info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
stilsicher, Lektorat & Reden |

Kunst im Fokus - das Bonner stilsicher-Frauennetzwerk wird immer kreativer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ausstellung in Haus und Garten mit inspirierenden Fotos und Malereien

Berauscht von der Natur, mit dem besonderen Blick für die feinsten Details von Blüten und Insekten, bringt Fotografin Birgit Pütz das "gewisse Etwas" in ihre außergewöhnlichen Fotografien. Auch die Malerin und Biologin Kirsten Treis lässt sich von der Liebe zur Natur inspirieren. Sie greift dann beherzt zum jederzeit bereit liegenden Pinselset, selbst wenn es zwischen Kind und Kegel zu Hause manchmal nur für zwei, drei Pinselstriche reicht. Dass die beiden Frauen ihr künstlerisches Engagement erstmals in einer Ausstellung zeigen konnten, haben sie dem Bonner stilsicher-Frauennetzwerk zu verdanken. Am vergangenen Freitag stellte Netzwerk-Gründerin, Lektorin Stephanie Jana, nicht nur, wie bei den sonstigen Treffen der selbstständigen Frauen, ihr Wohnzimmer zur Verfügung. Dieses Mal wurde das gesamte Haus in Bonn-Kessenich, der eigene Garten und der des Nachbarn zur Ausstellungsfläche der ersten Vernissage des stilsicher-Netzwerks unter dem Titel: "Da lebt doch was!".



"Das Glück ist mit den Kreativen" hätte darüber hinaus das Sprichwort des Tages sein können, denn für die gesamte Zeit der Vernissage hielten sich die Regenwolken zurück und die Sonne schien vor blauem Himmel. Insgesamt 30 Netzwerkerinnen und Besucher flanierten durch Haus und Garten, in dem die Naturfotografien von Birgit Pütz und die Acrylbilder von Kirsten Treis ausgestellt waren.

Da schmückten Bilder mit Seerosenblättern auf dem Poppelsdorfer Weiher und Baumlandschaften aus dem Kottenforst den Holzzaun, weiße Schwäne schauten von der Treppe im Hausflur, ein meisterhaft fotografiertes Gingkoblatt in Nahaufnahme neben der Yucca-Palme im Wohnzimmer und ein riesiges Foto einer zauberhaften lila Blüte mit Käfer nahm wie selbstverständlich Platz auf der Gartenliege.



In einer Gesprächsrunde im Rahmen der Vernissage brachten die Teilnehmerinnen des Netzwerk-Treffens ihre Begeisterung über die Kunstwerke zum Ausdruck und gaben den Künstlerinnen Tipps, wie sie ihre Werke professionell vermarkten könnten. Wenn auch die persönliche Inspiration und Freude an ihrer Arbeit im Vordergrund steht, würden die beiden Frauen in Zukunft auch gerne von ihrer Kunst leben können. Mit der Ausstellung ist der erste Schritt in diese Richtung getan. Das Netzwerk hat die Weichen gestellt.



Weitere Infos und Links zu den Künstlerinnen: http://www.lektorat-stilsicher.de/netzwerk.html



stilsicher-Netzwerk



Seit seiner Gründung 2010 finden die stilsicher-Netzwerktreffen alle sechs bis acht Wochen statt. Angereichert mit exklusiven Fachvorträgen, Präsentationen und Autorenlesungen erwartet die Teilnehmerinnen jedes Mal neue Inspiration und Motivation. Mittlerweile gehören über 60 Frauen aus den verschiedensten Branchen zu dem Bonner Frauennetzwerk.



Gründerin und Gastgeberin Stephanie Jana (www.lektorat-stilsicher.de) wird unterstützt von den Gründungsmitgliedern und PR-Frauen Ursula Kollritsch (www.sommer-frisch.de) und Simone Blaschke (www.blaschke-pr.de).


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Stephanie Jana (Tel.: 0177-6036502), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 455 Wörter, 3845 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von stilsicher, Lektorat & Reden lesen:

stilsicher, Lektorat & Reden | 21.01.2013

Rhein trifft Main - Frankfurter Krimiautor liest bei Bonner Frauennetzwerk

"Am Anfang steht die Idee, die Geschichte schreiben dann meine Figuren selbst", erzählt Gerd Fischer von seiner Arbeit als Krimiautor. Zum ersten Mal hielt der Frankfurter Autor und Verleger eine Lesung vor einem ausschließlich weiblichen Publikum....