info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gürtelmanufaktur |

Individuell gegürtet mit modischem Schick

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mit dieser Handgefertigten Gürtel Herbstkollektion aus der Gürtel-Manufaktur geben sie im Herbst den Ton an.

Damen Ledergürtel etwa treten in vielfältigen Variationen auf den Plan, vor allem farblich bildet die Gürtel-Manufaktur für den weiblichen Teil der Bevölkerung ein breites Spektrum an Gürteln ab. Schrille Töne sind dabei wie lila, türkis oder zartgrün, aber auch Konventionelles in einem hellen Braun, in Schwarz oder geflochten in Weiß. Der Nietengürtel erinnert irgendwie an den Wilden Westen, der Buddha an Fernöstliches. Mintfarbene Damengürtel ziert eine Schließe in demselben Ton, die Gürtelschließen können schlicht und gefällig ausfallen oder aber auffallend extravagant. Auch die Jeansgürtel befleißigen sich des Westernstils, andere sind in einem gedeckten Braun gehalten und mit Nieten besetzt, schmale Damengürtel mit einer Breite von nicht mehr als 12 mm schillern in allen Farben. Das royale Blau wird in seiner Intensität höchstens übertroffen von dem wuchtigen Pferdekopf, der auf seine Weise Aufmerksamkeit erregt.



Schleifengürtel sind hier zu haben, pinkfarbene Damengürtel mit Krokoprägung, Rotes aus Nappaleder und Lilien als Gürtelschließe. Ein stilvoller Gürtel macht die ausgewählten Kleidungsstücke erst zum perfekten Auftritt, er akzentuiert das Label wie auch die Persönlichkeit. Zum Blickfang wird er durch ein modernes Design, das die Neuheiten der vergangenen Saison gehörig in den Schatten stellt. Wenn es etwas ganz Exklusives sein soll, empfiehlt sich ein Wechselgürtel aus weichem Kalbsleder, besonders reizvoll durch seine Straußenprägung. Die Herrengürtel der Gürtelmanufaktur glänzen durch ihre hochwertige Verarbeitung edler Materialien, auch auf diesem Gebiet ist die Auswahl groß. Der schwarze Koppelgürtel zählt noch zu den gezähmteren Varianten, wilder wird es, wenn die Drachengürtel zum Einsatz kommen. Sie zeigen sich cognacfarben, dunkelbraun und schwarz, einen blendenden Eindruck macht die Goldschließe. Die Herbstfarben sind vollzählig versammelt, flankiert von gelegentlichen, aber dezenten Eskapaden in Weiß. Auch die Naturfarben liegen im Trend, satinierte Gürtelschließen, Rindsleder, Kalbsleder und Nickelfreies. Kroko ist auch an männlichen Hüften nicht verkehrt, Silbernes macht sich immer gut auf Schwarz.



Zum eleganten Gürtel findet sich in der Gürtelmanufaktur (www.guertel-manufaktur.de) leicht das passende Hundehalsband, auch Taschen dazu können hier konform oder kontrastreich gewählt werden, Rucksäcke, rund geschnittene Damengürtel und Wechselgürtel in verschiedenen Breiten. Jeansgürtel sind vorwiegend braun oder schwarz gehalten, sie können auch mit Ösen versehen sein oder aus Büffelleder gemacht. Eine silberne Schnalle präsentiert sich im Blütendesign, andere rechteckig oder mit Rollen ausgestattet für die akkurate Passform. Wer's etwas ausgefallen mag, greift zum olivfarben getönten Ledergurt, Jeansgürtel gibt es auch als gediegenes Flechtwerk, als Concha-Gürtel oder im klassischen Cognacton. Die Rücksäcke geben sich strapazierfähig aus Veloursleder oder aus Leinen, sie sind für den Stadtbummel ebenso geeignet wie auch - mit Edelweiß verziert - für die Bergtour.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Karin Belgardt (Tel.: 08152 2078), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 421 Wörter, 3244 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema