info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cartesis |

Nur 21 % der weltweit tätigen Unternehmen sind mit der Anpassungsfähigkeit ihrer Budgetierungsprozesse zufrieden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Umfrage von Cartesis ergibt auch mangelhafte strategische Abstimmung bei Planungs-, Forecastings- und Budgetierungsprozessen

Frankfurt/Main, 15. Dezember 2005 – Cartesis, weltweit führender Spezialist für BPM-Software (Business Performance Management), gibt die Ergebnisse einer Studie zum Thema Finanzplanung bekannt, deren Zielsetzung war, die Bedürfnisse, Erwartungen und das Verhalten der Finanzentscheider in globalen Unternehmen hinsichtlich Planung und Forecasting zu untersuchen.

Die Umfrage basiert auf Interviews mit Entscheidungsträgern in 281 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 100 Mio. US-Dollar in den USA, Großbritannien, Deutschland und Frankreich, die in Planung, Budgetierung und Forecasting eingebunden sind. 64 % dieser Unternehmen sind ein- bis mehrfach börsennotiert. Die vollständige Studie steht ab Januar 2006 zur Verfügung.

Die Studie ergab, dass es bei globalen Unternehmen hinsichtlich der Verbindung von Strategie und deren Ausführung Nachholbedarf gibt, auch wenn ihnen die Bedeutung dessen durchaus bewusst ist. Dabei geben 76 % der Unternehmen weltweit an, dass sie eine bessere Verknüpfung von operativer Ausführung und Unternehmenszielen erreichen müssen.

„Die hohe Nachfrage nach Performance-Management-Anwendungen spiegelt den Fokus globaler Unternehmen wider, wenn es um die Verbesserung von Prozessen und Systemen zur Unterstützung von Planung und Forecasting geht“, kommentiert Trevor Walker, VP Product Marketing bei Cartesis. „Dennoch bestätigt die Umfrage, dass es eine deutliche Lücke zwischen der Vision eines Unternehmens und deren Umsetzung gibt. Budgetierung, Planung und Forecasting sind wichtige Komponenten jedes BPM-Projekts und Cartesis rät seinen Kunden, einen integrierten Ansatz zu wählen, der alle BPM-Prozesse zusammenfasst und Strategie und Ausführung durch Verbesserungen der Planungsmethoden aufeinander abstimmt.“

Allgemeine Unzufriedenheit mit wichtigen Prozessen
Lediglich 21 % der Befragten äußerten sich als sehr zufrieden mit der Anpassungsfähigkeit ihres Budgetierungsprozesses an veränderte Geschäftsbedingungen und nur 18 % als sehr zufrieden mit ihrer aktuellen Anwenderoberfläche und den Möglichkeiten für die Budgeterstellung. Ebenfalls waren nur 18 % sehr zufrieden mit dem Einblick, den sie in Planannahmen und Details haben und nur 25 % der Entscheider sind zufrieden mit der Kontrolle, die sie über die gesamte Planung haben.

„Budgetierung, Planung und Forecasting sollten die Hauptkomponenten jedes Performance-Management-Projekts bilden, denn dies sind derzeit die heftigsten „Schmerzpunkte“ für die meisten Organisationen und betreffen die meisten Anwender “, so Frank Buytendijk, Research VP bei Gartner. „Die Umsetzung eines Performance-Management-Projekts im Hinblick auf diese drei Aspekte bietet die größten möglichen Vorteile und ist die Voraussetzung für eine „High-Performance-Kultur“ im Unternehmen. Ein solches Unternehmen wird Marktentwicklungen früher und gründlicher als andere verstehen, seine besten Mitarbeiter halten und weniger Probleme mit der Reaktion auf externe Anforderungen haben. “

Strategische und operative Anpassung
Ein wichtiger Bereich, den Unternehmen verbessern wollen, ist „die bessere Anpassung der Budgeterstellung an die Unternehmensziele“. Eine wichtige Methode zur Erreichung einer besseren organisatorischen Abstimmung ist die tiefere Verteilung von Verantwortlichkeiten in der Organisation. Dennoch stuften die befragten Unternehmen diesen Punkt relativ weit unten auf der Prioritätenliste ein. Nur 43 % der Befragten gaben als wichtiges Ziel an, dass „Verantwortlichkeiten direkt den zuständigen Managern zugeordnet werden sollten“ und etwa dreimal so viele äußerten den Wunsch, eher weniger als mehr Mitarbeiter in die Budgetierung einzubeziehen.


Eine weitere Methode zur Umsetzung strategischer Ziele in einer Organisation ist die Einführung entsprechender Kennzahlen als Messgröße gegenüber diesen Zielen. Dennoch zeigte die Umfrage, dass Unternehmen statt auf strategisch ausgerichtete Messgrößen eher auf nichtstrategische Ziele wie die Kostenkontrolle ausgerichtet sind.

