info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hewlett-Packard Deutschland GmbH |

HP baut Business-Computing-Angebot mit leistungsstarken All-in-One- und Desktop-PCs aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Enterprise-PCs erfüllen die Anforderungen moderner Unternehmen durch eine innovative Kombination aus Leistung und Zuverlässigkeit


Mit den Neuheiten in seinem PC-Portfolio setzt HP im Businessbereich Standards bei der Weiterentwicklung von Desktoprechnern. Denn HP bietet Unternehmenskunden leistungsstarke PC-Systeme mit fortschrittlichem Design, die ein breites Spektrum von Nutzungsszenarien...

Böblingen, 01.07.2013 - Mit den Neuheiten in seinem PC-Portfolio setzt HP im Businessbereich Standards bei der Weiterentwicklung von Desktoprechnern. Denn HP bietet Unternehmenskunden leistungsstarke PC-Systeme mit fortschrittlichem Design, die ein breites Spektrum von Nutzungsszenarien und Anforderungen abdecken.

Trotz oder gerade durch die explosionsartig wachsende Anzahl von Mobilgeräten in den vergangenen Jahren haben Desktop-PCs in ihrem Anwendungsgebiet eine ganz neue Bedeutung erlangt. Mit ihrer unübertroffenen Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit machen Desktoprechner nach wie vor knapp die Hälfte des globalen PC-Marktes aus. Das neue Line-up von HP stellt Kunden leistungsstarke Desktops zur Verfügung, die genau diese Kriterien und die hohen Anforderungen des Marktes erfüllen. Die Systeme werden in neuen Formfaktoren und als platzsparende All-in-One-Systeme angeboten und bringen darüber hinaus eine komplette Multimediaausstattung und die neusten Sicherheitsprotokolle mit. Zudem sind die PCs optional mit touchfähigen Bildschirmen lieferbar. Durch Features wie Schnelllade-Ports und HP Wireless Hotspot Software(1) wird der Desktop-PC zur Schnittstelle für mobile Endgeräte. Dadurch bieten die neuen Rechner von HP Fachanwendern alles, was sie zum flexiblen Arbeiten im Businessumfeld benötigen - die neusten Standards bei Management-, Touch- und Sicherheitstechnologien.

HP EliteOne und EliteDesk Serie: Hohe Rechenleistung trifft elegantes Design

Die Systeme der EliteOne und EliteDesk 800 Serien sind die leistungsstärksten All-in-One- und Desktop-PCs von HP, mit einem breiten Spektrum unverwechselbarer Formfaktoren, die gezielt für die Arbeitsabläufe moderner Unternehmen entwickelt wurden. Die neusten Intel® Core(TM) Prozessoren(2) der vierten Generation, die in den Desktops der HP Elite 800 Serie zum Einsatz kommen, gewährleisten maximale Performance und eine gestochen scharfe Grafikdarstellung. Die neuen Caching-Optionen und die SSD-Laufwerke (Solid State Disk) garantieren zudem einen noch schnelleren Zugriff auf Daten und Anwendungen.(3) Diese All-in-One- und Desktop-PCs stellen auch HP Elite Sicherheits- und Client-Verwaltungs-Lösungen für das Management und den Schutz unternehmenskritischer Produkte, Daten und Nutzerinformationen mit Intel vPro Support bereit.(4) HP zählt zu den Branchenführern in Bezug auf umweltschonende PC-Technologien. Deshalb sind die Business-Desktops und All-in-One-PCs der neuen HP Elite Linie mit halogenarmer Elektronik ausgestattet. Die Energieeffizienz kann darüber hinaus optional mit einem speziellen Netzteil um bis zu 94 Prozent gesteigert werden.

Die HP Elite 800 G1 Serie im Überblick:

Der HP EliteOne 800 G1 ist der leistungsfähigste All-in-One-PC von HP. Er besticht durch seine umfassende Multimediafunktionalität, eine durchgängige Glasfront und ein stylishes Design, das nun 23 Prozent flacher ist. Optional ist das Produkt mit Touch-Technologie verfügbar, die mit Windows® 8 ein dynamisches und interaktives Bedienerlebnis ermöglicht(5). Das AiO-System ist zudem mit DTS Studio Sound und einer HD-Webcam ausgestattet, die mit sattem Klang und hervorragenden Videobildern Funktionen wie Video-Chat unterstützen. Für Nutzer bietet der Bildschirm mit einer Diagonale von 23 Zoll/58,4 Zentimetern zusätzliche Flexibilität durch eine höhenverstellbare und neigbare Standfußoption. Dabei lässt sich der Bildschirm durch Drehen sowohl auf Hoch- als auch Querformat ausrichten.

