info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Red Zebra Analytics Ltd |

Red Zebra Analytics testet innovatives Kundenbindungs-Programm mit Privatkundenbank

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Wüstenrot und Red Zebra Analytics starten Pilotprojekt zu neuem Cash-Back-Programm


Ein neuartiges Treueprogramm von Red Zebra Analytics verändert die Zukunft des Online-Banking. Es vereint Kunden, Banken und Händler mittels attraktiver Rückvergütungen, die abgestimmt auf das Konsumverhalten der Kunden gewährt werden.

FRANKFURT, 24. Juni 2013 – Ein neuartiges Treueprogramm von Red Zebra Analytics verändert die Zukunft des Online-Banking.

Das Kundenbindungssystem von Red Zebra Analytics bindet Kunden mittels attraktiver Rückvergütungen beim Einkauf, sogenannter Cash-Backs, die abgestimmt auf das Konsumverhalten gewährt werden. Für den Kunden ist die Anwendung ganz einfach: in der Kontoumsatzanzeige des Online-Bankings werden werbliche Angebote eingebunden. Gefällt Bankkunden ein bestimmtes Angebot, dann können sie es über einen einfachen „Mausklick“ akzeptieren. Zahlt der Kunde seinen nächsten Einkauf beim ausgewählten Händler mit der Bankkarte, wird die angebotene Rückvergütung seinem Konto gutgeschrieben. Ein müheloses System, das Kunden und Händlern den lästigen Umgang mit Gutscheinen, Coupons oder Bonuskarten erspart, und mit dem die Bank ihren Kunden über besondere Angebote einen Mehrwert schaffen und damit die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung erhöhen kann.

Für die Bereitstellung des Kundenbindungssystems von Red Zebra Analytics erheben Banken keine Gebühren von Händlern oder Kunden. Sie ziehen vielmehr Nutzen aus den verstärkten Kontoaktivitäten, einer verbesserten Kundenbindung und der attraktiven Basis für die Gewinnung neuer Kunden. „Deshalb testen wir dieses neuartige Konzept zur Kundenbindung im Rahmen eines Pilotprojektes, um unseren am Online-Banking beteiligten Kunden weitere Vorteile liefern zu können“, sagt Dr. Peter Müller, Leiter Produktentwicklung und -koordination der Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank – einem Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische Gruppe.

Red Zebra Analytics betont, dass die Kundendaten bei Anwendung des Systems innerhalb der Bank verbleiben. Individuelle Kundeninformationen werden nicht an Dritte, beispielsweise an Rabatt-Webseiten oder auch an Händler, weitergegeben. Das System hilft jedoch Finanzdienstleistern vieles über das Kaufverhalten ihrer Kunden zu lernen.

Dr. Peter Müller ist gespannt auf die Resonanz der Kunden der Wüstenrot-Bank auf das Pilotprojekt. Er verspricht sich attraktive Vorteile für die Nutzer des Online-Bankings bei gleichzeitig unaufdringlicher Präsentation der Angebote. Wichtig ist, dass Kunden immer selbst entscheiden können, ob sie ein Angebot annehmen oder wieder von diesem zurücktreten; sie erhalten keine unerwünschten E-Mails, SMS oder Telefonanrufe.

„Unser innovatives Vorteilssystem befähigt Banken dazu, ihren Kunden genau die Angebote zu offerieren, die diese wirklich interessieren. So werden Loyalität und Vertrauen der Kunden gegenüber der Bank gestärkt,“ sagt Attul Sehgal, Mitbegründer und CEO von Red Zebra Analytics. „Händler wiederum können innerhalb weniger Tage zielgerichtete Marketingkampagnen durchführen. Bisher müssen dafür mehrere kostspielige Wochen eingeplant werden, einschließlich Mitarbeiterschulungen an den Kassen und dem Aufbau eines Back Offices.“

„Entscheidende Vorteile für die Kunden sind die Relevanz der Angebote und ihre einfache Handhabung: Kunden müssen keine Gutscheine ausdrucken, nicht unzählige Kundenkarten mit sich herumtragen oder den Mitarbeiter an der Kasse auf Rabatt ansprechen; sie zahlen einfach mit der Karte ihrer Bank und der Cash-Back wird auf ihr Konto überwiesen.“

Das Pilotprojekt zu dem Kundenbindungsprogramm von Red Zebra Analytics wird in Kooperation mit der Wüstenrot Bank zunächst im Raum Stuttgart/Ludwigsburg durchgeführt, um das Kundenverhalten bei kartengebundenen Treueprämien abschätzen zu können. Dabei werden ausgewählte Mitarbeiter und Kunden von Wüstenrot gebeten, das System anhand von Beispielangeboten zu testen.

Nach dieser Testphase werden die Wüstenrot Bank und Red Zebra Analytics gezielt den Handel ansprechen, um Partner für das Vorteilssystem zu gewinnen. Der Full-Service-Dienstleister für kartengestützte Kundenbindungssysteme, VVS Holdings aus Bayreuth, arbeitet mit Wüstenrot und Red Zebra daran, die attraktivsten Handelskategorien für Kunden zu identifizieren.

“Wir freuen uns darauf, das Pilotprojekt von Red Zebra Analytics mit unserer langjährigen Erfahrung im Retail-Bereich zu unterstützen. Es ist ein innovatives Konzept, das Einzelhändlern dabei helfen wird, ihre Kunden mit gezielteren Angeboten anzusprechen, die ihren Interessen entsprechen”, sagt Rainer Saalfrank, CEO der VVS Holdings.


###



Über Red Zebra Analytics Ltd
Red Zebra Analytics Ltd führt eine neue Art von Kundenbindungs-Systemen in den europäischen Markt ein. Das Konzept erlaubt Händlern, sogenannte Cash-Back-Angebote im digitalen Bankenumfeld zu platzieren. Die Angebote sind an die Bedürfnisse der Kunden angepasst und folgen den Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und der Privatsphäre.

Über die Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank und die Wüstenrot & Württembergische AG
Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist „Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleich starke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe von rund 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innendienst und 6.000 Außendienst-Partnern. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Online-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.

Über die VVS-Gruppe
Die VVS-Gruppe mit Sitz in Bayreuth ist ein Full-Service-Dienstleister für über 50 kartengestützte Kundenbindungssysteme mit rund sechs Millionen Kundenkarten aus den Bereichen Handel, Verlag und Tourismus. Das Unternehmen erbringt konzeptionell ausgereifte und praxiserprobte Lösungen für seine Auftraggeber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz - von der Softwareentwicklung, über die Datenerfassung am Point-of-Sale und das Adressmanagement bis hin zur Komplettabwicklung mit Clearing und Billing. Den Ursprung der VVS-Gruppe bildet das größte beitragspflichtige Vorteilssystem Deutschlands, der BSW. Der BonusClub. Mit aktuell über 500.000 Mitgliedern und 20.000 Partnerfirmen ist BSW seit mehr als 50 Jahren erfolgreich am Markt vertreten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tatjana Krajsic (Tel.: +49 (0)69 3085 5851), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 842 Wörter, 6757 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema