info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Württembergische Krankenversicherung AG |

Richtig trinken, klaren Kopf bewahren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ausreichendes Trinken ist lebenswichtig. Während der Mensch mehrere Tage ohne feste Nahrung auskommen kann, verdurstet er ohne Flüssigkeitszufuhr nach nur etwa vier bis sechs Tagen.

Sofern sich der Wasserhaushalt im Gleichgewicht befindet, fühlen wir uns wohl. Sobald es aber an Wasser mangelt, macht sich dies schnell bemerkbar - wir bekommen Durst. Die Württembergische Krankenversicherung AG, eine Tochtergesellschaft des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, erklärt, warum Trinken so wichtig ist und worauf es dabei ankommt.



Wofür wird die Flüssigkeit benötigt?

Für die reibungslose Funktion von Stoffwechselvorgängen im Körper ist Wasser unerlässlich. Benötigt wird das Wasser beispielsweise in Blut, Organen und Gehirnzellen sowie Muskeln. Der Mensch scheidet zudem täglich insgesamt knapp zwei Liter Wasser in Form von Atem, Schweiß und Urin aus.



Was passiert, wenn ich nicht genügend trinke?

Da Blut zu 90 Prozent aus Wasser besteht, wird dieses dickflüssiger und der Transport von Sauerstoff und Nährstoffen ist nicht mehr so gut möglich. Das Herz muss schwerer arbeiten und die Leistungsfähigkeit sinkt.



Was soll ich trinken?

Experten raten dazu, Mineralwasser zu trinken. Einfaches Leitungswasser geht aufgrund dessen guter Qualität in Deutschland aber auch. Alle anderen Getränke enthalten in der Regel zu viel Kalorien und Zucker.



Wann soll ich trinken?

Obwohl der menschliche Körper größtenteils aus Wasser besteht, kann er dieses nicht speichern. Daher sollte man nicht warten, bis man Durst hat, sondern regelmäßig trinken - der Körper benötigt kontinuierlich Flüssigkeit.



Wie viel soll ich trinken?

Eine Menge von 1,5 bis etwa 2,5 Liter am Tag sollten es ungefähr sein. Wenn es sehr heiß ist oder man Sport treibt, steigt der Bedarf natürlich entsprechend an.



Gibt es Alternativen zu Wasser?

Sofern man den faden Geschmack von Mineralwasser nicht so gerne mag, kann man auf Wasser mit Fruchtgeschmack ausweichen. Gute Alternativen sind zudem Saftschorlen sowie alkoholfreies Bier oder auch Kefir.



Was ist das passende Getränk für den Arbeitsplatz?

Um den Flüssigkeitsbedarf des Körpers zu decken und die Konzentrationsfähigkeit zu erhalten, sollte es neben Wasser auch Koffein und etwas Zucker sowie Mineralstoffe beinhalten. Demzufolge trinkt man idealerweise Mineralwasser zum Kaffee. Und dazu passt sehr gut ein wenig Obst.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Immo Dehnert (Tel.: 0711662-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 326 Wörter, 2362 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Württembergische Krankenversicherung AG lesen:

Württembergische Krankenversicherung AG | 09.09.2013
Württembergische Krankenversicherung AG | 05.07.2013

Unsere Haut vergisst keinen einzigen Sonnenstrahl

Lange haben wir in diesem Jahr die Sonne vermisst. Aufgrund des sonnenarmen Frühlings ist unsere Haut noch nicht an die warmen Strahlen gewöhnt. Unvorsichtige riskieren deshalb schnell einen Sonnenbrand. Das hat nicht nur zur Folge, dass die Haut r...
Württembergische Krankenversicherung AG | 17.06.2013

Bei Sauna im Büro helfen erfrischende Tricks

Endlich ist der Sommer da und mit ihm die heißesten Tage des Jahres. Um nicht zu überhitzen, hilft oft nur eine kühle Erfrischung. Im Büro kann der Aufenthalt ohne Klimaanlage schnell unangenehm werden. Drückende Hitze führt bei vielen Menschen...