info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Küsta GbR |

Eingeweiht und abgezogen - Die Reiki-Falle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Reiki und andere Einweihungen versprechen große Dinge, doch handelt es sich um eine der größten Übel unserer Zeit! Anstatt Energie zu geben, wird man krank durch Energieraub!

Seit inzwischen nahezu 100 Jahren gibt es Reiki, oder Rei-Ki, aber auch viele andere Systeme die Heilung oder zumindest die Übertragung von Lebensenergie versprechen. Dieses Versprechen ist sicher definitiv die Wahrheit, doch wird dabei vergessen mitzuteilen, in welche Richtung es geht. So glaubt jeder, der die Einweihung als etwas Positives sieht, dass eine Übertragung von Lebensenergie auf ihn selbst erfolgt. Woher diese kommen soll, bleibt erst einmal offen. Darüber muss man ja nicht nachdenken. Dabei sagt es doch bereits der Name "Lebensenergie", dass es sich um Energie vom lebenden Organismus handelt.



Als Wolfgang Künzel und Steffi Stange die Firma Küsta GbR gründeten und die Elobrain®-Seminarreihe, war beiden bereits klar, dass es bei Einweihungen, egal wie sie heißen, ob Reiki oder Engelseinweihungen, Segnungen oder ähnliches, häufig darum geht, Besetzungen im Körper zu installieren, die wiederum nichts anderes zu tun haben als Lebensenergie (!) in ein weltweites Netzwerk einzuspeisen, also dem Wirtskörper abzuziehen. Prinzipiell haben also alle recht, die behaupten, dass zum Beispiel bei Reiki Lebensenergie übertragen wird. Nur eben in anderer Richtung als gedacht.



Techniken wie z.B. Quantenheilung kommen völlig ohne Einweihung aus, Elobrain - Akasha Healing® benötigt nicht einmal einen besonderen Bewusstseinszustand bei noch größerer Effizienz. Warum also eine Einweihung? Sie ist definitiv nicht notwendig. Um zu verstehen was hier geschieht, muss einem klar werden, dass wir spirituelle Wesen sind, die gerade eine körperliche Erfahrung machen. Zum Zeitpunkt der Zeugung wird der entstehende Körper einer Seele zugeteilt. Diese benutzt den Körper für ihre Erfahrung in der Dualität. Im Laufe des Lebens kann es geschehen, dass sich eigene Seelenanteile abspalten und es kann geschehen, dass sich weitere, fremde Seelen hinzugesellen, ob auf Einladung, ungebeten, oder eben aus Unwissenheit eingeladen wie bei den besprochenen Einweihungen, die aus diesem Grund durchgeführt werden. Damit der neue Wirt nichts bemerkt, wird selbstverständlich zunächst ein Wohlgefühl erzeugt. Es soll sich ja um eine positive Erfahrung handeln. Erst später wird vom Eingeweihten seine Lebensenergie entzogen, dann aber dauerhaft. Der Eingeweihte verändert sich gegenüber seiner Umwelt. Die Umwelt nimmt es meist als negativ wahr. Der Eingeweihte jedoch meint genau das Gegenteil. Er ist jetzt ja etwas Besonderes. Wenn der Welpenschutz jedoch abgelaufen ist, wird dem Körper und der Seele Energie entzogen um sie dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Der Körper reagiert häufig mit Krankheit oder zumindest mit einem niedrigeren Energieniveau, an das man sich jedoch schnell gewohnt und das niedrige Niveau als normal ansieht. Die Besetzung wiederum sorgt brav dafür, dass man keinen Bezug herstellt zur Einweihung und auch Krankheiten nicht damit in Zusammenhang bringt. Weiterhin zieht die eingeweihte Person auch ohne etwas zu tun aus ihrer Umwelt ständig Energie ab und wird so zum "Energievampir". Im Umfeld dieser Personen wird man sich daher häufig schlapp und energielos fühlen. Kennen Sie das?