Des Weiteren kann die bessere Verbindung zwischen Ausführung und Strategie durch häufigere Aktualisierungen von Planung und Forecastings erreicht werden. Dennoch hinkt ein Großteil der Unternehmen hier deutlich hinterher:

• nur 23 % aktualisieren ihre operative Planung vierteljährlich
• nur 31 % aktualisieren ihre Budgetierung vierteljährlich
• nur 41 % aktualisieren ihre Forecastings monatlich

„Die Umfrage von Cartesis zeigt, dass der größte Teil globaler Unternehmen die Planungs- und Forecastingprozesse bislang nur auf eine Reihe von Basisaufgaben und solche auf höchster Ebene ausgerichtet hat“, kommentiert Rob Kugel, Vice President und Research Director, Ventana Research. „Obwohl der Abgleich von Strategie und Ausführung sowie Kostenkontrolle und höhere Profitabilität zweckdienliche Ziele sind, werden sie in modernen komplexen Organisationen noch nicht ausreichend berücksichtigt. Dabei könnten Planung und Forecasting auch dazu genutzt werden, um die individuelle Performance der Mitarbeiter zu verbessern und die tatsächlichen Kostenfaktoren im Unternehmen besser zu verstehen.“

Cartesis
Cartesis ist der weltweit größte Spezialist für BPM-Software und bietet zuverlässige Lösungen zur Steigerung der Finanz- und Business Performance in Unternehmen. Kunden von Cartesis erhalten genau die erforderliche Kontrolle und den Einblick, um Entwicklungen im sich rasch verändernden geschäftlichen Umfeld einschätzen und darauf reagieren zu können. Nach der kürzlich erfolgten Übernahme von INEA und AIS Corporation verfügt das Unternehmen jetzt über Best-of-breed-Anwendungen für Planung und Informationsbereitstellung, die mit seiner hervorragenden Lösung für Finanzreporting und Compliance zu einem einheitlichen Konzept für Business Performance Management zusammengeführt wurden.

Cartesis ist das am schnellsten wachsende Softwareunternehmen im BPM-Markt. Ein Viertel der Fortune-Global-100-Unternehmen vertrauen bereits auf die leistungsfähige Technologie von Cartesis, um komplexe Informationen und Prozesse in einem einheitlichen Datenmodell zusammenzuführen, das sich einfach und konsistent auf unterschiedliche Regionen und Geschäftsbereiche anwenden lässt. Cartesis mit Hauptsitz in Paris unterhält Niederlassungen in Brüssel, Frankfurt/Main, London, Norwalk (USA), Tokio, Toronto und Utrecht. Das Unternehmen hat über 1.300 Kunden und Partner in 44 Ländern weltweit. Weitere Informationen gibt es unter www.cartesis.de.

Kontakt
Cartesis Deutschland GmbH
Nicole Heyne
Lyoner Straße 15, Atricom
D-60528 Frankfurt/Main
Tel.: +49(0)69/60 60 87-0
Fax : +49(0)69/60 60 87-11
E-Mail: nheyne@cartesis.com

IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Richard T. Lane oder Katrin Striegel
Zeppelinstraße 25
D-55131 Mainz
Tel.: 0 61 31 / 89 13 89
Fax: 0 61 31 / 83 52 94
E-Mail: info@imc-pr.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, IMC, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 853 Wörter, 6975 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cartesis lesen:

Cartesis | 27.03.2007

Cartesis macht BPM-Anwendern ein Migrationsangebot

„Change is Best" - unter dieses Motto stellt Cartesis, einer der weltweit führenden Spezialisten für Finanz- und Business-Performance-Management (BPM), sein neues Migrationsangebot. Wer sich nach der Übernahme seines bisherigen Softwarelieferante...
Cartesis | 06.02.2007

Cartesis unterstützt Microsoft Office 2007 und Windows Vista

Cartesis, Spezialist für Finanz- und Business-Performance-Management (BPM), unterstützt nun auch Microsoft Office 2007 und Windows Vista. Bislang arbeitete die Performance Management Suite Cartesis 10 bereits mit dem Microsoft Office Business Score...
Cartesis | 12.12.2006

Gartner positioniert Cartesis als Visionär

Cartesis, Spezialist für Finanz- und Business-Performance-Management (BPM), hat es zum zweiten Mal in Folge in den „Visionaries Quadrant" der Gartner Group geschafft. In der neuesten Ausgabe ihres „2006 CPM Suites Magic Quadrant" bezeichnen die Ma...