie für die Masterplanung des ThyssenKrupp Werks in Calvert, Alabama (USA) verantwortlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nina Obbelode (Tel.: 0231 - 54 82 119), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 225 Wörter, 1972 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RRI Rhein Ruhr International lesen:

RRI Rhein Ruhr International | 25.02.2014

Mongolische Wirtschaftsdelegation zu Besuch bei RRI Rhein Ruhr International

Die Mongolei zählt zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Welt. Viereinhalb Mal so groß wie Deutschland, wird der flächenmäßig zweitgrößte Binnenstaat der Welt lediglich von 3,18 Millionen Einwohnern bewohnt. Das Land ist durch schwierig...
RRI Rhein Ruhr International | 19.12.2013

Dr. Ilskiy zu Besuch bei RRI - Innovative Technologielösungen für russische Bauprojekte

Über 140.000.000 Menschen wohnen in Russland, davon leben gut acht Millionen in Europas größter Stadt Moskau. Das Land der Superlative verspricht nicht nur kulturell und landschaftlich viel Abwechslung. Auch für das deutsche Ingenieurunternehmen ...
RRI Rhein Ruhr International | 10.12.2013

RRI auf Weihnachtsempfang des Generalkonsulats der Russischen Föderation

Generalkonsul Jewgenij Schmagin eröffnete den Weihnachtsempfang mit einer eindrucksvollen Rede über deutsch-russische Geschäftsbeziehungen. Im Anschluss trafen sich Politiker und Wirtschaftsunternehmen aus Deutschland und Russland, um bei klassisc...