info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Friedrich Lütze GmbH |

Immer richtig verbunden.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mit der Safecon Kabelkonfektionierung macht der Automationsspezialist Lütze M23-Rundsteckverbinder fit für den Einsatz in rauen Industrie-Umgebungen - und das bereits ab Losgröße Eins.

Kunststoffumspritzte Rundsteckverbinder gehören heute zum Standardrepertoire in der industriellen Automatisierung. Insbesondere dann, wenn es um eine sichere Verbindung geht. Ihr Nachteil: Kunststoffumspritzungen lassen sich erst ab größeren Stückzahlen wirtschaftlich produzieren. LÜTZE bietet nun mit SAFECON eine Alternative, die diesen Anforderungen gerecht wird und die hohe Schutzart IP 66/67 erfüllt. Die technische Lösung: Die Rundsteckverbinder werden bei LÜTZE mit einer Kunststofftülle versehen, welche die Stecker komplett ummantelt. LÜTZE SAFECON eignet sich damit für eine Vielzahl von Signal- und Leistungsanwendungen in rauen Industrieumgebungen. Alle Längen, insbesondere auch Zwischenlängen, sind von LÜTZE kurzfristig lieferbar.



LÜTZE setzt mit den SAFECON Kabelkonfektionierungen auf maschinell gefertigte sichere Verbindungstechnik. Der Vorteil: Kundenspezifische Lösungen und Losgrößen ab einem Stück können problemlos realisiert werden. Durch die maschinelle Fertigung bei LÜTZE ist eine stets gleichbleibende Qualität aller produzierten Einheiten garantiert.



Verschlossen wie vergossen - LÜTZE SAFECON, die sichere Verbindung.



Die LÜTZE SAFECON Kunststoffummantelungen stehen einer Kunststoffumspritzung qualitativ in nichts nach. Sie beinhaltet zusätzlich einen integrierten Knickschutz, so dass bei bewegtem Einsatz das Kabel besser geführt ist. Die Gefahr einer Beschädigung oder sogar eines Aderbruches ist damit minimiert. SAFECON verfügt zudem über ein Innenmetallgehäuse für die 360° EMV-Schirmung.



LÜTZE SAFECON Steckverbinder sind gemäß der Schutzart IP 66/67 unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen, wie Feuchtigkeit und Staub. Sie sind speziell für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen konzipiert und dementsprechend resistent gegenüber Säuren, Laugen, Alkoholen, Mineralölen, Kraftstoffen und Fetten. Weiterer Vorteil: Ein unbeabsichtigtes oder gar manipulatives Öffnen des Steckergehäuses ist ausgeschlossen, der sichere Anschluss ist damit garantiert.



Das LÜTZE SAFECON Lieferprogramm umfasst Konfektionierungen für Rundsteckverbinder von 6- bis 28-polig, bei Übertragungsleistungen bis zu 30 A bei 630 V. Alle LÜTZE SAFECON Rundsteckverbinder sind kompatibel zu den gebräuchlichen Standardsystemen, wie z.B. von SIEMENS, BOSCH REXROTH, LENZE und SEW sowie vielen anderen Systemen mit M23 Anschluss.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Wolfram Hofelich (Tel.: 07151/6053-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 320 Wörter, 2781 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Friedrich Lütze GmbH lesen:

Friedrich Lütze GmbH | 19.06.2014

On the road again

Wie sieht die Zukunft im Schaltschrank aus? Wie können Hotspots vermieden werden? Wie erhöhe ich die Lebensdauer meiner Komponenten und die Verfügbarkeit meiner Anlagen? Der Weinstädter Automations-Spezialist, Friedrich Lütze, bringt mit der LSC...
Friedrich Lütze GmbH | 15.06.2014

Offen, modular, universell

Mit LCOS hat LÜTZE ein IP20 Gehäuse-System entwickelt, das sich sowohl als Einzelgehäuse und "Stand-Alone-Lösung" einsetzen oder durch werkzeugfreies Zustecken von Daten- und/oder Energie-Modulen zu einem kompletten und modularen I/0-System erwei...
Friedrich Lütze GmbH | 24.05.2014

5 Schritte zum Montagerahmen.

Mit dem kostenlosen Online-Konfigurator können Anwender problemlos auf das LSC AirSTREAM Verdrahtungssystem umsteigen bzw. sich als Bestandskunde einen LÜTZE LSC AirSTREAM Verdrahtungsrahmen selbst konfigurieren. Die intuitive Bedienung, zahlreiche...