Der Rechner hat außerdem einen DisplayPort mit Multistream-Unterstützung für bis zu vier Digitalmonitore(6) sowie VESA-Montageoptionen(7), um den Platzbedarf auf ein Minimum zu reduzieren. Der HP EliteOne 800 verfügt über Ports, um die zahlreichen Geräte, die am modernen Arbeitsplatz benötigt werden anzuschließen.

Über den speziellen Schnelllade-USB-Anschluss können die Nutzer ihre Mobilgeräte rasch aufladen und die integrierte HP Wireless Hotspot-Anwendung ermöglicht, dass bis zu fünf weitere Geräte auf die Internetverbindung zugreifen.(1) Die strengen Sicherheitsprotokolle von HP lassen sich durch die optional integrierte NFCTechnologie (Near-Field Communications) mit Unterstützung für den schnellen und komfortablen Austausch von Dateien (8) oder optionale Nutzerauthentifizierung ausweiten.(9)?

Die HP EliteDesk 800 G1 Serie überzeugt durch hohe, zuverlässige Leistung und individuelle Implementierungsoptionen, die HP mit seinem kompletten Portfolio für Sicherheits- und Manageability-Lösungen unterstützt. Bei der HP 800 Serie, die mit Windows 7(10) oder Windows 8(5) geliefert wird, kann der Kunde zwischen einer Reihe von äußerst reaktionsschnellen oder selbstverschlüsselnden Festplatten wählen, die einen raschen Zugriff auf seine Daten garantieren. Zudem können Nutzer sensible Daten aus dem System exportieren und auf einer optionalen Wechselfestplatte im Slim-Format sicher aufbewahren.(3)

Das neue Design ermöglicht den schnellen Anschluss von Peripheriegeräten mit einem USB 3.0-Port an der Vorderseite, wobei verschiedene Gehäusevarianten zur Verfügung stehen:

- Der HP EliteDesk 800 G1 Tower nutzt ein vollkommen neues Tower-Gehäuse mit geringerem Platzbedarf und umfassenden Erweiterungsmöglichkeiten. Er bietet auch einen optionalen Legacy-PCI-Steckplatz, der umfassende Kompatibilität mit vorhandener Technologie gewährleistet.

- Der HP EliteDesk 800 G1 Small Form Factor - nach wie vor die beliebteste Größe unter den Desktops - ist mit optischen Slimline-Laufwerken ausgestattet und stellt die passende Performance, Flexibilität und Sicherheit für Business-PCNutzer bereit.

- Der HP EliteDesk 800 G1 Ultra-slim Desktop ist ein Desktopsystem in einem ultimativ kleinen Formfaktor mit drei Videoausgängen, an die ausgewählte HP-Bildschirme über das optionale Integrated Work Center (IWC)(3) angeschlossen werden können. Damit ist er so platzsparend wie ein All-in-One-System, bietet aber die Möglichkeit den Bildschirm zu wechseln.

HP ProOne und ProDesk Serie: Zuverlässigkeit in einem stylishen Gesamtpaket

Die HP ProOne und ProDesk 600 Serie bietet Unternehmen All-in-One- und Desktop-PCs mit aktuellen Designs und einer Auswahl der neuesten Intel Core-Prozessoren der vierten Generation zum günstigen Preis.(2) Jedes der Produkte ermöglicht den Nutzern ihre täglichen Aufgaben mit Windows 8, Windows 7 oder einer Vielzahl von Linux-Optionen zu erledigen. Für die Sicherheit und gute Verwaltbarkeit sorgen die HP Support Assistant Management-Tools und die HP Client Security Anwendungen zum Schutz von Produkten, Daten und Nutzerkennungen. HP ePrint(11) steigert außerdem die Produktivität durch Unterstützung für schnellen und komfortablen drahtlosen Druck, während das DTS Sound-System für hohe Audioqualität sorgt.

