info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
dotSource GmbH |

Whitepaper zum Thema Bezahlschranken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die dotSource GmbH zeigt in ihrem neusten Whitepaper, welche inhaltlichen und technischen Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um mit Onlinemedien einnahmen zu erzielen.

Mit ihrem aktuellen Whitepaper „Paywall für Onlinemedien – Chancen, Erfolgsfaktoren, Praxisbeispiele“ reagiert die dotSource GmbH auf die aktuellen Herausforderungen in der Verlagsbranche. Nachdem BILD.de die Paywall eingeführt hat, ist das Thema Bezahlmodelle für Onlinemedien in Deutschland brisanter als je zuvor. Verlagshäuser erfahren, wie Paid Content Impulse für die Zukunft des Journalismus geben kann und für welche Inhalte die Leser bereit sind zu zahlen. Dafür hat die Agentur eine umfangreiche Analyse verschiedener Bezahlmodelle vorgenommen und daraus Erfolgsfaktoren und Handlungsempfehlungen für kostenpflichtige Inhalte abgeleitet. Vor allem die New York Times gilt als Vorreiter der Bezahlschranke. Ihr modernes, multimediales Storytelling wird als Best Practice herausgearbeitet und zeigt, wie Qualitätsjournalismus von einer Paywall profitieren kann. Weiterhin klärt das Whitepaper über die technischen Rahmenbedingungen auf und erläutert, dass die Transaktionen der Paywall in modernen E-Commerce Systemen durchgeführt werden können und so Eigenentwicklungen an Bedeutung verlieren.

Aus langjährigem Kundenkontakt kennt die dotSource die Probleme und Bedürfnisse der Verlagshäuser: „Traditionelle Verlage haben sich zu modernen Medienhäusern gewandelt und müssen sich nach neuen Standbeinen für ihr Geschäftsmodell umsehen. Klassische Werbung reicht nur bei den wenigsten, um schwarze Zahlen zu schreiben. Dennoch schrecken die meisten Onlinemedien noch immer davor zurück, ihre Leser zur Kasse zu bitten“, so Christian Grötsch, Geschäftsführer der dotSource GmbH.

Das Whitepaper soll Verlagen Hilfestellungen und Anregungen bieten und Vorbehalte gegenüber Paid Content abbauen. Das interaktive Whitepaper kann unter http://www.dotsource.de/paywall-whitepaper/ heruntergeladen werden.

Über dotSource

Die dotSource GmbH erdenkt und realisiert innovative E-Commerce Konzepte und multinationale, high-performance E-Commerce Lösungen. Mit ihrem ausgereiften Projektprozess von der E-Commerce Strategie bis zum fertigen Shop ist dotSource in der Lage große Projekte in Time, Budget und Scope zu realisieren.
Kunden aus den Bereichen Fashion, Verlagswesen, Versandhandel und B2B unterstützt dotSource bei der Entwicklung ihrer E-Commerce Strategie und der digitalen Inszenierung ihrer Marken.
Die dotSource hat Erfahrung in nahezu allen E-Commerce Geschäftsmodellen und testet Trends und Ideen in der Praxis, noch bevor sie Mainstream werden.
Über die Weblogs Handelskraft.de und socialcommerce.de vernetzt dotSource Branchen-Know-how und ist dem Puls der Zeit immer eine Frequenz voraus.
Die besondere Kombination aus E-Commerce Begeisterung, Gründererfahrung, Kreativität, Technologie und Wissen zeichnet sich das Unternehmen aus.
Auf die Leistungen der dotSource vertrauen Unternehmen wie Swarovski, OTTO, Cornelsen, Plus, Vispronet, Golfino oder Baur.
Die dotSource GmbH ist Intershop Technologie- und Implementierungspartner, Magento Gold Partner, hybris Silber Partner sowie demandware LINK Solution Partner und gehört zu den Top 20 größten E-Commerce Agenturen Deutschlands.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabrina Bohn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 383 Wörter, 3155 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: dotSource GmbH

dotSource – Digital Success right from the Start

Seit 2006 unterstützt die dotSource GmbH Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei der digitalen Transformation und der Inszenierung ihrer Marken im Internet. Die Agentur bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum von der E-Commerce Beratung über die Entwicklung und Umsetzung innovativer E-Commerce Konzepte bis hin zur weiterführenden Betreuung der Unternehmen nach dem Livegang.
Mit ihren richtungsweisenden Lösungen konnte sich dotSource als eine der führenden E-Commerce Agenturen im deutschen Sprachraum etablieren und gehört inzwischen zu den Top 20 der größten Unternehmen der Branche.
dotSource versteht sich als Partner des Kunden, dessen spezielle Anforderungen und Bedürfnisse ab der ersten Idee in den Projektprozess einfließen. Auf die Leistungen der Agentur vertrauen Unternehmen mit großen, teilweise multinationalen Online-Projekten, wie Swarovski, Cornelsen, Plus und Grohe.
In zahlreichen impulsgebenden Publikationen, wie dem Weblog Handelskraft.de oder dem jährlich erscheinenden Trendbuch, vernetzt dotSource Branchen Know-How und informiert über aktuelle Tendenzen und Perspektiven im Digital Business. Trends und Ideen testet die Agentur in der Praxis, noch bevor sie Mainstream werden.
Das mittlerweile über 100-köpfige E-Commerce Team des inhabergeführten Unternehmens sorgt nun bereits im 10. Jahr mit strukturiertem Vorgehen, persönlicher Beratung und hoher Dynamik für nachhaltigen Erfolg im Digital Business.





Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von dotSource GmbH lesen:

dotSource GmbH | 08.10.2015

Auf Wachstumskurs mit der Geschenkidee.ch GmbH

Jena, 8.10.2015 - Die Geschenkidee.ch GmbH, der größte Online-Anbieter von Geschenken, Wohnaccessoires & Lifestyle-Produkten in der Schweiz und hundertprozentige Tochter des Medienkonzerns Ringier, beauftragte die dotSource GmbH mit der technis...
dotSource GmbH | 20.08.2015

dotSource und Adobe präsentieren sich gemeinsam auf der K5 Konferenz

Jena, 19.08.2015 - Zur K5 Konferenz erläutern die Experten von dotSource und Adobe, wie Händler den Herausforderungen der digitalen Transformation begegnen können. »Durch die zunehmende Digitalisierung verschwimmen die Grenzen zwischen den Abteil...
dotSource GmbH | 29.07.2015

Für die Zukunft gerüstet: dotSource relauncht mycare.de auf Basis der hybris Commerce Suite 5.1

    Der Onlineshop mycare.de, über den das Unternehmen myCARE e.K. seit 2004 Arzneimittel und andere apothekenübliche Produkte versendet, basierte bis dato auf der hybris Commerce Suite 3.1. Da das E-Commerce System keine Weiterentwicklung im Ra...