info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sand Technology |

Versandhaus KLiNGEL entscheidet sich für Database Marketing mit SAND

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SAND Analytic Server und SAND Searchable Archive sorgen für höhere Datenverfügbarkeit, Performance und Anwenderzufriedenheit

Hamburg, 10. Januar 2006 – Das Versandhaus KLiNGEL hat sich für den Einsatz des SAND Analytic Server in Kombination mit dem SAND Searchable Archive entschieden, um personalisierte Marketingkampagnen unternehmensweit effizienter durchführen zu können.

„Unsere bisherige relationale Datenbank war den steigenden Anforderungen hinsichtlich der Anzahl der Auswertungen und des geforderten Detaillierungsgrads im Database Marketing nicht mehr gewachsen. Wir schauten uns daher nach effizienten und zukunftsorientierten Alternativen um und haben sie mit dem SAND Analytic Server in Kombination mit dem SAND Searchable Archive gefunden“, kommentiert Andre Stößer, Direktor ITK & eBusiness bei KLiNGEL.

Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren die höhere Performance des SAND Analytic Server im Vergleich zur bisherigen Lösung, seine beliebige Skalierbarkeit, die höhere Flexibilität und der einfachere Informationszugriff für die Fachabteilung. Außerdem ließen sich die Produkte von SAND optimal in die vorhandene Lösung für das Kampagnenmanagement von Chors s@m campaign integrieren, da beide Unternehmen eng zusammenarbeiten. Hinzu kamen der aufgrund eines deutlich geringeren Pflege- und Administrationsaufwands entstehende Produktivitätsgewinn und der kurzfristig zu erwartende ROI.

Verschiedene Informationen werden mit der Lösung in einer umfangreichen und anwenderfreundlich dargestellten Kundentabelle zusammengeführt. Regelmäßig benötigte Information stehen unmittelbar für folgende Analysen und Kampagnensegmentierungen bereit. Gleichzeitig werden die Informationen zu bereits gelaufenen Kampagnen effizient und äußerst kostengünstig im SAND Searchable Archive gespeichert, so dass auch die Anforderungen des Information Lifecycle Management (ILM) optimal erfüllt werden.

Darüber hinaus können vorhandene Analysewerkzeuge wie z.B. SAS für Data-Mining ebenfalls interaktiv auf die effiziente und analysefreundliche Informationsbasis zugreifen. Damit ist eine optimale Integration und Effizienz aller Prozesse im Sinne des „Closed-loop“-Ansatzes im Kundenbeziehungsmanagement sichergestellt.

SAND Technology
SAND Technology liefert Unternehmen aller Branchen Software für effizientes analytisches Datenmanagement. Diese gleicht die Performance dem jeweiligen geschäftlichen Nutzen der Daten an und ordnet gleichzeitig entsprechend komprimierte Speicherressourcen zu. Damit leitet SAND ein „neues Denken“ im Data Warehousing ein.

Das Unternehmen unterhält Partnerschaften mit Atos Origin, Business Objects, CSC, Equifax, HP, Hyperion, Mummert Consulting und SAP. Neben Deutschland ist SAND auch in den USA, Kanada und England vertreten. Weitere Informationen gibt es unter www.sandtechnology.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

SAND Technology Deutschland GmbH
Roland Markowski
Chilehaus A, Fischertwiete 2
20095 Hamburg
Tel.: 040 / 32 00 5-836
Fax: 040 / 32 00 5-601
E-Mail: Roland.Markowski@sand.com
www.sandtechnology.de

IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Richard T. Lane oder Katrin Striegel,
Tel.: 0 61 31 / 89 13 89
E-Mail: info@imc-pr.de




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, IMC, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 373 Wörter, 3170 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sand Technology lesen:

SAND Technology | 02.04.2008

SAND/DNA Query Generator for SAP BI: Einheitlicher Zugriff auf alle Daten

Hamburg, 2. April 2008 – SAND Technology, ein internationaler Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, stellt jetzt das grafische Anwendertool SAND Query Generator vor. Nutzer von SAP BW 3.x und SAP NetWeave...
SAND Technology | 13.03.2008

Bessere Performance für SAP NetWeaver BI 7.0

Hamburg, 13. März 2008 – SAND Technology, ein internationaler Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, stellt jetzt den Nearline-QuickCheck vor. Damit können SAP NetWeaver BI-Anwender innerhalb von drei Ta...
Sand Technology | 02.10.2007

EXXETA AG und SAND Technology kooperieren

„Wir haben die Nearline-Lösung SAND/DNA in unser Portfolio aufgenommen, um unseren Kunden eine ausgereifte und integrierte Lösung für ihre rasant wachsenden Data Warehouses vorschlagen zu können. Damit komplettieren wir unser Beratungsangebot im...