info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hegewald & Peschke GmbH |

Münzen im Härtetest: Automatischer Härteprüfer sichert Qualität in der Münzherstellung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Sicherer: Spezialhärtetester prüft die Qualität von Ronden // Einfacher: Zeitaufwändiges Sortieren und Magazinieren überflüssig // Schneller: 100 Ronden pro Stunde prüfbar // Effizienter: Härteprüfung nach Vickers, Brinell und Martens


Nossen, 21.06.2013 – Die Hegewald & Peschke MPT GmbH, Spezialist für kundenspezifische Mess- und Prüftechniklösungen von hoher Qualität, hat einen neuen Spezialhärteprüfer für die Münzherstellung entwickelt. Die Sonderprüfmaschine arbeitet mit Münzrohlingen, sogenannten Ronden, und führt dabei vollautomatisch Härteprüfungen nach Vickers, Brinell und Martens durch. Mit Hilfe von hoch modernen Komponenten realisiert die 500 N starke Maschine besonders hohe Prüfdurchsätze, lässt sich leicht bestücken und liefert äußerst präzise sowie zuverlässige Messwerte. Das erste Modell des neuen Spezialhärteprüfers der Hegewald & Peschke MPT GmbH ist bereits bei einem renommierten Hersteller von Münzrohlingen aus Deutschland im Einsatz.

Der neue Härteprüfer der Hegewald & Peschke MPT GmbH richtet sich u.a. an Hersteller von Rohlingen für die Herstellung von Euromünzen. Die Maschine übernimmt hier wichtige Aufgaben in der fertigungsnahen Qualitätssicherung. Ihre Prüfergebnisse liefern verbindliche Aussagen über die Qualität des eingesetzten Materials.

„Bei der Münzprüfung stehen höchste Präzision, Zuverlässigkeit und Qualität im Mittelpunkt.“, erklärt Volker Peschke, Geschäftsführer der Hegewald & Peschke MPT GmbH. „Selbst im Bereich der Härteprüfung sind kundenspezifische Problemlösungen gefragt. Dies ist eine Spezialität unseres Unternehmens. Daher konnten wir mit der Konstruktion und Fertigung der automatischen Münzhärteprüfanlage unser Können voll unter Beweis stellen.“

Arbeitsweise des vollautomatischen Ronden-Härteprüfers 500 N
Der neue Münzhärteprüfer der Hegewald & Peschke MPT GmbH wird mit Ronden der Größen14 bis 36 Millimeter und Randhöhen von 1,0 bis 3,0 Millimeter bestückt. Er ist stufenlos auf neue Abmessungen einstellbar und prüft sowohl homogene als auch mehrschichtige Ronden. Matte Probenoberflächen können ebenso verwendet werden wie hochglänzende Ronden aus den verschiedensten Materialien wie bspw. Aluminium, Kupfer, Nickel, Gold oder Silber.

Der Härteprüfer der Hegewald & Peschke MPT GmbH beinhaltet einen sogenannten Schwingförderer, der bis zu 100 Ronden mit einem Gesamtgewicht von 2 kg aufnimmt. Dieses neue System macht aufwendiges und zeitintensives Vormagazinieren und Sortieren überflüssig. Die Einstellung der Belastungskräfte erfolgt stufenlos über eine spezielle Prüfsoftware. Je nach Prüfverfahren werden die Proben nach dem Eindrucksetzen zur optischen Vermessung geführt. Ab der zweiten Prüfprobe verlaufen beide Arbeitsschritte parallel. Dies spart Zeit und erhöht den Durchsatz der Maschine.

Bei den von der Maschine realisierten Härteprüfverfahren werden spezielle Prüfkörper mit einer genau definierten Kraft und Geschwindigkeit auf den zu prüfenden Rohling gedrückt. Dabei entsteht ein kleiner Eindruck, der mit Hilfe der Auswertesoftware „CoinFlip“ vermessen und in definierte Härteskalen umgerechnet wird. Proben außerhalb der Toleranzen werden sofort über eine separate Schiene ausgegeben und können manuell geprüft werden.

CoinFlip erfasst, sammelt und archiviert alle Ergebnisse. Diese können ins betriebliche Netzwerk, nach Excel oder in Form eines Druckprotokolls übertragen werden.

Die Versuchsdurchführung und Auswertung erfolgt nach DIN EN ISO 6507 (Vickers-Härte), EN ISO 14577 (Martens-Härte) sowie DIN EN ISO 6506 (Brinell-Härte) in einem Belastungsbereich von 50 N bis 300 N.

Über die Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH
Der Mess- und Prüftechnik-Spezialist mit Sitz in Nossen bei Dresden entwickelt, produziert und vertreibt seit 1990 hochwertige Maschinen, Komponenten und Softwarelösungen zur Werkstoff-, Bauteil- und Komponentenprüfung. Hierzu gehören z. B. Universalprüfmaschinen, Härteprüfgeräte, Bauteil- und Möbelprüfstände sowie verschiedene Längenmessvorrichtungen für Industrie und Forschung. Die ca. 70 Mitarbeiter des Unternehmens mit Vertriebsbüros in ganz Deutschland bieten zudem verschiedene Services rund um das Thema Prüfen und Messen sowie die Nachrüstung von Universalprüfmaschinen. In den Bereichen Konstruktion und Softwareentwicklung pflegt Hegewald & Peschke enge Kooperatio-nen mit Hochschulen und Fraunhofer-Instituten, wodurch das hohe Niveau der Produkte sowie deren technische Aktualität sichergestellt werden. Hegewald & Peschke wurde nach ISO 9001 zertifiziert und betreibt ein eigenes DAkkS-Kalibrierlabor. Weitere Informationen über die Hegewald & Peschke GmbH finden Sie im Internet unter www.hegewald-peschke.de.

Kontakte
Leser und Kunden:
Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH
Jana Koschemann
Marketingbeauftragte
Am Gründchen 1
01683 Nossen/Sa.
Tel.: +49 (0)35242 / 445 10
Fax: +49 (0)35242 / 445 11
E-Mail: info@hegewald-peschke.de
Web: www.hegewald-peschke.de

Presse:
Daylight Public Relations International (Agentur)
Stefan Lange, M.A.
Director
Ostra-Allee 35
01067 Dresden
Tel.: +49 (0)351 / 563 413 00
Fax: +49 (0)351 / 563 413 09
E-Mail: stefan.lange@daylight-pr.com
Web: www.daylight-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Lange (Tel.: 4935156341300), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 515 Wörter, 4336 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hegewald & Peschke GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema