info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Arivus GmbH |

Arivus stellt intelligentes LED Vorschaltgerät mit OFDM Powerline-Kommunikation für Außenleuchen vor.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Intelligenter elektrischer Treiber für LED Straßenleuchten mit integrierter Powerline Kommunikation (PLC) Schnittstelle ermöglicht autarke und ferngesteuerte Lichtlösungen ohne anfällige Datenkabel.

Das DLC®-300 EL-150 ist das erste Gerät einer Serie von intelligenten elektrischen Treibern für LED Straßenleuchten mit integrierter Powerline Communication (PLC) Schnittstelle. Diese ermöglicht intelligente und ferngesteuerte Lichtlösungen. Das 150 Watt EVG benötigt dazu keine zusätzlichen teuren und anfälligen Datenkabel, da die Kommunikation das bestehende Stromkabel (Powerline) zur Datenübertragung nutzt. Somit kann jeder OEM Partner oder Lampenbetreiber seine Leuchten einfach und kostengünstig mit intelligenten Kontroll- und Steuerfunktionen ausstatten.



Die Lampensteuerung (an/aus/Helligkeit) kann bedarfsgerecht ferngesteuert und somit der Stromverbrauch reduziert werden. Währenddessen wird der Lampenzustand permanent überwacht. Schaltstatus, Fehler, Verbräuche, Leuchtdauer und weitere Parameter können jederzeit erfasst und ausgewertet werden um Betrieb und Wartung effizienter und effektiver zu gestalten. Somit können gegenüber normalen und bereits sehr energieeffizienten LED Leuchten nochmals bis zu 30% Energie durch gezielte Steuerung eingespart werden.



"Mit dem DLC®-300 EL-150 bieten wir unseren Kunden einen einfachen und ökonomischen Weg um bestehende und künftige Straßenleuchten mit Intelligenz zu versehen - ohne teuren Infrastrukturausbau", sagt Uwe Hering, CEO der Arivus. "Unsere DLC® Lichtlösung amortisiert sich für den Betreiber durch Energieeinsparungen in der Regel in weniger als fünf Jahren und gewährleistet dank robuster OFDM Technologie auch in großen Installationen die sichere Kommunikation durch geringe Latenz und hohe Datenraten."



Arivus verwendet den eigenen standardkonformen DLC® Powerline Chipsatz der vierten Generation. Er beinhaltet die PLC Schnittstelle und zusätzliche Funktionen für intelligente Vorschaltgeräte. Die zuverlässige und robuste Kommunikation wird durch eine integrierte Vorwärtsfehlerkorrektur (FEC) und das fortschrittliche OFDM (Orthogonal Frequency-Division Multiplexing) Verfahren, welches im Vergleich zu früher verwendeten FSK (Frequency Shift Key) Verfahren mehrere parallele Träger nutzt, gewährleistet. Eine eingebaute Verschlüsselung ermöglicht optional eine gesicherte Datenübertragung.



Das DLC®-300 EL-150 ist für den Einbau in den Kopf oder Mast der Lampe vorgesehen und wird über einen Arivus DLC® Access Point (AP) angesprochen. Ein AP kann hunderte DLC®-300 EL-150 über bis zu 15km lange Stromleitungen steuern. Größere Reichweiten sind im Repeater-Modus möglich. Bei fehlender AP-Verbindung kann das DLC®-300 EL-150 zudem autark arbeiten. Es schaltet und dimmt dann eigenständig auf Basis eines voreingestellten oder erlernten Kalenders.



Das integrierte EVG bietet zwei linear dimmbare PWM Kanäle für LED Stränge von je 700mA und 70 Watt mit konstanter Stromversorgung für eine homogene Lichtfarbe. Der effiziente Betrieb wird über einen Leistungs-faktorkorrekturfilter (PFC) gewährleistet. Über einen externen NTC kann zudem ein Übertemperaturschutz aktiviert werden. Das SELV-konforme Design mit Schutzklasse IP67 erlauben einen sichere Wartung und hohe Beständigkeit. Das DLC®-150 EL-150 gehört zur SOL (Smart Outdoor Lighting) Produktfamilie. Leistungskonfigurationen mit bis zu 4 PWM Kanälen und weiteren Schnittstellen (z.B. für Sensoren) und Funktionen sind auf Wunsch verfügbar.



über das SOL - Smart Outdoor Lighting - System:

Das SOL Systemangebot der Arivus umfasst Geräte für die Kontrolle und Steuerung von Lichtanlagen. Das DLC®-300 EL-150 EVG wird durch den notwendigen DLC®-300 Access Point sowie diverse DLC® Remotes, integrierte und stand-alone Systeme, ergänzt. Diese bieten die Möglichkeit, die PLC Kommunikation in existierende Anlagen zu integrieren, bestehende Lampentreiber über DALI oder 0-10V Schnittstellen anzusteuern oder Sensoren einzubinden. Das SOL System ermöglicht somit ein fortschrittliches Licht-management für vielfältige Anwendungen wie beispielsweise in der Straßenbeleuchtung, in Industrieanlagen, Parkplätzen und Tunneln. Arivus entwickelt zudem Steuersysteme für gewerbliche Innenraumbeleuchtungen.






Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Steffen Schwarzer (Tel.: 00499105996057), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 556 Wörter, 4639 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema