info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Werdewelt GmbH |

werdewelt entwickelt Landingpage für Stress-Modell von persolog

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Responsive und mobilfähig: die Landingpage für das persolog Stress-Modell realisiert von werdewelt


Stressprävention wird in Unternehmen immer wichtiger ? allerdings reagieren Menschen vollkommen unterschiedlich auf Stress. Für Personalverantwortliche gestaltet sich die Suche nach einer für ihre Mitarbeiter geeignete Stresspräventionsmaßnahme schwierig,...

Haiger, 29.05.2013 - Stressprävention wird in Unternehmen immer wichtiger ? allerdings reagieren Menschen vollkommen unterschiedlich auf Stress. Für Personalverantwortliche gestaltet sich die Suche nach einer für ihre Mitarbeiter geeignete Stresspräventionsmaßnahme schwierig, denn nicht immer sind Firmen, die sich auf Stressbewältigung spezialisiert haben, auch als solche auf Anhieb zu finden. Das Trainingsunternehmen persolog, das seit 45 Jahren in Zusammenarbeit mit Professoren, Psychologen und Universitäten Modelle und Seminarkonzepte als Lerninstrumente entwickelt, setzt dabei auf die langjährige Erfahrung der Werbeagentur werdewelt unter der Geschäftsführung von Benjamin Schulz, die für das Stress-Modell von persolog jetzt eine mobilfähige Landingpage umgesetzt und ein Anzeigenkonzept gestartet haben.

In das bestehende persolog-Design integriert sein sollte die Landingpage und zum aktuellen Messekonzept passen. Zusammen mit dem von werdewelt entwickelten Anzeigenkonzept wird durchweg die Bedürfnisebene angesprochen. Personalverantwortliche finden auf dieser Landingpage genau die Themen, die ihnen bei der Suche nach professioneller Stressprävention wichtig sind: Wege aus dem Stress, individuelle Stressbewältigung, Minimieren von Fehlzeiten und wie man ein attraktiver Arbeitgeber wird, sind die Hauptthemen, die hier angesprochen werden. Was Kunden über persolog sagen können Interessierte ebenso erfahren, wie die nächsten Zertifizierungstermine zum persolog Stress-Modell und eine direkte Kontakt- und Anmeldemöglichkeit.

'Uns war es sehr wichtig, alle relevanten Komponenten abzubilden ohne dass die Seite überladen wirkt', so die Leiterin Marketing und Verkauf Deutschland der persolog GmbH, Susanne Wagner über die Zusammenarbeit mit werdewelt und ergänzt: 'Benjamin Schulz und sein Team haben das sehr professionell umgesetzt. Sie haben genau verstanden, worauf es uns ankommt.'

Deutschlandweit arbeiten mehr als 5000 ausgebildete Trainer und Personalmanager mit den Modellen und Seminarkonzepten von persolog. Außerdem besteht eine internationale Zusammenarbeit mit 14 Partnern, die als zertifizierte Trainer, Coaches und Berater in und für Unternehmen aktiv unterwegs sind.

Mehr Informationen zu werdewelt http://www.werdewelt.info/home/

Hier gelangen Sie zur Landingpage von persolog: http://www.persolog.de/stressmodell/home/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 287 Wörter, 2420 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Werdewelt GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Werdewelt GmbH lesen:

werdewelt GmbH | 02.11.2016

Sicher erfolgreich als Musiker

Manche entdecken ihre Passion in der Musik, bewerben sich bei einem Orchester oder gründen eine eigene Band und wollen damit so richtig durchstarten. Dabei stoßen die meisten bald auf das gleiche Problem: Talent ist nur ein Teil des Wegs zu einer e...
werdewelt GmbH | 26.10.2016

Personal Branding: Fundament politischer Kampagnen?

Politiker haben eine Aufgabe: die Stimme des Volkes vertreten. Ohne das Vertrauen der Menschen können sie also nicht politisch tätig werden. Marketing-Fachmann Benjamin Schulz, der Menschen aller Branchen wie Unternehmer und Dienstleister zu ihrer ...
werdewelt GmbH | 25.10.2016

Personal Branding - das ideale Marketing für Heilpraktiker

Viele Heilpraktiker kämpfen mit geringen Patientenzahlen. Grund dafür ist oft nicht etwa mangelhafte Fachkenntnisse, sondern die Tatsache, dass vielen Menschen die Alternativmedizin gar nicht in den Sinn kommt, wenn sie therapeutischen Hilfe suchen...