info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PEAG Holding GmbH |

PEAG Personaldebatte zum Frühstück am 11.06.2013 in Düsseldorf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ministerin Löhrmann und Horst-Werner Maier-Hunke diskutierten über Strategien und Instrumente zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit

Auf der siebten PEAG Personaldebatte zum Frühstück in Düsseldorf am Dienstag, den 11. Juni 2013, diskutierten Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung sowie stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, und Horst-Werner Maier-Hunke, Präsident der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen.



"Im Hinblick auf die Ausbildungsgarantie setzen wir den Fokus mehr auf die Ausbildung an sich, als auf die Garantie einer anschließenden Weiterbeschäftigung. Die Gewichtung sollte hier klar darin liegen, über Bedarf auszubilden, statt aufgrund der Garantie von Weiterbeschäftigung weniger Ausbildungsplätze anzubieten", machte Ministerin Löhrmann ihre Position zur diskutierten Beschäftigungsgarantie für Jugendliche klar.



"In der Regel werden die Auszubildenden übernommen - trotz häufiger Über-Bedarf-Ausbildung. Eine garantierte Beschäftigungsverpflichtung nach der Ausbildung für alle halten wir nicht für zielführend. Für die M+E-Industrie haben wir hierzu im letzten Jahr vernünftige Regelungen gefunden", daraufhin Maier-Hunke.



"Die Schule der Zukunft muss die Jugendlichen in ihrer Entscheidung zur Berufswahl intensiv und professionell begleiten. Unternehmen sollten erkennen lernen, welche Bewertungskriterien für Ihren Ausbildungsplatz notwendig sind, das müssen nicht ausschließlich gute und sehr gute Noten sein", bemerkte abschließend Sven Kramer, Geschäftsführer der PEAG Holding GmbH.



Die PEAG PERSONALDEBATTE zum FRÜHSTÜCK diskutiert in Düsseldorf einmal im Monat über aktuelle Herausforderungen auf dem nordrhein-westfälischen Arbeitsmarkt. Anschließend beim Frühstück gibt es die Möglichkeit zum direkten Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit den Diskutanten und Gästen.

In Berlin findet diese arbeitsmarktpolitische Debatte bereits seit Januar 2011 großen Anklang.



peag-online.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Gerd Galonska (Tel.: 0231 56785-171), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 256 Wörter, 2450 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PEAG Holding GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PEAG Holding GmbH lesen:

PEAG Holding GmbH | 30.09.2015

Digitalisierung der Arbeitswelt – Neue Mitarbeiter, neue Zusammenarbeit, neue Steuerung?

Berlin – Nichts hat und wird die Arbeitswelt stärker verändern als die Digitalisierung. Arbeit ist unter anderem unabhängig von Standort und Tageszeit möglich. Dies werden Arbeitgeber ebenso nutzen wie Arbeitnehmer. Wie können sinnvolle Rahmen...
PEAG Holding GmbH | 02.09.2015

"Restrukturierung von Unternehmen – Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen in Zeiten des Wandels?

Diese Restrukturierungen sind meist als Anpassungen an veränderte Rahmenbedingungen zu verstehen. Andererseits steht der Prozess auch für Krisen-szenarien und Stellenabbau. Der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Dr. Gregor Gysi, und der ...
PEAG Holding GmbH | 22.07.2015

PEAG Personaldebatte zum Frühstück: Flüchtlinge in Deutschland - Rettung für den deutschen Arbeitsmarkt?

Dabei wäre eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt für die Flüchtlinge oftmals eine erste Perspektive zu mehr Eigenständigkeit. Auch der deutsche Arbeitsmarkt könnte von einer erfolgreichen Integration profitieren. Im Rahmen der PEAG PERSONALDEBA...