Doch werden nun sicher die Einwände kommen, dass Reiki & Co. ja bei Krankheiten erfolgreich eingesetzt werden kann. Sehen wir uns z.B. Krebs an. Krebs entsteht häufig, wenn man dabei ist seinen Lebensplan zu verfehlen. Das führt zur Selbstzerstörung, wenn man es nicht erkennt und danach handelt. Die medizinische Chemotherapie unterstützt das noch. Reiki und Co. entziehen dem Krebs die Energie. Auch diese Methoden heilen keineswegs, sondern führen nur zu einer anderen Form des Ablebens oder der Erkrankung.



Auch für Hypnotiseure und andere Therapeuten stellen solch eingeweihte Personen eine Gefahr dar. Im Rahmen der Hypnose- oder Therapiesitzung wird eine ganz besondere energetische Verbindung hergestellt. Solche Therapiesitzungen sind meist extrem energieraubend. Aurasichtige Personen können die Energieübertragung sogar sehen. Es handelt sich hierbei um eine violette Energie, die zur eingeweihten Person fließt. Auch das weltweite Energienetz ist violett und überdeckt das weiß-goldene Energienetz der Erde.



Ist man einmal eingeweiht und trotz aller Vorsichtsmaßnahmen der Besetzungen aufgewacht, wird es nun problematisch. Einweihungen gibt es inzwischen sogar kostenlos bei EBay. Entweihungen jedoch sind nicht vorgesehen. Selbst wenn man zum Beispiel aus der katholischen Kirche austreten möchte, erfährt man, dass die Taufe angeblich nicht rückgängig zu machen ist. Ebenso wie die freiwillige Abgabe eines verliehenen Doktortitels nicht vorgesehen ist oder ein Papst im Normallfall nicht zurücktreten kann.



Wolfgang Künzel und Steffi Stange haben nun ganz besondere Techniken entwickelt um Besetzungen und Einweihungen zu entfernen. Mit Hilfe von Interviews in Hypnose und mit dem Akasha Reading von morphischen Feldern konnten die Techniken noch effizienter gestaltet werden. Die Erfolge sind grandios! Selbst Fernentweihungen werden möglich. Im Rahmen der Elobrain®-Seminare Akasha Reading® und Akasha Healing® werden diese Entweihungen auf Wunsch durchgeführt und im Akasha Healing Seminar auch gelehrt.

Zur Durchführung dieser Techniken ist keine weitere Einweihung möglich. Wir wurden mit allem geboren was wir benötigen!



Seminarangebote für nur 399 Euro inkl. Mwst. zum Erlernen der Techniken des Akasha Readings und des Akasha Healings, sowie zur Entweihung aus allen Systemen:



15./16.06.2013 Akasha Reading® in Köln

06./07.07.2013 Akasha Reading® in Ludwigsburg

24./25.08.2013 Akasha Reading® in Köln

07./08.09.2013 Akasha Healing® in Ludwigsburg

21./22.09.2013 Akasha Reading® in Hamburg

05./06.10.2013 Akasha Reading® in Reisbach/Niederbayern

19./20.10.2013 Akasha Healing® in Hamburg

09./10.11.2013 Akasha Healing® in Reisbach/Niederbayern

23./24.11.2013 Akasha Healing® in Köln



Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kuesta.de, unter Telefon +49 (0)152-08947075 oder per E-Mail unter kontakt@kuesta.de.



Es wird darauf hingewiesen, dass die Küsta GbR Wolfgang Künzel und Steffi Stange keinerlei Kontakt zu Kirchen wie Scientology oder anderen Glaubensgemeinschaften oder Sekten pflegt und diesen auch nicht angehört! Die gelehrten Techniken sind wissenschaftlich derzeit noch nicht untersucht worden und aus diesem Grund auch nicht anerkannt.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Steffi Stange (Tel.: 03522-529474), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 935 Wörter, 7125 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema