info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
forum erleuchtung |

2. Berlin Kongress 2013 forum erleuchtung vom 02. bis 04. August

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


40 aufgewachte spirituelle Lehrer und Referenten tauschen sich vor Publikum zum Thema BEWUSSHEIT UND WELT aus

Der zweite Berlin Kongress 2013 forum erleuchtung vom 02. bis 04. August beleuchtet das Paradoxon der Gleichzeitigkeit von Leerheit und Fülle, Formlosigkeit und Form, Nichtexistenz und Existenz, etc.

Bei der als Fachtagung konzipierten Veranstaltungsreihe geht es nicht um das Phänomen des Erwachens. Vielmehr stehen Fragestellungen nach dem Erwachen im Mittelpunkt – insbesondere die gesellschaftliche Relevanz des Phänomens Erleuchtung.

An 3 Tagen mit je 3 zweieinhalbstündigen Blöcken tauschen sich 40 aufgewachte Lehrer und Referenten aus verschiedenen spirituellen Traditionen offen und menschlich vor Publikum aus. Eingeleitet werden diese prozessorientierten Gespräche mit vielfältigen Vorträgen darüber, wie Bewusstwerdung in der Gesellschaft wirkt.

Bot die offene Struktur der Veranstaltung 2012 unter dem Motto VERTIEFUNG UND LEHRE den Teilnehmern die Möglichkeit, den Zusammenhang zwischen dem Bewusstsein des erwachten Lehrer und seiner Tätigkeit als Lehrer zu beleuchten und im Zentrum des Wirkens unmittelbar zu erfahren, geht es 2013 um das Thema BEWUSSTHEIT UND WELT. Hierbei sollen Fragestellungen rund um die Transformation der individuellen Perspektive in ein spirituelles Feldbewußtsein als Grundlage sozialer Kompetenz in einer aufgewachten Gesellschaft erörtert und Raum für neue “Erfahrungen“ und Vertiefung geboten werden.

Von der individuellen Perspektive zum Feldbewußtsein
Hintergrund des aktuellen Diskurses ist die Tatsache, das heutzutage immer mehr Menschen aufwachen und gleichzeitig offensichtlich wird, dass der Paradigmenwechsel zwar die Identifikation mit den ichhaften Wahrnehmungs- und Verhaltensmustern löst – jedoch nicht das Ego selbst.
Untersucht werden soll, wie eine finale Auflösung der Ichhaftigkeit bei gleichzeitiger Aufgabe der individuellen Perspektive „gelingen“ und in ein spirituelles Feldbewußtsein übergleiten kann.
forum erleuchtung möchte durch den diesjährigen Berlin Kongress 2013 aufgewachten spirituellen Lehrern und allen am Aufwachen Interessierten interne Referenzerfahrungen ermöglichen, in denen die gewohnte individuelle Perspektive im Laufe der Jahre immer tiefgreifender durch ein Feldbewusstsein abgelöst werden kann.

Teilnehmende spirituelle Lehrer und Referenten
Folgende Lehrer haben ihr Kommen bereits zugesagt: Aktu • Allira Tanja Steisel • Ameen • Amrita • Armin Priester • Arne Eckert • Chela • Christian Meyer • Evelin Rosenfeld • Gaia • Gerard Kever • Gerd Valentinelli • Hans Steinke • HO Gerhard Strauss • Johann Kluczny • Ludmilla • Mari • Maria Anna Groß • Marion Nasser • Marionette Jens • Nabala • Nabhya • OWK Edgar Hofer • Peter Nasser • Prajnaji • Ralph Ueber • Ramon Brendel • Richard Graf • Roland Heine • Romen Banerjee • Ronny • Saajid Zandolini • Tobias Cielinsky • Venu K. M. Buckley
Um den Workshop-Charakter des Kongresses zu gewährleisten, ist die Publikumszahl auf 150 Plätze begrenzt. Einzelne Tage sind nicht buchbar. Frühzeitige Anmeldung ist unter kongress@forum-erleuchtung.de oder auf www.forum-erleuchtung.de möglich (Normaltarif 260 €, Frühbucherrabatt bis 15.6.013 210€). Veranstaltungsort: English Theatre, Berlin-Kreuzberg.

Buchveröffentlichung „Erleuchtung – Phänomen und Mythos“
Zu einem vertiefenden Verständnis des spirituellen Lebens nach dem Aufwachen trägt das Buch „Erleuchtung – Phänomen und Mythos“ bei, das zur Veranstaltung 2012 bei Silent Press erschienen ist und in dem 35 spirituelle Lehrer sehr offen und „persönlich“ aus ihrem Leben berichten. Die Publikation ist über www.forum-erleuchtung.de und unter buchbestellung@forumerleuchtung.de, für Euro 24,80 zzgl. 3 € Verpackung & Versand zu beziehen


Über forum erleuchtung
forum erleuchtung ist eine unabhängige Plattform für Erleuchtung, wo sich Spiritualität mit Geisteswissenschaft, Naturwissenschaft und Kultur trifft.
Sie unterstützt aufgewachte Menschen, sowie an einem aufgewachten Leben ernsthaft interessierte Menschen bei einem strukturierten und effektiven Austausch, der Fortbildung und dem persönlichen Wachstum in Wahrhaftigkeit.
Ziel ist es Techniken, Methoden und persönliche Erfahrungen spiritueller Lehrer zusammenzutragen, um auch über die spirituelle Szene hinaus in die Gesellschaft hinein zu wirken. Voraussetzung für eine gesellschaftliche Relevanz scheint eine Loslösung der individuellen Perspektive zugunsten einer Feldperspektive. Eine direkte Bewusstwerdung des spirituellen Feldes, das durch uns wirkt. www.forum-erleuchtung.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ariane Fuechtner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 581 Wörter, 4567 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema