info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rockwell Automation GmbH |

Rockwell Automation stellt Safety Automation Builder vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Neues E-Tool hilft beim Automatisieren der Sicherheitssysteme und spart Zeit beim Maschinendesign


Rockwell Automation stellt mit dem Safety Automation Builder (SAB) ein neues Designtool vor, mit dessen Unterstützung der Konstrukteur eine schnelle und einfache Auslegung seiner Sicherheitssysteme durchführen kann. Die SAB -Software führt den Bediener...

München/Haan-Gruiten, 15.05.2013 - Rockwell Automation stellt mit dem Safety Automation Builder (SAB) ein neues Designtool vor, mit dessen Unterstützung der Konstrukteur eine schnelle und einfache Auslegung seiner Sicherheitssysteme durchführen kann.

Die SAB -Software führt den Bediener Schritt für Schritt durch den Entwurfsprozess der benötigten Sicherheitstechnik. Hierbei erleichtert eine graphische Abbildung der Maschine den Aufbau der erforderlichen Sicherheitsfunktionen ebenso wie die Auswahl aller notwendigen Allen-Bradley Sicherheits-Komponenten und -Systeme. Abschließend können die Performance Level (PL) (gemäß EN ISO 13849-1) der jeweiligen Sicherheitsfunktion mit Hilfe der SISTEMA (Sicherheit von Maschinen und Anlagen)-Software des IFA verifiziert und, falls notwendig, modifiziert werden.

In der Vergangenheit war der Arbeitsablauf für Konstrukteure sehr aufwändig. Nach dem Ausdruck des Maschinenlayouts wurden zuerst feststehende und bewegliche Schutzeinrichtungen eingezeichnet und potenziell gefährliche Zugänge samt den erforderlichen Sicherheitsfunktionen identifiziert. Danach wurden die Sicherheitskomponenten - Sensorik, Logik und Aktuatorik - ausgewählt und der erreichte Performance Level (PL) der Sicherheitsfunktion berechnet. Das Resultat war eine Liste benötigter Sicherheitsprodukte und PL -Berechnungen, die anschließend noch in Dokumente, Zeichnungen und Berichte übertragen werden musste.

Die SAB-Software dagegen automatisiert den Sicherheits-Auswahlprozess, beschleunigt den Systementwurf und reduziert menschliche Fehler. Mit dem SAB-Tool können Konstrukteure eine Abbildung der abzusichernden Maschine importieren. Die Software trägt die ausgewählten Sicherheitsprodukte zusammen, generiert eine Stückliste und erstellt die für SISTEMA benötigten Daten. Als Ergebnis der automatischen SISTEMA -Berechnung erhält der Anwender die Bestätigung der erreichten Performance Level der Sicherheitsfunktionen sowie eine entsprechende SISTEMA Projektdatei.

"Unsere jüngst im Bereich Maschinensicherheit durchgeführte Marktumfrage mit Ausblick auf das Jahr 2016 ergab, dass Rockwell Automation der weltweit führende Anbieter im Bereich der Maschinensicherheit sein wird", kommentiert Sal Spada, Research Director bei der ARC Advisory Group. "Mit der Einführung neuer Sicherheits-Tools wird diese führende Marktposition weiter ausgebaut. Die neue Safety Automation Builder Software des Unternehmens - basierend auf dem weltweit größten Sicherheits-Portfolio - unterstützt Konstrukteure beim Entwurf von Sicherheitssystemen. Die Kunden können damit aus einer einzigen vertrauenswürdigen Quelle das gesamte von ihnen benötigte Sicherheits-Knowhow beziehen."

Das SAB-Tool steht auf der Website von Rockwell Automation kostenlos zum Download zur Verfügung. Um die Möglichkeiten des SAB-Tools optimal auszuschöpfen, sollten auch SISTEMA für die PL-Berechnung und die Software ProposalWorks von Rockwell Automation für die Produktauswahl und die Ausgabe der Stückliste heruntergeladen werden.

Darüber hinaus stellt Rockwell Automation neue Dokumentationen für unterschiedliche Sicherheitsfunktionen zur Verfügung. Die fertig ausgearbeiteten Dokumente liefern detaillierte Informationen zu vielen Sicherheitsapplikationen, darunter auch spezielle Funktionen sowie eine Bewertung der Sicherheit mit Performance-Level einschließlich der erforderlichen Sicherheitskomponenten - vom Sensor, über die sichere Verarbeitung bis zum sicheren Aktuator. Zum Umfang der Dokumente gehören außerdem Teilelisten, Stromlaufpläne, eine SISTEMA-Projektdatei sowie Verifikations- und Validierungspläne.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 421 Wörter, 3827 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rockwell Automation GmbH lesen:

Rockwell Automation GmbH | 23.07.2013

Prozessautomatisierungssystem PlantPAx mit verbesserter Visualisierung und Prozess-Skid-Integration

Haan-Gruiten, 23.07.2013 - Rockwell Automation hat sein Prozessautomatisierungssystem PlantPAx weiter ausgebaut und gibt Unternehmen unterschiedlicher Industriezweige damit die Möglichkeit, die Bedienung mit Hilfe automatisierter und flexibler Ablä...
Rockwell Automation GmbH | 16.07.2013

Rockwell Automation veröffentlicht neue White Paper zu DCS-Migration

Haan-Gruiten, 16.07.2013 - Viele Prozessanlagen laufen derzeit mit einem veralteten Leitsystem (Distributed Control System, DCS). Ist ein DCS am Ende seiner Nutzungsdauer angelangt, muss auf ein neues Automatisierungssystem migriert werden. Die drei ...
Rockwell Automation GmbH | 02.07.2013

Neuer industrieller Ethernet-Switch erleichtert Integration mehrerer Maschinen in ein Netzwerk

Haan-Gruiten, 02.07.2013 - Die Integration von Maschinen in die Netzwerkarchitektur einer Anlage kann sich als schwierig erweisen, denn die IP-Adresszuweisungen von OEMs entsprechen nicht immer den Anforderungen der Endanwender an IP-Adressen im Netz...