Die Modelle der HP Pro 600 G1 Serie im Überblick:

- Der HP ProOne 600 G1 ist ein All-in-One-System der Enterprise-Klasse, das intelligentes, kompaktes Design mit hoher PC-Leistung und -Sicherheit verbindet. Die VESA-Montageoptionen ermöglichen eine platzsparende Installation, wobei sich zusätzlich zum 21,5 Zoll-Bildschirm (54,6 Zentimeter) bis zu drei weitere Monitore anschließen lassen.(6) Wie auch der HP EliteOne AiO-Rechner kann der HP ProOne AiO die Sicherheit und Arbeitsabläufe verbessern, beispielweise dank integrierter NFC-Technologie mit Unterstützung für Windows 8 Funktionen wie "Tap to Share".(8)

- Die HP ProDesk 600 G1 Serie stellt die beliebtesten Formfaktoren bereit und bietet einen langen, stabilen Lebenszyklus. Gleichzeitig erfüllt sie die Routineanforderungen der Unternehmen mit hoher Performance und Zuverlässigkeit. Optionale SSD-Laufwerke sorgen für verbessertes Multitasking(3) dank dem raschen Zugriff auf Dateien und schnellen Umschalten zwischen Anwendungen.

Die HP ProDesk 600 Serie ist in zwei verschiedenen Gehäusevarianten verfügbar:

- Der HP ProDesk 600 G1 Tower kombiniert reduzierte Stellfläche mit der Möglichkeit, Bauteile schnell um- und auszubauen.

- Das Kompaktgehäuse des ProDesk 600 G1 Small Form Factor spart wertvollen Platz auf dem Schreibtisch. Wie alle HP Enterprise-Desktopsysteme trägt auch dieser Rechner zur Senkung des Stromverbrauchs mit optionalen Netzteilen bei. Diese bieten eine bis zu 94 Prozent höhere Energieeffizienz.

Preise und Verfügbarkeit(12)

Die HP EliteOne und EliteDesk 800 G1 Serien sowie die HP ProOne und ProDesk 600 G1 Serien sind ab Juli 2013 verfügbar.

Die Preise für touchfähige HP EliteOne G1 800 All-in-One-Rechner beginnen bei ? 1450 die Preise für HP EliteOne G1 800 All-in-One-Rechner starten bei ? 1250. Die HP EliteDesk 800 Serie wird zu Preisen ab ? 795 erhältlich sein. Die Preise für die HP ProOne 600 Serie starten bei ? 695.

Herstellergarantie

HP gewährt auf die vorgestellten Produkte eine Herstellergarantie von drei Jahren inklusive Abhol- und Lieferservice. Die Service- und Supportleistungen können Nutzer über HP Total Care erweitern.

Die nächste HP Discover findet vom 10. bis 12. Dezember 2013 in Barcelona statt.

(1) Die drahtlose Hotspot-Anwendung erfordert eine aktive Internetverbindung und einen getrennt zu erwerbenden Mobilfunkvertrag. Während der drahtlose HP Hotspot aktiv ist, laufen die Anwendungen auf dem Gerät weiter, wobei der Mobilfunkvertrag für den drahtlosen Hotspot genutzt wird. Die Datennutzung über den drahtlosen Hotspot kann zusätzliche Gebühren verursachen. Erkundigen Sie sich zu den Vertragsdetails bei Ihrem Mobilfunkanbieter. Erfordert Windows.

(2) Multi-Core ist auf Leistungsverbesserungen bestimmter Softwareprodukte ausgelegt. Nicht alle Kunden oder Anwendungen profitieren notwendigerweise von dieser Technologie. 64-Bit-Verarbeitung auf der Intel-Architektur erfordert ein Computersystem mit einem Prozessor, einem Chipsatz, einem BIOS, einem Betriebssystem, Gerätetreibern und Anwendungen, die mit der Intel 64 Architektur kompatibel sind. Die Prozessoren funktioniert nicht ohne ein BIOS, das mit der Intel 64 Architektur kompatibel ist (gilt auch für 32-Bit-Betrieb). Die Performance hängt von der Hardware- und der Softwarekonfiguration ab. Die Nummerierung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

(3) Wird getrennt oder als Zusatzfunktion verkauft.

(4) Die Funktionalität dieser Technologie, beispielsweise Intel Active Management-Technologie und Intel Virtualization-Technologie, erfordert zum Teil Zusatzsoftware von Drittunternehmen. Die Verfügbarkeit von zukünftigen "Virtual Appliances"-Anwendungen für die Intel vPro Technologie hängt von Drittanbietern entsprechender Software ab. Microsoft Windows ist erforderlich.

(5) Nicht alle Funktionen sind in allen Versionen von Windows 8 verfügbar. Damit ein System die Funktionalität von Windows 8 ganz ausschöpfen kann, sind unter Umständen aktualisierte und/oder getrennt gekaufte Hardware, Treiber und/oder Software erforderlich. Weitere Informationen unter www.microsoft.com

(6) Die Verfügbarkeit von DisplayPort Multi-Stream Support durch das integrierte Grafiksystem ist für August 2013 geplant. Standardmäßig werden bis zu drei externe Bildschirme unterstützt. Support für mehr als drei Bildschirme erfordert eine optionale diskrete Grafiklösung, Zusatzkabel und unter Umständen einen DisplayPort Multi-Stream Hub.

(7) Montagezubehör wird getrennt verkauft.

(8) NFC Filesharing ist mit Windows 8 verfügbar.

(9) Die Verfügbarkeit von NFC ist für August geplant. NFC ist eine optionale Funktion. Die Tap-to-Share/Pair-Funktion erfordert Windows 8. Die NFC Authentication Softwarelösung wird getrennt verkauft.

(10) Nicht alle Funktionen sind in allen Versionen von Windows 7 verfügbar. Damit ein System die Funktionalität von Windows 7 ganz ausschöpfen kann, sind unter Umständen aktualisierte und/oder getrennt gekaufte Hardware erforderlich. Weitere Informationen hier.

(11) Erfordert eine Internetverbindung zu einem webfähigen HP Drucker und Anmeldung eines HP ePrint Kontos (eine Liste von unterstützten Druckern, Dokumenten und Bildtypen sowie andere Einzelheiten zu HP ePrint finden Sie unter www.hp.com/go/ePrintCenter). Ein optionales Breitbandmodul ist erforderlich. Für Breitbandnutzung muss ein eigener Servicevertrag geschlossen werden. Informieren Sie sich bei Ihrem Serviceprovider über die Verfügbarkeit und Abdeckung in Ihrer Region. Es können separat zu erwerbende Datenverträge erforderlich sein oder Nutzungsgebühren anfallen. Druckzeiten und Verbindungsgeschwindigkeiten können variieren.

(12) Geschätzte Straßenpreise. Tatsächliche Preise können abweichen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1570 Wörter, 12810 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hewlett-Packard Deutschland GmbH lesen:

Hewlett-Packard Deutschland GmbH | 08.10.2014

HP Envy 32: Media Display mit 32 Zoll

Böblingen, 08.10.2014 - Das Media Display HP Envy 32 bietet Kunden ein Komplett-Paket für angenehmes Arbeiten und bessere Unterhaltung. Nicht nur optisch überzeugt das besonders dünne Display in stromlinienförmigem Design. Mit seiner Ausstattung...
Hewlett-Packard Deutschland GmbH | 07.10.2014

All-in-One-PC und Riesen-Tablet: HP stellt das Slate 17 vor

Böblingen, 07.10.2014 - HP verfolgt seine Multi-OS-Strategie weiter: Nach der Neuvorstellung der Cloud-basierten Stream-Produkte mit Windows, präsentiert HP nun einen weiteren All-in-One-PC (AiO) - dieses Mal mit Android-Betriebssystem. Das Touch-D...
Hewlett-Packard Deutschland GmbH | 30.09.2014

Cloud-Notebooks und Tablets von HP ermöglichen Anwendererlebnis ohne Kompromisse

Böblingen, 30.09.2014 - Zum neuen HP-Portfolio der Stream-Produkte gehören drei Notebooks, ein Convertible-PC und zwei Tablets. Auf der IFA gab HP bereits einen ersten Einblick und präsentierte das HP Stream als 14-Zoll-Notebook. Nun werden auch d...