info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DNS:NET Internet Service GmbH |

HbbTV über IP ?DNS:NET und IP.NETCOM mit neuer IPTV Plattform

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zur AngaCOM präsentieren DNS:NET Internet Service GmbH und IP.NETCOM den Start ihrer neuen IPTV/HbbTV Plattform


Klassisches Triple Play auf Basis IP in geschlossenen Netzen der DNS:NET, das bietet der Berlin/Brandenburger Carrier DNS:NET ab sofort mit seiner neuen IPTV Plattform. In der Praxis bedeutet das, der Endkunde bekommt einen Telefonanschluss, eine VDSL-Verbindung...

Köln/Berlin, 05.06.2013 - Klassisches Triple Play auf Basis IP in geschlossenen Netzen der DNS:NET, das bietet der Berlin/Brandenburger Carrier DNS:NET ab sofort mit seiner neuen IPTV Plattform. In der Praxis bedeutet das, der Endkunde bekommt einen Telefonanschluss, eine VDSL-Verbindung plus TV. Es werden alle fernsehspezifischen Dienste und Informationen sowie HbbTV angeboten. Die Besonderheit dabei: mit Hilfe der Softwareplattform AiMS der Fa. IP.NETCOM wird HbbTV über IP umgesetzt. Sämtliche verschlüsselten Kanäle werden direkt an die Set-top-Boxen der Kunden übertragen und erst vor Ort entschlüsselt; somit können auch über IP die HD Plus Kanäle sowie mit Conax oder CI+ verschlüsselten Programmen verbreitet werden.

Mit der DNS:NET IPTV Plattform wird auch dem gegenwärtigen Trend nach mehr Bandbreite Rechnung getragen. Start des Angebotes wird die Region Berlin-Brandenburg sein. Alexander Lucke erläutert: 'Carrier wie DNS:NET haben natürlich den Vorteil der skalierbaren Bandbreiten, so dass flexibel jederzeit Dienste eingebunden werden können, die der Nutzer sowie die Immobilienwirtschaft nachfragen. Das Portfolio ist dabei umfangreich und umfasst Standarddienste inklusive der Bezahlprogramme.' Hierbei werden den Kunden über Portale nicht nur TV Kanäle aller Art, sondern auch Zusatzinhalte wie Wetter, News, lokale Informationen, Mediatheken (Catchup-TV), und vieles mehr angeboten.

Aus Sicht der Carrier geht es in Zukunft zunehmend um Glasfaserversorgung bis in die Wohnung. Nur eine Anbindung per Glasfaserkabel stellt sicher, dass auch in Zukunft die Bandbreitenanforderungen der Mieter erfüllt werden können. Dank der FTTB (Fibre to the Building) Technologie können Geschwindigkeiten zwischen 50 und 100 Mbit/s erreicht werden ? bei FTTH (Fiber to the Home) ein Vielfaches davon.

Mehr Infos auf der AngaCOM Halle 10.1, am Stand R15 der Firma IP.NETCOM. (www.ipnetcom.at)


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 264 Wörter, 1948 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DNS:NET Internet Service GmbH lesen:

DNS:NET Internet Service GmbH | 07.03.2014

DNS:NET Rechenzentren bieten regionalen Systemhäusern volle Flexibilität

Hannover/Berlin, 07.03.2014 - Neben der Basis-Infrastruktur, den 10 Gbit Glasfaserringen in Berlin und Brandenburg (150 und 3000 km Glasfasertrasse) sowie den Telefonnetzen, erweitert die Berlin/Brandenburger Telekommunikationsgesellschaft DNS:NET In...
DNS:NET Internet Service GmbH | 04.03.2014

DNS:NET erweitert regionale Präsenz am Standort Zossen und den Partnervertrieb in Brandenburg

Zossen/Bernau/Berlin, 04.03.2014 - Die DNS:NET Internet Service GmbH erweitert ihre regionale Präsenz um eine weitere Adresse in Brandenburg. Ab März öffnet der DNS:NET Shop in Zossen (im Süden von Berlin) seine Türen. Geleitet wird die Niederla...
DNS:NET Internet Service GmbH | 18.12.2013

VDSL Pakete von DNS:NET mit Geschwindigkeitsgarantie

Bernau/Berlin, 18.12.2013 - Multimediafans können sich in diesem und im nächsten Jahr freuen, denn wer bis zum 15. Januar 2014 das 100 MBit/s Paket bestellt, erhält dafür nicht nur die bestmögliche Geschwindigkeit sondern auch gratis ein Apple T...