info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

MACH® präsentiert beim DOMEA-Forum 2006 Erfahrungen aus aktuellen BundOn­line-Projekten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Dokumentenmanagement, Workflow und Archivierung als Basis für E-Government- Anbindung an die virtuelle Poststelle, den Formularserver sowie die Zahlungsver­kehrsplattform des Bundes


Bonn, Lübeck. „Wir stellen beim KBSt-Forum die aktuelle Version unserer DOMEA-zertifizierten Lösung vor, bei der wir zahlreiche Praxiser­fahrungen aus laufenden E-Government und anderen Modernisierungs­vorhaben umsetzen konnten.“ Das sagt Produktmanager Geert-Christoph Gabriel im Vorfeld des Forums DOMEA 2006 (Dokumentenmanagement und elektronische Archivierung in der öffentlichen Verwaltung), das vom 17. - 18. Januar 2006 im Wissenschaftszentrum in Bonn stattfindet. Dass von der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung (KBSt) veranstaltete Infor­mations- und Diskussionsforum behandelt das aktuelle DOMEA-Konzept 2.0: An den beiden Tagen werden die Inhalte des Organisationskonzep­tes 2.0, der Erweiterungsmodule und des Anforderungskatalogs 2.0 vorgestellt und diskutiert.

In Workshops soll der Nutzen und die Anwendbarkeit in der Praxis erör­tert werden. Parallel zu den Workshops präsentiert MACH® - wie auch andere zertifizierte Produkthersteller - in einer begleitenden Ausstellung am Messestand 1 seine Softwarelösung. Die Teilnehmer erhalten damit die Möglichkeit, die produktspezifische Umsetzung der in den Workshops diskutierten Aspekte direkt vor Ort kennen zu lernen.

Das vollständig Web-basierte System von MACH® ist eine integrierte Lösung für Dokumentenmanagement, Vorgangsbearbeitung und Archi­vierung. Bei der DOMEA-Zertifizierung im Oktober 2004 hat das Produkt das beste Prüfergebnis der insgesamt elf zertifizierten Lösungen er­zielt. Mit der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft, dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie dem Bundesamt für Sera und Impfstoffe haben sich Mitte 2005 gleich drei Bundesbehörden im Rahmen der Initiative BundOnline 2005 entschieden, beim Umstieg auf die elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung auf die MACH Software zu setzen. Damit wollen die Behörden eine effizientere Bearbeitung der eingehenden Anträge erreichen. Weitere Vorteile der elektronischen Vorgangsbearbeitung: Suchzeiten werden durch den besseren Zugriff auf Informationen reduziert, interne und externe Prozessteilnehmer schneller beteiligt sowie Lauf- und Liegezeiten reduziert.

Die Erfahrungen und Anforderungen aus diesen Projekten hat MACH in der neuen Version ebenso umgesetzt wie viele Anforderungen des DOMEA-Konzepts 2.0. Außerdem hat das Software- und Beratungshaus sein System an verschiedene Basiskomponenten der Initiative BundOn­line 2005 angebunden, unter anderem an die virtuelle Poststelle, den Formularserver sowie die Zahlungsverkehrsplattform des Bundes. Gleichzeitig wurde die MACH Software funktional und ergonomisch wei­ter optimiert. Auch das MACH Bürgerportal - es wurde erstmals zur CeBIT 2005 vorgestellt - zeigt sich in der aktuellen Version benutzer­freundlicher und funktional reicher. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.mach.de oder telefonisch unter 0451 - 70 64 70.


Hinweis für die Redaktionen
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de.

Zusatzinformation
Die MACH AG mit Stammsitz in Lübeck ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement und Unternehmenssteuerung. Zielgruppen sind öffentliche Verwaltungen und Dienstleistungsunternehmen. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH neben seiner Software ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen, wie z. B. IT-Beratung, IT-Administration, Projektbegleitung sowie Schulung und Entwicklung. MACH hat 2003 einen Umsatz von rund 10,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden (z. B. Bundesministerium des Innern, Polizei in Nordrhein-Westfalen) auch Kommunen (z. B. Landeshauptstadt Kiel), Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen (z. B. Johannes-Gutenberg-Universität Mainz) sowie Dienstleistungsunternehmen (z. B. Schlüssel-Reederei). Das Software- und Beratungshaus beschäftigt an den Standorten Lübeck, Berlin, Düsseldorf und München derzeit 120 Mitarbeiter.

Ihre Redaktionskontakte:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
D-23558 Lübeck
Tel: +49 451 70647-0
Fax: +49 451 70647-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: http://www.mach.de


good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 464 Wörter, 3807 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...