info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Raritan Deutschland GmbH |

Stromzufuhr und Netzwerkverbindungen im RZ mit dcTrack von Raritan managen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Für vereinfachte Strukturveränderungen und optimierte Betriebszeiten


In einem dynamischen Rechenzentrum werden häufig Geräte hinzugefügt, umplatziert und verändert. Bei jedem dieser Vorgänge in einer Umgebung mit hoher Dichte sollte sich der RZ-Leiter fragen: Wie wirkt sich das auf die Stromzufuhr aus? Ist genügend Strom-...

Essen, 24.06.2013 - In einem dynamischen Rechenzentrum werden häufig Geräte hinzugefügt, umplatziert und verändert. Bei jedem dieser Vorgänge in einer Umgebung mit hoher Dichte sollte sich der RZ-Leiter fragen: Wie wirkt sich das auf die Stromzufuhr aus? Ist genügend Strom- und Netzwerkkapazität vorhanden? Bei der Beantwortung können sie Data Center Infrastructure Management (DCIM)-Lösungen unterstützen, wie z.B. dcTrack von Power Management-Experte Raritan. Diese Systeme liefern Echtzeitinformationen zu Einrichtungen, Netzwerken und IT-Systemen. Mit ihrer Hilfe lassen sich z.B. Strom- und Netzwerkverbindungen erstellen sowie der Strombedarf an einzelnen Anschlusspunkten berechnen, um Überlastungen zu verhindern.

Mittels Verbindungsmanagement, bestehend aus den beiden Feldern Stromzufuhr- und Netzwerkverbindungsmanagement, lassen sich verschiedene Bereiche im Rechenzentrum analysieren und optimieren. Dabei hilft dcTrack auf professionelle Weise. Beim Stromzufuhrmanagement kann der RZ-Leiter mittels dieser Lösung den Strompfad nachverfolgen: von der USV über die PDU, den Stromkreis, die Serverschrank-PDU bis zur Steckdose, an der das Gerät angeschlossen ist. Die DCIM-Lösung zeichnet dabei die Stromkapazität, Leistungsangaben, den tatsächlichen Verbrauch, den Anschlusstyp und den Farbcode von jedem Stromanschlusspunkt auf.

Ähnlich funktioniert das Netzwerkverbindungsmanagement: dcTrack verfolgt den Pfad von der Netzwerkkarte über den Switch, zum Patchpanel, zum strukturierten Kabel, zum Router bis zum Uplink. Dabei hält die Software die Auslastung oder Verfügbarkeit von Anschlüssen, das Protokoll, die Datenrate, den Anschlusstyp und den Farbcode fest.

Intelligente Geräteaufstellung

Eine weitere Überlegung von RZ-Managern ist häufig die maximal mögliche Auslastung der installierten Geräte. Bei der Suche nach freier Kapazität spielt das vollständige Stromzufuhr- und Netzwerkverbindungsmanagement eine wichtige Rolle. dcTrack greift dem RZ-Leiter unter die Arme, indem es Stromkapazität und tatsächlichen Belastung von jedem Punkt in der Stromzufuhr aufzeichnet. Die Ergebnisse zeigen, um wie viel mehr vorhandene Stromkreise belastet werden können. Je nach Anforderung ist der RZ-Verantwortliche in der Lage, mittels dcTrack den Stromverbrauch an jedem Verbindungspunkt von der USV bis zum Netzteil mit einer Redundanz von (n) oder (N+1) zu kalkulieren. Zudem bietet dcTrack eine intelligente Suchfunktion, die Platz-, Strom-, Kühlungs- und Verbindungsressourcen zueinander in Verbindung setzt.

Visualisierte Verbindungen

Daneben müssen sich RZ-Manager noch anderen Aufgaben stellen, wie z.B. der Wartung der installierten Assets. Hier ist u.a. wichtig zu wissen, wie Geräte verbunden sind. dcTrack ermöglicht dazu die Suche nach einer Kabel-ID, um den vollständigen Verbindungspfad anzeigen zu können. Farbige Kennzeichnungen und visuelle Darstellung sorgen für eine einfache Identifizierung beim Troubleshooting und Wiederherstellung des Betriebs. Außerdem lassen sich Netzwerkverbindungen mit beliebig vielen Hops erstellen.

Weitere Informationen zu dcTrack sind unter www.raritan.com/products/data-center-infrastructure-management/dctrack/ zusammengestellt. Neuigkeiten rund um das RZ-Management finden Sie unter http://blog.raritan.com/.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 404 Wörter, 3623 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Raritan Deutschland GmbH lesen:

Raritan Deutschland GmbH | 10.12.2013

Neue Raritan Software-Releases tunen das Data Center-Infrastruktur-Management

Essen, 10.12.2013 - RZ-Experte Raritan bringt das Data Center-Infrastruktur-Management (DCIM) auf eine neue Stufe: Optimierte Tools helfen Administratoren, mehr Informationen und einen tieferen Einblick in ihre Infrastrukturen und IT-Ressourcen zu er...
Raritan Deutschland GmbH | 31.10.2013

Raritan bringt Farbe ins Rechenzentrum: Bunte PDUs sorgen im Rack für bessere Übersicht

Essen, 31.10.2013 - Mehr als 90 % aller Rechenzentren hatten in den vergangenen zwei Jahren mindestens einen ungeplanten Ausfall. Dies geht aus einer Studie des IT-Marktforschungsunternehmens Ponemon Institute hervor. Diese Ausfälle seien praktisch ...
Raritan Deutschland GmbH | 17.10.2013

"Rechenzentrum 360° - Effizienz durch Integration": Raritan tourt mit Roadshow durch Deutschland

Essen, 17.10.2013 - Da nur wenige Data Center in Deutschland unter optimalen geografischen und baulichen Bedingungen errichtet werden, ist Planung für einen effizienten und hochsicheren Betrieb immens wichtig. Data Center-Experte Raritan zeigt in se...