info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dynamic Lines GmbH |

Einfach anmelden: Single Sign-on mit Thin Clients

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


IGEL Technology


Passwort vergessen - wer kennt das nicht. Der damit verbundene Zeitverlust ist besonders ärgerlich während der Arbeit. Genau dann ist vielleicht der Systemadministrator nicht erreichbar, um das Passwort zurück zusetzen. Vorbeugend notieren viele Anwender...

Bremen, 25.06.2013 - Passwort vergessen - wer kennt das nicht. Der damit verbundene Zeitverlust ist besonders ärgerlich während der Arbeit. Genau dann ist vielleicht der Systemadministrator nicht erreichbar, um das Passwort zurück zusetzen. Vorbeugend notieren viele Anwender ihre Passwörter auf ein Post-IT und kleben es auf den Bildschirm. Die damit verbundenen Sicherheitsrisiken minimieren Thin Clients mit Single Sign-on Lösungen (SSO).

Thin Clients sind die sichereren Rechner

Mit Thin Clients lässt sich die IT-Sicherheit grundlegend verbessern. Zum einen beinhalten Thin Clients keine lokalen Geschäftsdaten - diese sind alle auf zentralen Servern, z.B. im Rahmen einer Private Cloud gesichert und geschützt -, zum anderen sind Thin Clients für Diebe nicht attraktiv, da sie ohne die zentrale Infrastruktur nicht wie ein PC zu verwenden sind. Thin Clients besitzen nämlich keine große Festplatte, auf die Anwendungen installiert werden können, sondern gestatten nur den Zugriff auf eine Private Cloud oder Public Cloud.

Nur einmal an den Thin Clients anmelden

In Kombination mit einer Single Sign-on-Lösung brauchen sich die Anwender nur einmalig über ihre Thin Clients anmelden und können dann ohne erneute Passworteingabe auf alle für sie freigegebenen Anwendungen zugreifen. Für eine hohe Zukunftssicherheit unterstützt beispielsweise der deutsche Marktführer IGEL Technology mit seinen Thin Clients verschiedene Single Sign-on-Lösungen, darunter die SSO-Software Imprivata OneSign.

Bewährte Lösung im Gesundheitswesen

Imprivata OneSign ist weltweit in Gesundheitseinrichtungen etabliert, um im Zusammenhang mit virtuellen Desktops oder anderweitig zentral bereitgestellten Klinik-, Finanz- und Verwaltungsanwendungen die Produktivität zu steigern und die IT-Kosten zu verringern. Die Authentifizierung erfolgt wahlweise über einen ID-Proximity-Badge, eine herkömmlicher Smart Card (z.B. IGEL Smartcard) oder einen Fingerabdruck. Die entsprechenden Lesegeräte werden ebenfalls von den IGEL Thin Clients unterstützt.

Vielseitig einsetzbar

Imprivata OneSign ist für alle IGEL Thin Clients mit den Betriebssystemen Microsoft Windows Embedded Standard 2009 und Windows Embedded Standard 7 verfügbar. Der deutsche Thin Clients Hersteller bietet seinen Kunden somit eine hohe Zukunftssicherheit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 300 Wörter, 2453 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dynamic Lines GmbH lesen:

Dynamic Lines GmbH | 02.11.2016

Zugriff auf Elektronische Patientenakten im Krankenhaus muss sicherer werden

Nürnberg, 02.11.2016 - Die gute Nachricht lautet: Dank einer höheren Interoperabilität und mittels Schnittstellen können heute immer mehr medizinische Daten innerhalb der elektronischen Patientenakte im KIS zusammengeführt werden. Diese Konsolid...
Dynamic Lines GmbH | 31.10.2016

Die Evolution des Thin Client

Bremen, 31.10.2016 - In der IT gibt es einige spannende Entstehungsgeschichten. Eine davon erzählt von der Entstehung des Thin Client, der dem PC heute mehr denn je den Kampf ansagt.Was ist ein Thin Client?Die Anfänge des Thin Client liegen in der ...
Dynamic Lines GmbH | 29.09.2016

Progressive Workspace-Strategie: mit UDC-Software PCs einfach „tot fahren“

Bremen, 29.09.2016 - Ob Behörde, Produktionsunternehmen oder Autohändler: Immer mehr Organisationen befreien sich vom Diktat des klassischen Arbeitsplatzrechners und verwandeln diese mithilfe der Thin Client-Software IGEL UDC in fernadministrierbar...