info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
4iMEDIA Agenturgruppe |

Zur Sicherheit der Umwelt - Hochwasserschutz bei der Heizanlage

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die letzten Tage bedeuteten für viele Familien ein persönliches und finanzielles Drama. Bilder von den überschwemmten Gebieten zeigen nur einen Teil des gesamten Ausmaßes der Katastrophe.

Immer noch kämpfen die Helfer in den betroffenen Gebieten. Aber bei den Schutzmaßnahmen wird ein Problem oftmals vernachlässigt: Bei Hochwasser auslaufende Heizöltanks können erhebliche Umweltschäden anrichten. Deshalb müssen diese höchsten Sicherheitsansprüchen genügen.



Die größte Gefahr dabei ist, dass ein starker Auftrieb entsteht und der Tank sich losreißen kann. Wird dieser dabei undicht, schädigt er nicht nur Ihr Haus, sondern verunreinigt unter Umständen mehrere Millionen Liter Wasser. "Je leerer ein Heizöllagertank ist, desto hochwassergefährdeter ist er erstaunlicherweise. Das Entscheidende hierbei sind die Auftriebskräfte, die auf ihn wirken. "Beispielsweise erzeugt ein leerer Tank mit einem Fassungsvermögen von 1.000 Litern einen Auftrieb von einer Tonne. Deswegen muss der Heizöltank in Gebieten mit Überschwemmungsgefährdung die 1,3-fache Sicherheit gegen Aufschwimmen des leeren Tanks bei völliger Überflutung bieten", erklärt Wolfgang Ebert, Heizölexperte von TOTAL.



Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Tank gegen Hochwasser zu schützen. Eine geeignete Methode ist beispielsweise die Verankerung der Heizöltanks am Boden, an den Wänden oder der Decke. Erdtanks lassen sich sichern, indem Sie mit einer schweren Betonplatte abgedeckt werden oder die Erdmenge darüber erhöht wird.



Ein zusätzlicher Tipp: Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie sich in jedem Fall von einem Fachmann (Statiker, Architekt, Tankbauer) beraten.





Versendung erfolgt

durch die 4iMEDIA Agenturgruppe

------------------------------------------------



4iMEDIA Agenturgruppe

Inhaber: Kay A. Schönewerk

Villa Schröder im Seeburgviertel

Goldschmidtstraße 31

04103 Leipzig



Bankverbindung

Postbank Berlin

Kto.: 11 33 01 00

BLZ.: 100 100 10

IBAN: DE46100100100011330100

BIC/SWIFT-CODE: PBNKDEFF



Finanzamt Leipzig II

IdNr.: 67 040 251 988



Aussendung erfolgt in Kooperation mit der TOTAL Deutschland GmbH

www.heizoel.total.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Kay A. Schönewerk (Tel.: 0341/870 98 4-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 258 Wörter, 2139 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von 4iMEDIA Agenturgruppe lesen:

4iMEDIA Agenturgruppe | 18.03.2014

Steuerfalle Schornsteinfegerbesuch: Heizölkunden müssen achtsam sein

Um nicht die mögliche Steuerrückerstattung einzubüßen, ist es wichtig, sich ab sofort vom Schornsteinfeger eine spezielle Rechnung ausstellen zu lassen. Zukünftig müssen Kehrarbeiten und Feuerstättenschau darauf getrennt aufgeführt werden. La...
4iMEDIA Agenturgruppe | 03.02.2014

10 Tipps gegen Schummler & Betrüger beim Heizölkauf

Aber bei der Lieferung empfiehlt es sich, genau aufzupassen, damit alles optimal läuft. Zehn Tipps, was dabei zu beachten ist, haben wir im Nachfolgenden zusammengestellt. Tipp 1: Informieren Sie sich regelmäßig über die aktuellen Heizölpreise....
4iMEDIA Agenturgruppe | 31.07.2013

Sommerzeit ist Reisezeit - Tipps für einen entspannten Urlaub

Egal ob Kühlschrank, Wasserhähne oder Herde - diese Dinge werden immer wieder vor der Abfahrt überprüft. Stiefmütterlich wird hingegen oftmals die Heizungsanlage behandelt - schließlich heizt sie im Sommer nicht und wird deswegen leicht vergess...