info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD |

3GSM World: RAD praesentiert Gateway fuer Bandbreitenoptimierung im Mobilfunk

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neues Gateway verbessert Bandbreiteneffizienz im Backhaul und eignet sich fuer TDM-basierten Transport ebenso wie fuer paketvermittelte Netze.


Muenchen und Tel Aviv, den 18. Januar 2006: RAD Data Communications (RAD) wird auf dem kommenden 3GSM World Congress das neue Gateway Vmux-420 vorstellen. Dabei handelt es sich um eine Loesung, mit der Mobilfunknetzbetreiber die Bandbreiteneffizienz im Backhaul optimieren koennen, naemlich auf der Strecke zwischen Basisstation (BTS) und Basisstationssteuerung (BSC) sowie zwischen BSC und Mobilfunkvermittlungsstelle (MSC). So lassen sich erhebliche Kosten fuer terrestrische oder Richtfunk-Standleitungen und sogar fuer teure Satellitenverbindungen einsparen. Da das neue Geraet den leitungsvermittelten Transport ebenso unterstuetzt wie paketbasierte Netze, handelt es sich um eine zukunftssichere Loesung.

Nimmt man eine Funkstille von 50 Prozent an, reduziert das neue Vmux-420 Gateway die erforderliche Bandbreite an der A-bis-Schnittstelle (BTS zu BSC) ebenso wie am A-ter-Interface (BSC zu MSC) auf nur noch etwa ein Drittel. Damit kann die Zahl der benoetigten E1-Ports halbiert werden. Das Standalone-Geraet ist fuer die terrestrische, satellitengestuetzte oder Richtfunk-Umgebungen geeignet. Gemeinsam mit dem Voice Trunking Gateway Vmux-2100, der die Bandbreiten zwischen BSC und MSC (A-Schnittstelle), aber auch zwischen MSC und MSC/PSTN (E-Schnittstelle) optimiert, koennen Mobilfunknetzbetreiber mit dem Vmux-420 ihre Betriebskosten im gesamten Backhaul erheblich senken. Gleichzeitig koennen sie ihre Netzinfrastruktur ausbauen und neue Services einfuehren, ohne dass Kosten fuer zusaetzliche Mietleitungen entstehen.

Der Vmux-420 ergaenzt das RAD Portfolio fuer Mobilfunknetze und bietet im Unterschied zu dem bereits seit letztem Jahr verfuegbaren Vmux-400 Gateway eine hoehere Portdichte in einer Punkt-zu-Mehrpunkt-Konfiguration. Beide Produkte sind voll redundant und skalierbar ausgelegt.

Geruestet fuer den Umstieg auf IP und Co.
Der Vmux-420 unterstuetzt paketvermittelte Netze (Ethernet/IP/MPLS) ebenso wie TDM-basierten Transport. "Da auch im Mobilfunk nach kostenguenstigen Alternativen fuer die Uebertragung von Sprache und Daten gesucht wird, ist die Moeglichkeit des Umstiegs auf paketvermittelte Technologien besonders wichtig", kommentiert Gaby Junowicz, Leiter Business Development im Bereich Mobilfunk bei RAD.

"Um leitungsvermittelten Verkehr ueber paketvermittelte Netze zu transportieren, die ja per se asynchron sind, ist eine Loesung noetig, die eine einheitliche Zeitgebung im Netz gewaehrleistet. Nur wenn die Basisstationen synchron arbeiten, koennen Probleme vor allem bei der Sprachqualitaet vermieden werden. Bei RAD haben wir dies geloest und spezielle Algorithmen fuer die praezise Wiederherstellung der Zeitgebung entwickelt, die in den Vmux-420 implementiert wurden," so Junowicz.

Ein Produktfoto steht zum Download bereit:
http://www.unicat-communications.de/2_4_1.html

Ueber das Unternehmen
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen fuer Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Uebertragungsloesungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten.

Zum Kundenstamm der Firma zaehlen ueber 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis uebersteigt neun Millionen Einheiten. Die Kunden werden von 23 Niederlassungen und mehr als 200 Distributoren in 105 Laendern betreut. Hauptsitz des nicht boersennotierten, 1981 gegruendeten Unternehmens ist Tel Aviv, Sitz der deutschen Niederlassung ist Ottobrunn bei Muenchen.

RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit fuehrenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Loesungen.

Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
Unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 Muenchen
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 415 Wörter, 3701 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD lesen:

RAD | 12.10.2006

Pseudowire-Gateway von RAD uebertraegt HDLC-Dienste wie Sprache, Fax und Daten ueber paketvermittelte Netze

Das Pseudowire Gateway nutzt die patentierte TDM over IP (TDMoIP) Technologie von RAD fuer die transparente Uebertragung von Sprache und Daten. Damit koennen Carrier und Serviceprovider die Vorteile der neuen IP/Ethernet/MPLS-Netze fuer TDM-basierte ...
RAD | 10.10.2006

RAD praesentiert neue Version des integrierten Zugangsgeraets LA-110 fuer mittelgrosse Unternehmen

„Mittelgrosse Unternehmen erhalten oft nicht die passenden DSL-Services. Die Bandbreite der im Privatkundenmarkt vorherrschenden asymmetrischen ADSL-Dienste reicht fuer den Upstream-Verkehr nicht aus. Deshalb muessen die Firmen auf ueberdimensionier...
RAD | 05.10.2006

Neue Loesung von RAD macht bei SHDSL die lokale Stromversorgung von Repeatern ueberfluessig

Strom ueber die Datenleitung „Auch wenn SHDSL-Modems laengere Strecken als andere DSL-Technologien unterstuetzen, reicht ihre maximale Reichweite fuer einige Anwendungen nicht aus“, so Meira Erez, Product Line Manager bei RAD. „In solchen Faell...