info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Manhillen Drucktechnik GmbH |

Einsatz von Lentikulardruck-Technologie bei der Produktion von Print-Werbemitteln

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Eine moderne UV-Offsetdruck-Maschine ermöglicht der Manhillen Drucktechnik GmbH den Druck auf transparenter Linsenrasterfolie. So entstehen auf Postkarten, Mousepads, Plastikkarten, Linealen oder Aufklebern aufmerksamkeitsstarke 3D-Effekte, Wackelbilder und sogar kleine Animationen.

"Trotz des Online-Medien-Booms haben gedruckte Werbebotschaften nichts an Wirksamkeit verloren - vor allem wenn Unternehmen ihre Kunden mit aufmerksamkeitsstarken Werbemitteln und besonderen Effekten überraschen.", erläutert Frank Manhillen, Geschäftsführer der Manhillen Drucktechnik GmbH. Deshalb hat der Druckspezialdienstleister vergangenes Jahr nicht nur in eine neue Druckmaschine investiert, sondern jetzt gleich drei Mitarbeiter für die Umsetzung des technisch sehr anspruchsvollen Lentikulardrucks geschult.


"Wackelbilder haben nichts von ihrer Faszination verloren."

Wenn jemand ein Lentikularbild von verschiedenen Blickwinkeln aus betrachtet, kann ein Bildwechsel simuliert werden, was im alltäglichen Sprachgebrauch häufig als Wechsel- oder Wackelbilder bezeichnet wird. Und die haben, da ist sich Manhillen sicher, nichts von ihrer Faszination verloren. Besonders wirkungsvoll sind Lentikular-Werbemittel, wenn kein Standardmotiv verwendet wird, sondern ein auf das Unternehmen, ein Produkt oder eine spezielle Werbebotschaft zugeschnittenes Motiv. "Aber nicht jedes Motiv, das der Kunde gerne realisieren möchte, ist gleich gut geeignet.", berichtet Frank Manhillen. Hier bewertet und prüft das Team von Manhillen die Eignung und macht auf Wunsch im Vorfeld Testdrucke.
Dabei kann im Lentikulardruck nicht nur der Wackelbildeffekt, also ein Wechsel zwischen zwei Bildern realisiert werden: Beim so genannten Morphing geht ein Motiv langsam in ein zweites Motiv über. Und selbst kleine Filmsequenzen lassen sich auf Folie bannen. "Und selbstverständlich", so Manhillen, "drucken wir auf Lentikularfolie auch klassische 3D-Bilder, die ohne weitere Hilfsmittel wie beispielsweise 3D-Brillen betrachtet werden können."


Nur höchste Passgenauigkeit führt zur gewünschten Brillanz

Um den Eindruck räumlicher Tiefe und die notwendige Brillanz des 3D-Effektes beziehungsweise der Animation zu erreichen, ist ein absoluter Präzisionsdruck notwendig. "Technisch betrachtet muss für eine 3D-Darstellung das Motiv aus unterschiedlichen Perspektiven fotografiert werden, ohne dabei die horizontale Bildachse zu verlassen.", erklärt Manhillen. Am besten geeignet, so der Druckspezialist weiter, seien hierfür Aufnahmen mit einer echten Linsenrasterkamera. Alternativ können auch mehrere Bilder in Photoshop in Ebenen übereinander gelegt werden. "Hier gilt es allerdings, einige spezifische Anforderungen für den späteren Druck auf der Lentikularfolie zu beachten. Deshalb war es für uns unerlässlich, für Unternehmenskunden und Werbeagenturen hier eine entsprechende Beratungskompetenz aufzubauen.", betont Manhillen.



Hintergrundinformationen Manhillen Drucktechnik GmbH

Die Manhillen Drucktechnik GmbH mit Sitz in Rutesheim wurde 1980 gegründet und zählt zu den führenden Spezialanbietern im Bereich der Kartenproduktion. Bundesweit und branchenübergreifend bietet das Familienunternehmen mit 30 Mitarbeitern ein Full-Service-Angebot rund um Gestaltung, Produktion und Versand der hochwertigen Plastikkarten. Die Geschäftsbereiche Digitaldruck und UV-Offsetdruck erweitern das Kerngeschäft Plastikkarten und festigt das Unternehmen als Full-Service-Dienstleister für Karten und Kartenmailings. Für den Bereich Veranstaltungs-Service steht zudem eine eigene Softwarelösung zur Verfügung. So erhalten Organisatoren von Sport- oder Firmenevents auch Zutrittskontrolle, Akkreditierung oder Catering-Abrechnung aus einer Hand. Anfang 2011 wurde das Unternehmen vom Bundesverband Druck und Medien e. V. (bvdm) auf Basis eines wissenschaftlich anerkannten Verfahrens CO2-geprüft und kann deshalb auf Wunsch die gesamten CO2-Emissionen, die bei der Produktion eines Kundenauftrages entstehen, kompensieren. Für die klimaneutrale Kartenproduktion erhielt das Unternehmen die Auszeichnung "Top Produkt Handel 2012" in Bronze. Mehr Informationen zum Unternehmen sowie seinen Produkten und Dienstleistungen gibt es im Internet unter www.man-druckt.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank Manhillen (Tel.: 07152-99918-55), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 478 Wörter, 4011 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Manhillen Drucktechnik GmbH

Manhillen Drucktechnik GmbH bietet seit > 30 Jahren Full-Service rund um Plastikkarten-Druck, Plastikkarten-Personalisierung und Kartenmailing-Versand. Darüber hinaus erweitern die Geschäftsbereiche Digitaldruck und UV-Offsetdruck das Kerngeschäft Plastikkarten.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Manhillen Drucktechnik GmbH lesen:

Manhillen Drucktechnik GmbH | 24.06.2016

Erster Konica Minolta bizhub PRESS C71hc im Großraum Stuttgart steht in Rutesheim

Eine notwendige Ersatzinvestition im Geschäftsbereich Digitaldruck nutzte die Manhillen Drucktechnik GmbH Ende Mai für die Umstellung auf eine Druckmaschine, die eine der innovativsten Farbmanagement-Lösungen bietet, die es derzeit am Markt gibt. ...
Manhillen Drucktechnik GmbH | 01.03.2016

Ausbau der Kapazitäten bei Kartenpersonalisierung und Lettershop

Die steigende Nachfrage nach höheren Auflagen bei Plastikkarten-Produkten sorgte rund um den Jahreswechsel für Investitionen bei der Manhillen Drucktechnik GmbH: Der Druckspezialdienstleister aus Rutesheim bei Stuttgart hat seinen Maschinenpark mod...
Manhillen Drucktechnik GmbH | 08.10.2015

Manhillen Drucktechnik GmbH, Schillerstraße 90, 71277 Rutesheim / Stuttgart

Die Manhillen Drucktechnik GmbH, Druckspezialdienstleister aus Rutesheim bei Stuttgart, präsentiert vom 7. bis 10. Oktober 2015 auf der Druck+Form in Sinsheim verschiedenste 3D-Ausstellungsstücke, die im ersten Geschäftsjahr des neuen 3D-Druck-Ber...