info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zoetis |

Subklinische Circovirusinfektion (PCV2) als mögliche Ursache starker Gewichtsunterschiede bei Schlachtschweinen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Berlin, Mai, 2013 – In einer aktuellen Untersuchung aus dem Jahr 2012 (Lyoo et al., The Canadian Journal of Veterinary Research 2012) wurde in sieben Schweine haltenden Betrieben aus Minnesota (USA) zwei Wochen vor der Schlachtung den jeweils 30 leichtesten sowie 30 schwersten Tiere einer Mastgruppe Blut entnommen und auf Circoviren (PCV2) untersucht. Dabei wurden bewusst Betriebe ausgewählt, die keine klinischen Symptome einer PCV2-Infektion zeigten. In allen Betrieben wurden routinemäßig kommerzielle PCV2-Impfstoffe eingesetzt.

Es zeigte sich erstens, dass die leichtesten Tiere der Partie signifikant mehr Circoviren im Blut aufwiesen als die schwersten Tiere. Zweitens war der gemessene Gewichtsunterschied zwischen den leichtesten und schwersten Tieren mindestens 27 kg. Als mögliche Gründe für die hohe Gewichtsvarianz führen die Autoren – neben Haltungs-, Fütterungs- und genetischen Faktoren – Krankheiten und ungeeignete Impfschemata an.
Die Autoren schlagen deshalb vor, in Betrieben mit einer hohen Gewichtsvariabilität am Ende der Mast das PCV2-Impfschema zu kontrollieren und ggfs. anzupassen.


Zoetis
Zoetis ist das weltweit führende Tiergesundheitsunternehmen. Wir widmen uns der Aufgabe, die Herausforderungen unserer Kunden auf immer bessere Weise zu lösen. Dabei bauen wir auf unsere 60-jährige Expertise als Geschäftsbereich von Pfizer in der Erforschung, Entwicklung und Herstellung von Impfstoffen und Arzneimitteln mit besonderem Augenmerk auf Nutztiere, Kleintiere und Pferde. Die Firma erzielte im Jahr 2011 einen weltweiten Jahresumsatz von 3,2 Milliarden Euro. Zoetis hat mehr als 9.500 Mitarbeiter und ist in etwa 70 Ländern vor Ort vertreten, einschließlich 29 Produktionsstandorten in 11 Ländern. Mit unseren Produkten unterstützen wir Tierärzte, Nutztierhalter und Halter von Kleintieren und Pferden in 120 Ländern.

# # #

flemmkomm
Kommunikation & PR

Edelweißweg 14
57072 Siegen
Tel.: +49 (0)271 - 70 30 733
Fax: +49 (0)271 - 70 30 744

E-Mail: pr@flemmkomm.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bianca Flemm, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 201 Wörter, 1507 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Zoetis


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zoetis lesen:

Zoetis | 21.08.2014

Zoetis ist mit dem „Eutermobil“ auf großer Deutschland-Tour

In jeder Region laden praktizierende Tierärzte ihre interessierten Landwirte zu Fachvorträgen ein, mit anschließender Diskussion und Verpflegung. Zu den Referenten gehören hauptsächlich unternehmenseigene Tierärzte (Area Veterinary Manager), di...
Zoetis | 12.06.2013

Zoetis bietet Studenten Theorie und Praxis mit dem „Kuhflüsterer“

Die Veranstaltung begann mit einer Plenarsitzung mit einem interaktiven Vortrag zum Thema „Kommunikation Landwirt – Tierarzt, worauf kommt es an?“ von Dr. Joep Driessen (Vetvice Group Netherlands). Driessen trainiert als Spezialist für die Körpe...
Zoetis | 21.02.2013

Fortbildungsangebote von Zoetis VETSupport+™

Erkrankungen der Gliedmaßen und damit verbundene Lahmheiten sind in Rinderbeständen ein häufiges Problem. Hochleistende Milchkühe sind besonders betroffen. Deshalb besteht bei vielen Tierärzten das große Bedürfnis, ihr Fachwissen zum Thema Kla...