info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PEAG Holding GmbH |

PEAG Personaldebatte zum Frühstück am 07.05.2013 in Düsseldorf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ministerin Barbara Steffens und Prof. Dr. Katrin Hansen diskutierten im Rahmen der PEAG Personaldebatte zum Frühstück in Düsseldorf über Frauenförderung am Arbeitsmarkt

Auf der sechsten PEAG Personaldebatte zum Frühstück in Düsseldorf am Dienstag, den 7. Mai 2013, diskutierten Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, und Prof. Dr. Katrin Hansen, Vizepräsidentin Westfälische Hochschule, zum Thema "Frauenförderung als Antwort auf den demografisch bedingten Fachkräftemangel - Wie erfolgreich ist diese Strategie?"



"Frauen sind auf allen Führungsebenen unterrepräsentiert. Die Strukturen müssen so verändert werden, dass eine 'kritische Masse' von Führungsfrauen in die Entscheidungspositionen kommen. Seit der ersten Selbstverpflichtung der Wirtschaft vor zehn Jahren wissen wir, dass es ohne Quote nicht geht. Wir brauchen für die junge Generation von Frauen mehr Vorbilder in den Führungsetagen", so Ministerin Steffens zu Beginn der PEAG Personaldebatte zum Frühstück.

"Ich erkenne ungeeignete Rekrutierungsstrategien und Nominierungsprozesse als Ursache für die Unterbesetzung der Aufsichtsräte durch qualifizierte Frauen, die bereits zur Verfügung stehen. Die Vorstände der technisch orientierten Unternehmen hätten dagegen Probleme sehr schnell ausreichend viele, qualifizierte Frauen in Top-Positionen zu bringen", äußerte sich Prof. Dr. Hansen.



"Die Wirtschaft ist dringend darauf angewiesen, in naher Zukunft den Anteil der Frauen in Führungspositionen und Aufsichtsräten zu erhöhen. Alle Akteure müssen zusammen dafür Sorge tragen, dass die sehr gut ausgebildete Generation der Frauen in Zukunft die Positionen besetzen, die ihnen zustehen", bemerkte abschließend Angelika Preiß, Geschäftsführerin der PEAG Transfer GmbH.



Die PEAG PERSONALDEBATTE zum FRÜHSTÜCK diskutiert in Düsseldorf einmal im Monat über aktuelle Herausforderungen auf dem nordrhein-westfälischen Arbeitsmarkt. Anschließend beim Frühstück gibt es die Möglichkeit zum direkten Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit den Diskutanten und Gästen.

In Berlin findet diese arbeitsmarktpolitische Debatte bereits seit Januar 2011 großen Anklang.



PEAG Holding GmbH

www.peag-online.de

peag-online.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Gerd Galonska (Tel.: 0231 56785-171), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 292 Wörter, 2632 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PEAG Holding GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PEAG Holding GmbH lesen:

PEAG Holding GmbH | 30.09.2015

Digitalisierung der Arbeitswelt – Neue Mitarbeiter, neue Zusammenarbeit, neue Steuerung?

Berlin – Nichts hat und wird die Arbeitswelt stärker verändern als die Digitalisierung. Arbeit ist unter anderem unabhängig von Standort und Tageszeit möglich. Dies werden Arbeitgeber ebenso nutzen wie Arbeitnehmer. Wie können sinnvolle Rahmen...
PEAG Holding GmbH | 02.09.2015

"Restrukturierung von Unternehmen – Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen in Zeiten des Wandels?

Diese Restrukturierungen sind meist als Anpassungen an veränderte Rahmenbedingungen zu verstehen. Andererseits steht der Prozess auch für Krisen-szenarien und Stellenabbau. Der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Dr. Gregor Gysi, und der ...
PEAG Holding GmbH | 22.07.2015

PEAG Personaldebatte zum Frühstück: Flüchtlinge in Deutschland - Rettung für den deutschen Arbeitsmarkt?

Dabei wäre eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt für die Flüchtlinge oftmals eine erste Perspektive zu mehr Eigenständigkeit. Auch der deutsche Arbeitsmarkt könnte von einer erfolgreichen Integration profitieren. Im Rahmen der PEAG PERSONALDEBA...