info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bestattungshaus Bovensmann KG |

Abschiednahme auf moderne Art und Weise mit dem Abschiedsbaum im Bestattungshaus Bovensmann

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


In der hell und freundlich gestalteten Trauerhalle des Bestattungshauses Bovensmann können Angehörige eine nach individuellen Wünschen gestaltete Trauerfeier abhalten und in Würde Abschied nehmen.

Der Inhaber des Hauses des Abschieds in Schwerte Sascha Bovensmann stellt in einem Video auf der Startseite der Internetpräsenz des Bestattungshauses die Arbeit als Bestattermeister vor. Das Bestattungshaus Bovensmann gibt es schon seit knapp 80 Jahren, es wurde von seinem Großvater gegründet und wird derzeit von ihm in dritter Generation weitergeführt. Die Philosophie des Familienunternehmens besagt, dass der Mensch im Mittelpunkt steht. Dies ist zum einen natürlich auf die Angehörigen eines Verstorbenen bezogen. Wenn diese ins Bestattungshaus kommen, dann werden sie entsprechend gut betreut und beraten. Auf der anderen Seite beinhaltet dieser Leitspruch aber auch den würdigen Umgang mit dem Verstorbenen. Nach eigener Aussage von Sascha Bovensmann wird der Verstorbene hier stets so versorgt, als wäre er ein guter Freund oder sogar ein Familienmitglied. Im Bestattungshaus Bovensmann legt man außerdem großen Wert auf Qualität. Diese Qualität konnte unter anderem auch dadurch nachgewiesen werden, dass sich das Bestattungshaus bereits im Jahr 2006 freiwillig nach ISO zertifizieren ließ, was im vergangenen Jahr nochmal vom TÜV abgeprüft wurde. Die Qualifikation der Mitarbeiter steht außerdem an erster Stelle, so dass sich die Angehörigen hier wirklich in den besten Händen fühlen können. In der Trauerhalle des Bestattungshauses gibt es ein so genanntes Seelenfenster oberhalb des Sarges, welches einen alten Brauch aufgreift. Früher, wenn jemand zuhause verstarb, wurde ein Fenster geöffnet, damit die Seele des Verstorbenen gen Himmel fahren konnte. Dieser Brauch wurde hier modern umgesetzt. Die Trauerhalle ist hell, mit warmen Farben gestaltet und lichtdurchflutet, hier kann in würdevoller Atmosphäre Abschied genommen und eine Trauerfeier abgehalten werden. Man hat sich verschiedene Dekorationselemente und so genannte Abschiedselemente überlegt, so wurde zum Beispiel ein Abschiedsbaum kreiert. Die Idee zu dem Abschiedsbaum ist im Bestattungshaus entstanden und wurde gemeinsam mit einer Schwerter Künstlerin entwickelt. Er stellt eine moderne Art und Weise dar, auf Wiedersehen zu sagen. Weitere Informationen hierzu finden sich unter www.bovensmann.com.



Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Sascha Bovensmann (Tel.: 0 23 04 - 1 65 48), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 321 Wörter, 2471 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bestattungshaus Bovensmann KG lesen:

Bestattungshaus Bovensmann KG | 09.07.2013

Ihr Bestattungshaus Bovensmann in Schwerte gibt Hinterbliebenen und ihrer Trauer Raum

Das Bestattungshaus Bovensmann bietet auf seiner Webseite Kunden und Interessierten die Möglichkeit, die Räumlichkeiten des Hauses des Abschieds vorab in einer virtuellen Führung kennenzulernen. Das Bestattungshaus ist im Herzen von Schwerte geleg...
Bestattungshaus Bovensmann KG | 14.05.2013

Wichtige und hilfreiche Informationen zum Thema Bestattung auf der Webseite des Bestattungshauses Bovensmann

Geschichten aus dem Bestattungshaus erfährt man normalerweise weder auf der Straße noch von Nachbarn oder Freunden. Auf der ansprechend gestalteten Webseite des Bestattungshauses Bovensmann kann man sie jedoch nachlesen und dabei viele oftmals nich...
Bestattungshaus Bovensmann KG | 16.04.2013

Das moderne Bestattungshaus Bovensmann bietet einfühlsame Beratung für Menschen in Schwerte und Umgebung

Bei einem Sterbefall zuhause ist es besonders wichtig, in jedem Fall sofort den Hausarzt zu benachrichtigen. Sollte der Hausarzt nicht erreichbar sein, so sollte der ärztliche Notdienst verständigt werden. Es ist nämlich stets Aufgabe eines Arztes...