info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MHMK Hamburg |

Physiker im Visier: MHMK entwickelt Kommunikationskampagne für ESS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Bei der Entwicklung einer großen Informationskampagne setzt die europäische Großforschungseinrichtung ESS (European Spallation Source) auf die Zielgruppenaffinität ihrer Kommunikatoren:

In einem Lehrprojekt von ESS und MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, entwickeln die jungen Medienmanager Kommunikationsideen zur Ansprache des deutschen Physiker-Nachwuchses. Der Auftrag: die wissenschaftliche Gemeinschaft für die entstehende Hightech-Anlage zu begeistern und Forschungsprojekte zu stimulieren



Im südschwedischen Lund entsteht derzeit die leistungsstärkste Neutronenspallationsquelle der Welt. 17 europäische Staaten beteiligen sich an dem Mammutprojekt, das der Wissenschaft eine neue Dimension in der neutronenphysikalischen Grundlagen- und Materialforschung eröffnen wird. Die Inbetriebnahme der hochkomplexen Anlage wird erst Ende des Jahrzehnts erfolgen, doch auch die Ausarbeitung adäquater Forschungsprojekte kann unter Umständen Jahre in Anspruch nehmen. Der ESS ist deshalb an einem frühzeitigen Dialog mit der wissenschaftlichen Community gelegen: "Gerade den wissenschaftlichen Nachwuchs wollen wir nachhaltig in den Fortschritt des Baus einbeziehen. Noch sind die enormen Möglichkeiten dieser weltgrößten Neutronenquelle gar nicht recht zu den Hochschulen durchgedrungen. Unser Ziel ist es, dass sich die fähigsten Köpfe in der Wissenschaft mit uns beschäftigen und ihren Forschungshorizont schon jetzt um das ESS herum aufbauen", sagt Allen Weeks, Leiter Kommunikation bei ESS.



Prof. Dr. Dominik Pietzcker von der MHMK Hamburg, Lehrgebiet PR und Kommunikationsmanagement, hat sich gemeinsam mit den Studierenden des dritten und vierten Semesters ausführlich mit der Zielgruppe des Auftraggebers beschäftigt: "Der wissenschaftliche Nachwuchs an den Physiklehrstühlen bildet eine kleine, eingeschworene und kaum außerhalb der wissenschaftlichen Netzwerke agierende Gruppe. Die Studierenden haben sich deshalb für eine sehr spitze, persönliche Zielgruppenansprache entschieden. So haben sie unter anderem eine Roadshow zu den deutschen Physiklehrstühlen und einen Science-Slam entwickelt. Ich finde die Maßnahmen extrem gelungen und bin sehr zufrieden mit der Konzeptionsstärke der Studentinnen und Studenten."



Nach ihrer erfolgreichen Abschlusspräsentation in Lund hoffen die Studierenden der MHMK auf eine Fortsetzung der Kooperation: "Die Dimension dieses Projekt überhaupt erst mal zu verstehen und sich der naturwissenschaftlichen Materie anzunähern, war sehr anspruchsvoll. Die europäische Idee hinter der ESS hat mich wirklich inspiriert und ich wäre sehr stolz, wenn wir diese Idee weiter mit unserem kommunikativen Know-how unterstützen dürften", sagt Nora Vehling, eine der beteiligten MHMK-Studierenden.



Prof. Dr. Dominik Pietzcker



Prof. Dr. Dominik Pietzcker lehrt PR und Kommunikationsmanagement am Campus Hamburg der MHMK und ist gleichzeitig als Kreativdirektor und Kommunikationsberater tätig. Seit über 15 Jahren arbeitet er in der Kommunikationsbranche, seit 2000 in leitender Funktion, unter anderem für die Networkagenturen Young & Rubicam, Publicis und Media Consulta. Als Kreativdirektor war er für namhafte Wirtschaftunternehmen und institutionelle Auftraggeber im In- und Ausland tätig, darunter die Europäische Kommission, das Bundespressamt, das Staatsministerium Rheinland-Pfalz sowie die Wirtschafts- und Tourismusministerien von Malta und Bulgarien. Er leitete Kommunikations- und Designprojekte in Belgien, Schweden, Osteuropa, Portugal und auf Malta. Mehrfach gewann er nationale und internationale Kreativauszeichnungen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Claudia Lehmann (Tel.: +49 040 300 30 89 37), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 469 Wörter, 3890 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MHMK Hamburg lesen:

MHMK Hamburg | 23.10.2014

Workshop in der Markthalle Hamburg: Macromedia Studierende lernen von Profis

Einen ganzen Tag lang verbrachten die angehenden Musikmanager der Hochschule Macromedia Hamburg in dem renommierten Veranstaltungshaus. In der Markthalle werden die Studierenden des 5. Semesters Musikmanagement im Laufe des Semesters ein Konzert org...
MHMK Hamburg | 23.10.2014

Mediakraft Networks und Hochschule Macromedia: Ausbildungsformate für Internet-Fernsehen

Ziel ist es, Ausbildungs- und Studienprogramme zu entwickeln, die Videomachern fokussiertes Know-how für die Produktion von Internet-Videos vermitteln. Im Gespräch sind eine Spezialisierungsoption im Rahmen des Bachelor-Studiengangs Film und Fernse...
MHMK Hamburg | 23.10.2014

Hamburg: Macromedia-Studierende produzieren Onlinemagazine zum Wassersportjahr

Das Tablet- und Onlinemagazin wurde von Journalistik-Studierenden aus dem zweiten Semester der Hochschule Macromedia in Hamburg unter der Leitung des Dozenten Thomas Kosinski produziert. Zeitgleich wird bei hamburg.de ein multimediales Weblog veröf...