info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ZBO - Zentrale Bau Organisation |

Massivhaus günstig bauen mit Eigenleistungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wie auch bei jeder anderen Bauweise kann man auch bei Massivhäusern ordentlich Geld sparen, indem man sich mit Eigenleistungen am Hausbau beteiligt.

Wer den Eigenheim-Neubau erwägt, hat die Wahl zwischen der Ausführung als schüsselfertiges Haus oder dem Hausbau mit Eigenleistungen. In den meisten Fällen sind die Malerarbeiten und Teppicharbeiten, sowie die Außenanlagen ohnehin nicht im Hauspreis enthalten. Diese eher überschaubaren Leistungen können problemlos vom Bauherrn selbst übernommen werden.



Verfügt der Bauherr über handwerkliche Vorkenntnisse, lässt sich beim Hausbau besonders viel Geld durch Eigenleistungen einsparen. Wichtig ist jedoch, dass sich der Bauherr über den Umfang der Eigenleistungen im Klaren ist. Zu bedenken ist hierbei, dass er die Baumaterialien selbst beschaffen und diese dann auch fachgerecht einbauen oder/und bearbeiten können muss. Je nach Umfang der geplanten Eigenleistungen sollte unbedingt der dafür beanspruchten Zeit eine gewisse Bedeutung beigemessen werden. Tätigkeiten, wie das Verlegen der Fliesen oder der Einbau von Innentüren, können sich ziemlich einfach anhören und wer vielleicht einen Heimwerkerkurs besuchte, mag auch entsprechend motiviert sein.Jedoch gilt es zu berücksichtigen, dass einem Fachmann die Tätigkeiten sehr viel schneller von der Hand gehen und somit unter Umständen die prognostizierte Einsparung von Baukosten dadurch neutralisiert, dass die Gesamtbauzeit verlängert wird.



Wer sich über den Umfang der Arbeit und den damit verbundenen Materialkosten im Klaren ist, wird einige Tätigkeiten beim Neubau des Eigenheims gern selbst übernehmen.

Eigenleistungen können Spaß bereiten und erfüllen den Bauherren auch mit Stolz. Schließlich wird er eine ganz andere Verbindung zum Eigenheim haben, wenn er sich am Hausbau aktiv beteiligt hat.

Zu den beliebten Eigenleistungen gehören auch die Dämmungsarbeiten, jedoch sollte man hier wirklich auch mal einen Experten konsultieren. Es wäre aus verschiedenen Aspekten fatal, wenn sich das verwendete Material und dessen Verarbeitung als falsch erweist. Gleiches gilt auch für den Trockenbau: Im Heimwerkerkurs sieht das alles ziemlich einfach aus und in der Tat, können diese Tätigkeiten von geübten Heimwerkern übernommen werden. Jedoch sollte dann auch bei der Ausführung der Trockenbauarbeiten darauf geachtet werden, dass die Herstellung der Trennwände, die Verkleidung der Sanitärbereiche und Dachschrägen auch etwas Erfahrung voraussetzt.



Generell sollte im Vorfeld genau geklärt werden

- ob die erteilte Gutschrift für den Fortfall von Bauleistungen fair und realistisch ist.

- ob die Gewährleistung für die übrigen Gewerke nicht durch die Eigenleistung gefährdet wird.

- ob die erforderlichen Tätigkeiten tatsächlich in der Freizeit ausgeführt werden können.

- ob auf die Zusagen eingeplanter Bauhelfer wirklich Verlass ist.



Nur wenn die gewählten Eigenleistungen zum Schluss auch tatsächlich eine Kostenersparnis einbrachten, hat sich der Aufwand für die Bauherren gelohnt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Ingo Brandes (Tel.: 03402301654), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 415 Wörter, 3438 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema