info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
denkfabrik groupcom GmbH |

Online-Tool ermittelt die Qualität und Wirtschaftlichkeit von ECM-Prozessen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


„ECM Analyzer“ der d.velop AG ermittelt die konkreten Optimierungsmöglichkeiten


Die d.velop AG hat mit dem „ECM Analyzer“ ein kostenlos nutzbares Online-Tool vorgestellt, das die Qualität und Wirtschaftlichkeit der dokumentenbasierten Prozesse ermittelt. Anwender von Dokumentenmanagementsystemen gleich welcher Herkunft haben damit die Möglichkeit, potenzielle Schwachstellen zu identifizieren und die analysierten Ergebnisse für gezielte Optimierungsmaßnahmen zu nutzen. Das Analyse-Tool wurde im Auftrag der d.velop vom digital intelligence institute (dii) entwickelt und baut auf dessen Methode zur Performance-Ermittlung von ECM-Prozessen auf.

Für die Berechnung der Prozessqualität stützt sich der „ECM Analyzer“ auf Kennzahlen verschiedener Leistungsfaktoren. Dazu gehören beispielsweise die Durchlaufzeit, Verfügbarkeit, Termingenauigkeit und Rechtssicherheit. In Bezug auf die Wirtschaftlichkeit wiederum werden die Prozessaufwendungen ermittelt und den Sollkosten gegenübergestellt, um mögliche Abweichungen zu ermitteln. In einem dritten Teil erfolgt die Analyse der Ressourceneffizienz. Die ermittelte Performance des jeweiligen Prozesses wird nicht nur in einer Index-Zahl, sondern zusätzlich in einer Matrix dargestellt. Sie lässt auf einen Blick erkennen, wo die Performance eines Prozesses steht und welche Ableitungen aus den Ergebnissen vorgenommen werden sollten. Diese Matrix weist dabei vier verschiedene Bewertungstypen der ECM-Performance auf:

• Low Performance-Prozesse, die sowohl hinsichtlich der Qualität als auch der Wirtschaftlichkeit erhebliche Mängel aufweisen.
• Economic Performance-Prozesse mit guten Werten bezüglich der Wirtschaftlichkeit, aber einer unzureichenden Qualität.
• Quality Performance-Prozesse mit einem umgekehrten Profil wie die Economic Performance-Prozesse: Sie weisen eine gute Qualität, aber keine zufriedenstellende Wirtschaftlichkeit auf.

• High Performance-Prozesse zeichnen sich durch gute Werte sowohl in qualitativer als auch wirtschaftlicher Hinsicht aus.

Der „ECM Analyzer“ lässt sich selbstverständlich auch dafür nutzen, nach Verbesserungsmaßnahmen eine erneute Analyse des betreffenden Prozesses durchzuführen, um durch einen Vergleich die Optimierungswirkung zu ermitteln. Zudem kann er als Tool eingesetzt werden, um in einer Simulation zu ermitteln, welche Leistungsparameter die größten Optimierungseffekte erzeugen.

„Bislang hat sich die Praxis des Dokumentenmanagements weniger den Fragen Prozessqualität und Prozesskosten gewidmet. Durch den starken Trend zur Prozessorientierung erlangen sie aber auch im ECM-Umfeld eine immer größere Bedeutung“, erläutert d.velop-Vorstand Mario Dönnebrink die Initiative für dieses Tool. „Ein Bauchgefühl reicht für die Bewertung nicht, sondern es sind betriebswirtschaftlich präzise Analysen notwendig“, versteht Dönnebrink den „ECM Analyzer“ als konkrete Unterstützungsleistung für die Anwender von Dokumentenmanagementsystemen.

Anwender von Dokumentenmanagement Systemen können eine kostenlose Registrierung für den „ECM Analyzer“ unter www.d-velop.de/ecm-analyzer vornehmen. Dieser steht Ihnen dann für eine unbegrenzte interne Nutzung zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robin Heinrich (Tel.: 02233 6117-75), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 365 Wörter, 3171 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: denkfabrik groupcom GmbH

Business Strategy
PR Marketing
Web Commerce
Market Research
Expertainement
Kompetenzprofil

Hinter der Denkfabrik verbirgt sich ein ehrgeiziges PR-, Web- u. Marketingteam, das den Pulsschlag der Wirtschaft versteht und strategische Wege für den Vorsprung entwickelt. Mit besonderem Fokus auf wachstumdynamische Märkte sind wir der Partner von Unternehmen, die sich ebenfalls nicht mit durchschnittlicher Entwicklung zufrieden geben wollen. Um ihre Position im Wettbewerb spürbar zu verbessern, neue Marktsegmente zu erschließen oder andere anspruchsvolle strategische Ziele durch PR und Marketing zu realisieren.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von denkfabrik groupcom GmbH lesen:

denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Stärkerer Business-Fokus bei den IT-Services durch rollenbasiertes Prozessmodell

Zunehmend setzt sich in den IT-Organisationen die Position des Business Service Managers für die Betreuung der Geschäftsbereiche durch. Dies geht mit entscheidenden Veränderungen in den Verantwortlichkeiten einher, da er in seiner koordinierenden ...
denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Kundenportal für die Müllentsorgung in Düsseldorf erhält Sicherheits- und Qualitätszertifizierung

Über das Kundenportal der AWISTA Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung mbH für die Abfallentsorgung in Düsseldorf stehen den Immobilien-verantwortlichen vielfältige Selfservices zur Verfügung, die über PCs oder mobile Endgeräte...
denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Doppelte E-Commerce-Chance für Großhändler

Zwar haben sich Großhändler in ihrer klassischen Funktion typischerweise zwischen den Lieferanten und dem Einzelhandel positioniert. Eine Doppelstrategie im E-Commerce eröffnet ihnen aber die Möglichkeit, auch die Endkunden unmittelbar zu adressi...