info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation |

MHMK-Studierende aller Standorte sind Botschafter für Deutschland und Europa - weltweit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Im Rahmen des bundesweiten multimedialen Events 5CU Living Network hieß die MHMK am gestrigen Dienstag rund 400 Studierende 'Willkommen zurück aus dem Abenteuer'

An allen fünf Campus der MHMK, in München, Stuttgart, Köln, Hamburg und Berlin, feierte die Hochschule am gestrigen 26. März die Rückkehr ihrer Studierenden aus den Studiengängen Medienmanagement und Medien- und Kommunikationsdesign, die im Wintersemester 2012/13 erstmals ein curriculares Auslandssemester an einer von 12 Partnerhochschulen auf allen fünf Kontinenten absolviert hatten.



Hochschulpräsident Prof. Jürgen Faust begrüßte die Studierenden bi-lingual in deutscher und englischer Sprache und dankte ihnen für ihre Offenheit für andere Kulturen und Lernsysteme. Sie seinen echte "ambassadors for the university, for MHMK, but as well for Germany, and as well for Europe" gewesen.



"Internationalization is a fact", so betonte Prof. Faust "it´s a development, is a key factor for your future, and the driving force behind this internationalization is the Internet, are media channels driven by the world wide web.The world wide web is still the accelerating force to connect people around the world, it´s the accelerating force to make business, learn, join culture, join experience. We are in the midst of this change. It doesn´t stop at boarders, languages or culture." Entsprechend freute sich Prof. Faust, dass laut einer Evaluation unter den Rückkehrern aus dem Ausland "70 Prozent of the students had been satisfied with the semester abroad" und "85 Prozent had been satisfied with the intercultural experience". In der globalen Welt von heute sei eine "experience of the other, of the otherness" schließlich eine Voraussetzung für den Erfolg. Die Rückkehrer seien mit ihren neuen Erfahrungen und Kontakten nun ein wichtiger Bestandteil des Living Network der MHMK.



Auch Fachschaftsvertreterin und Student Ambassador Christine Pollithy, die ihr Auslandssemester an der California State University Channel Islands in Camarillo/Kalifornien verbrachte, begrüßte ihre Komilitonen "zurück auf dem Spielplatz", "zurück aus dem Abenteuer". Sie selbst habe festgestellt: "Du kommst nach Hause und es hat sich nichts verändert - dann wird dir klar: Du hast dich verändert und das ist gut so!" Es sei so, als habe man sich in der Fremde "eine neue Welt gebaut" und dabei festgestellt "wie viel Welt es zu entdecken gibt". Man habe Menschen kennengelernt nach dem Motto "Nicht gesucht, aber gefunden" und erlebt wie "die Freiheit wie Strom einmal von Kopf bis Fuß geht" und könne jetzt "auch zu Hause Neues entdecken".



Anlässlich der Rückkehr der MHMK-Studierenden aus dem Ausland sprach auch die beeindruckende Alexandra Thom-Heinrich, die Mutter des in Irland tragisch getöteten MHMK-Komillitonen Thomas Heinrich. Im Gedenken an ihren Sohn stiftet die Familie Heinrich, gemeinsam mit der MHMK und dem Griffith College Dublin, den Thomas Heinrich Scholarship. Die Familie wolle, dass Thomas als "open-minded and courious young man" in Erinnerung bleibe. Das Stipendium solle die Völkerverständigung und internationale Zusammenarbeit fördern und damit die Voraussetzungen für ein friedliches Miteinander weltweit schaffen. Kurz gesagt, dazu beitragen, "to make the world a better place". Mehr denn je sei sie, so Alexandra Thom-Heinrich, davon überzeugt, dass: "cross-cultural understanding is a powerful tool in our era which is so strongly influenced by media and social networking".

Alle Reden wurden via Livestream übertragen.



Nach dem offiziellen Teil tauschten sich die Studierenden an den Campus bei Getränken und Snacks zum Selbstkostenpreis über ihre Erlebnisse im Ausland aus, mündlich im persönlichen Gespräch, analog auf MyLikes-Tafeln, online auf Facebook und Twitter (https://twitter.com/search?q=%23MHMK5CU&src=typd) sowie in Videointerviews, die demnächst auf dem YouTube-Kanal der MHMK erscheinen. In parallelen Ausstellungen waren außerdem Videos aus Bangkok, Sydney und Camarillo/Kalifornien sowie Souvenirs und Diashows von allen Partnerhochschulstandorten zu sehen.

(sis)


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Inga Heins (Tel.: 089 5441 51-784), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 585 Wörter, 4449 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation lesen:

Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation | 23.10.2014

Dynamik, Teilhabe, Technik - Prof. Weichert präsentiert Studie zu Digitalem Journalismus in Berlin

Es handelt sich um eine systematische Beschreibung von Produktions- und Wirkungsformen journalistischer Arbeit in der digitalen Moderne. Die Studie ermöglicht es, Veränderungen im Berufsfeld von Journalisten detailliert nachzuvollziehen und neue pu...
Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation | 23.10.2014

Adobe Systems: Macromedia-Studierende dürfen sich an den "Random Acts of Creativity" beteiligen

Tolle Auszeichnung für die School of Creative Arts der Hochschule Macromedia: 25 Studierende aus den Studiengängen Design sowie Film und Fernsehen wurden als einzige deutsche Studenten ausgewählt, sich an Adobes Nachwuchsinitiative "Random Acts of...
Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation | 23.10.2014

Bridging Time - Verband Deutscher Lesezirkel kooperiert mit Macromedia Hochschule

Unter Leitung von Prof. Dr. Alyosh Agarwal haben Studierende der Studiengänge Medienmanagement (B.A.), Media and Communication Management (M.A.) sowie Media and Design (M.A.) in einem zweisemestrigen Projekt mit dem Verband Deutscher Lesezirkel koop...