info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Progress Real Time Division |

Progress ObjectStore 6.3 unterstützt 64-Bit-Linux

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Köln, 17. Januar 2006 - Die neue Version 6.3 von Progress ObjectStore Enterprise zeichnet sich durch die Unterstützung von 64-Bit-Linux, eine deutlich gesteigerte Performance und verbesserte Datenbankmanagement-Funktionen aus.

Ab sofort liefert die Progress Real Time Division die hoch skalierbare Echtzeit-Datenmanagementsoftware ObjectStore in der Version 6.3 aus. Der Geschäftsbereich der Progress Software Corporation ist auf Lösungen für Echtzeitdatenmanagement, Datenzugriff und Real-time Data Services spezialisiert.

Auf Basis eines objektorientierten Datenmodells arbeitet ObjectStore nativ mit Java und C++ zusammen - und dies jetzt auch unter 64-Bit-Linux. ObjectStore Enterprise 6.3 unterstützt neben Java auch Visual C++ 7.1 für Visual Studio .Net 2003. In Java-Umgebungen erzielt die Version 6.3 im Vergleich zum Vorgänger eine zwei bis drei Mal so hohe Performance bei Lese- und Schreibzugriffen auf Objekte in einer verteilten Cache-Forward-Architektur. Das macht sich besonders bei unternehmenskritischen Applikationen im Finanzdienstleistungssektor, in der Telekommunikation und in der Logistik bemerkbar, wo ObjectStore traditionell stark vertreten ist. Aber auch bei Reservierungssystemen in Hotels sind Lösungen gefordert, die ein sehr hohes Transaktionsaufkommen bei kurzen Reaktionszeiten bewältigen müssen.

So nutzt beispielsweise Starwood Hotels & Resorts ObjectStore 6.3 für ihr weltweites Online-Reservierungssystem. Starwood ist eine der größten Hotelgruppen der Welt, mit so bekannten Marken wie Sheraton, Westin, W Hotels oder Arabella Sheraton. Das Reservierungssystem läuft unter Linux im Rahmen einer SOA-Infrastruktur. ObjectStore-Funktionen wie die Cache-Forward-Architektur und Virtual Memory Mapping schaffen dabei die Grundlage für sehr schnelle Antwortzeiten bei allen Lese- und Schreibzugriffen des zentralen Reservierungssystems. „Mit der alten Lösung erreichten wir Hunderte von Transaktionen pro Minute, mit ObjectStore sind es Hunderte pro Sekunde. Die Skalierung ist nahezu unglaublich", sagt Song Park, Director Pricing und Availability Technologies in der Starwood-Zentrale in White Plains/New York.

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

Über Progress Real Time Division

Die Progress Real Time Division (vormals ObjectStore) bietet Software für Echtzeitdatenmanagement, Datenzugriff und Synchronisation in Real-time-Unternehmen. Die Produkte managen und analysieren Real-time Event Stream-Daten in Applikationen wie Algorithmic Trading-Plattformen im Finanzwesen und RFID-Einsatzszenarien. Sie verbessern durch intelligente Caching-Verfahren die Performance vorhandener Datenbanken, managen und verarbeiten komplexe Daten mit einer technologisch führenden Objektdatenbank und unterstützen mobile Anwender, die nur zu bestimmten Zeiten in Echtzeit einen Zugriff auf unternehmenskritische Applikationen benötigen. Die Progress Real Time Division ist ein Geschäftsbereich der Progress Software Corporation (Nasdaq: PRGS) mit Hauptsitz in Bedford, Massachusetts, USA. Weitere Informationen sind verfügbar unter www.progress.com/realtime.

Pressekontakt:

Progress Real Time Division
Christine Lenz
Konrad-Adenauer-Str. 13
50996 Köln
Tel.: (+49) 172 662 7336
clenz@progress.com

PR-COM GmbH
Stefanie Dettmer
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. (+49) (89) 59997-803
stefanie.dettmer@pr-com.de




Web: http://www.progress.com/realtime


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 370 Wörter, 3219 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Progress Real Time Division lesen:

Progress Real Time Division | 30.05.2006

Progress Apama Dashboard Studio liefert Leitstand für Event Stream Processing

Mit dem neuen Apama Dashboard Studio bietet Progress Software einen Business-Activity-Monitoring-Leitstand. Die Applikation ergänzt und erweitert die Monitoringfunktionen der Event-Stream-Processing (ESP)-Plattform der Progress Real Time Division, e...
Progress Real Time Division | 16.01.2006

Verteilte Daten in Echtzeit immer aktuell

An den drei Messetagen der Nürnberger Embedded World 2006 stellt die Progress Real Time Division, ein Geschäftsbereich der Progress Software Corporation, ihre Embedded-Produkte und -Lösungen in Halle 11 am Stand 11-115 vor. Im Mittelpunkt des Mess...
Progress Real Time Division | 21.11.2005

Progress DataXtend RE macht Daten mobil

Ab sofort ist die Software Progress DataXtend RE (Replication Engine) der Progress Real Time Division auch in Deutschland verfügbar. Die Progress Real Time Division, ein Geschäftsbereich der Progress Software Corporation, ist auf Lösungen für Ech...