info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LANCOM Systems GmbH |

Deutsche Hochsicherheits-VPN-Router schützen Unternehmen, Industrieanlagen, Behörden und KRITIS vor Angriffen aus dem Netz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Cyber-Sicherheit: LANCOM Systems erhält Common Criteria- Sicherheitszertifikat vom BSI


Der führende deutsche Netzwerkhersteller LANCOM Systems hat heute vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine Zertifizierung gemäß Common Criteria (CC) erhalten. (BSI- Zertifizierungsnummer: BSI-DSZ-CC-0815-2013) Zertifiziert wurde...

Aachen, 27.05.2013 - Der führende deutsche Netzwerkhersteller LANCOM Systems hat heute vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine Zertifizierung gemäß Common Criteria (CC) erhalten. (BSI- Zertifizierungsnummer: BSI-DSZ-CC-0815-2013) Zertifiziert wurde das neue LANCOM Router-Portfolio für die hochsichere VPN- Standortvernetzung (CC-Serie) mit der speziellen Hochsicherheits-Firmware LCOS 8.70 CC. Die Urkunde wurde in den Räumen des BSI in Bonn durch den Abteilungspräsidenten Zertifizierung, Bernd Kowalski, übergeben. Das neue LANCOM CC-Portfolio umfasst kompakte VPN-Router und leistungsfähige zentralseitige Gateways mit zahlreichen Schnittstellenoptionen zum Aufbau hochsicherer, performanter WAN-Verbindungen über leitungsbasierte Netze und Mobilfunk. Eine Übersicht der zertifizierten Geräte ist auf der LANCOM- Website abrufbar. Die Geräte sind ab Ende Juni erhältlich und bieten Unternehmen, Behörden und kritischen Infrastrukturen (KRITIS) maximalen Schutz vor Cyber-Angriffen, Konkurrenzausspähung und Wirtschaftsspionage.

Vollumfängliche BSI-Zertifizierung und große Modellvielfalt

Die LANCOM Router haben einen sehr aufwändigen, rund zweijährigen Zertifizierungsprozess gemäß den international anerkannten Sicherheitsstandards Common Criteria (CC) durchlaufen. Mit CC EAL 4+ erreichten sie die höchste Zertifizierungsstufe für kommerzielle Netzwerkprodukte. Im Gegensatz zu anderen Lösungen am Markt umfasst die Zertifizierung von LANCOM nicht nur das IPSec-VPN, sondern auch Routing, Firewalling, Backup und Redundanz sowie Management und Virtualisierung. Zudem bietet das Portfolio zahlreiche Modellvarianten: von kompakten Routern mit Ethernet, Glasfaser, ADSL und Mobilfunk (inkl. LTE) bis zu leistungsfähigen zentralseitigen VPN-Gateways für bis zu 1.000 Gegenstellen.

Made-in-Germany und Backdoor-Freiheit als Sicherheitsgaranten

Die neue LANCOM CC-Serie wird - wie das gesamte LANCOM Kernportfolio - in Deutschland entwickelt und produziert und basiert auf dem vollständig von LANCOM entwickelten Closed-Source-Betriebssystem LCOS.

Mit der BSI-Zertifizierung bieten die LANCOM VPN-Router standortübergreifenden Netzen und kritischen Infrastrukturen umfassende, unabhängig testierte Hochsicherheit gegen das gesamte Gefahrenspektrum aus dem Internet: Abhören, Manipulation, Sabotage. Als Basis dienen die hunderttausendfach erprobten LANCOM Business-Router. Damit haben Unternehmen und Verwaltung erstmals die Möglichkeit, zu wirtschaftlichen Konditionen leistungsfähige und flexible Hochsicherheits-VPN-Strukturen mit BSI-zertifizierten Netzwerkkomponenten aufzubauen. Zudem garantiert LANCOM, dass die Produkte frei von versteckten Zugangsmöglichkeiten (Backdoors) sind. Router mit solchen Hintertüren sind meist leicht angreifbar und stellen ein hohes Sicherheitsrisiko für jede IT- Infrastruktur dar.

"Die Zertifizierung durch das BSI ist ein besonderer Meilenstein für uns", erläutert Ralf Koenzen, Geschäftsführer der LANCOM Systems GmbH. "Sie untermauert unsere jahrelange Kompetenz im Netzwerkmarkt und bestätigt unser umfassendes Sicherheitsversprechen von unabhängiger Stelle. Wir sind stolz darauf, mit dieser einzigartigen Kombination aus einem umfangreichen deutschen Router-Portfolio und BSI-Zertifizierung hochsichere VPNs für eine Vielzahl an Unternehmen und Verwaltungseinrichtungen erstmals realisierbar zu machen."

Höchster Schutz für Daten, Telefonie und Videokonferenzen

Typische Anwendungen sind die Anbindung von Außenstellen und Filialen, die Vernetzung mit Kunden und Lieferanten, der Schutz von Industrieanlagen und der abgesicherte Zugang zu Trusted Cloud-Diensten oder übergeordneten Netzen, z. B. in der öffentlichen Verwaltung. Ebenfalls eignet sich die Lösung zur günstigen, abhörsicheren Verschlüsselung von IP-Telefonie und Videokonferenzen.

Damit bieten auf Basis der LANCOM CC-Serie aufgebaute Netze höchsten Schutz vor Cyber-Angriffen, Industriespionage und Konkurrenzausspähung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 451 Wörter, 4074 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LANCOM Systems GmbH lesen:

LANCOM Systems GmbH | 22.11.2016

Neuer LANCOM VPN Client: VPN-Bypass, IPv6 und HomeZone bringen Mehrwert für Anwender und Administratoren

Aachen, 22.11.2016 - LANCOM Systems, der führende deutsche Hersteller von Netzwerkinfrastrukturlösungen für Geschäftskunden und die öffentliche Hand, stellt die Version 3.11 seines IPSec-basierten Advanced VPN Client (AVC) vor. Der Client bietet...
LANCOM Systems GmbH | 31.10.2016

Netzwerkinfrastrukturhersteller LANCOM Systems gewinnt Rohde & Schwarz als strategischen Partner

Aachen, 31.10.2016 - LANCOM Systems, der führende deutsche Hersteller von Netzwerkinfrastrukturlösungen für Geschäftskunden und die öffentliche Hand, hat mit Rohde & Schwarz einen neuen Anteilseigner gewonnen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bu...
LANCOM Systems GmbH | 05.10.2016

LANCOM Systems baut Cloud-Vertriebseinheit auf

Aachen, 05.10.2016 - Zur Vermarktung seiner LANCOM Management Cloud baut der deutsche Netzwerkhersteller LANCOM Systems eine vollständig neue Vertriebseinheit auf. Das Cloud-Vertriebs-Team wechselt geschlossen vom ehemaligen SD-WAN-Spezialisten OCED...