info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Taros Chemicals GmbH & Co. KG |

Bernhard Rapkay, MdEP (SPD) besucht Taros Chemicals

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Bernhard Rapkay, NRW-Europaabgeordneter für die SPD nutzt im Rahmen eines Firmenbesuchs der Taros Chemicals, Dortmund, die Gelegenheit, sich von Dr. Dimitrios Tzalis (Founder & CEO) über die Hintergründe der 196 Mio. Euro umfassenden „Europen Lead Factory Wirkstoffentwicklungsplattform“ persönlich informieren zu lassen

Dortmund, 25.07.2013: Am 12. Juli besuchte der NRW-Europaabgeordnete Bernhard Rapkay die Labore der medizinal-chemischen Firma Taros Chemicals GmbH im BioMedizinZentrum (BMZ) Dortmund. Neben einer Führung durch die Labore des Unternehmens lies sich Bernhard Rapkay ausführlich über die Leistungsbreite des Unternehmens sowie insbesondere über die „European Lead Factory“ durch Dr. Dimitrios Tzalis aus erster Hand informieren. Taros Chemicals ist Konsortialführer „Medizinalchemie“ dieser einzigartigen Europäischen Wirkstoffentwicklungsplattform.

Nach seinem Besuch stellte B.Rapkay fest: „ Ich bin sehr erfreut zu sehen, dass es dem hochspezialisierten, mittelständischen Unternehmen Taros Chemicals gelungen ist, dieses strategische EU-Projekt erfolgreich einzuwerben. Ich bin überzeugt, dass dieses maßgebliche Unterfangen den Startpunkt zu einer weitreichenden positiven Entwicklung für den aufstrebenden Pharmastandort Dortmund bilden kann.“

Dr. Dimitrios Tzalis ergänzt: „Wir freuen uns, dass auch außerhalb der chemischen und pharmazeutischen Fachkreise das Potenzial dieses in seiner Ausprägung und finanziellen Dimension einzigartigen Projektes gesehen, verstanden und die Begeisterung hierfür auf möglichst vielen unterschiedlichen Kommunikationsebenen weitergetragen wird.“

Über die European Lead Factory
Die European Lead Factory ist eine neuartige europäische Plattform, die von einem internationalen Konsortium aus 30 europaweit teilnehmenden Organisationen in Form einer bis dato einmaligen Öffentlich-Privaten Partnerschaft mit dem Ziel gestartet wurde, die integrierte Wirkstoffforschung in Europa maßgeblich zu beschleunigen. Sie wird durch die „Innovative Medicines Initiative (IMI)“ unterstützt. Das Gesamtprojektbudget beläuft sich auf rund 196 Mio. Euro. Für NRW und insbesondere den Biomedizinstandort Dortmund ist die erfolgreiche Projekteinwerbung durch Taros in mehrfacher Hinsicht ein Gewinn: Neben dem direkten Mittelzufluss innerhalb der nächsten fünf (5) Jahre in Höhe von 11 Mio. Euro, die jeweils durch Eigenmittel auf dann insgesamt rund 15 Mio. Euro aufgestockt werden, steht sowohl die Schaffung von qualifizierten Arbeitsplätzen vor Ort, als auch der Aufbau marktrelevanten Wissens im Vordergrund.

Bernhard Rapkay ist seit 1994 Europaabgeordneter für die SPD in der Sozialdemokratischen Fraktion im Europaparlament. Zu seinen Aufgaben und Zuständigkeiten gehört seine Mitgliedschaft im Rechtsausschuss (JURI) und seine Stellvertreterschaft für den Ausschuss für Wirtschaft und Währung (ECON). Weiterhin ist er Mitglied der Delegation in der Parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika (EUROLAT) sowie in der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss "EU-Chile" und Stellvertreter für die Delegation in der Paritätischen Parlamentarischen Versammlung AKP-EU. www.rapkay.de

Über Taros Chemicals
Taros ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Auftragsforschungsunternehmen in Dortmund und seit 1999 für Firmen aus den Bereichen Biotech, Pharma und Chemie tätig. Mehr als 6.000 erfolgreich abgeschlossene Synthese-, Medizinal- und Prozesschemie-Projekte wurden seitdem der stetig anwachsenden Kundenbasis ausgeliefert. Taros verfügt über modernste Laborausstattungen und beschäftigt ein Team hochqualifizierter Mitarbeiter (wovon mehr als 50% eine Promotion der Chemie absolviert haben), die sich dem Erfolg und den unterschiedlichsten Anforderungen unserer Kunden in den Bereichen Synthese- und Medizinalchemie im Sinne effizienter Wirkstoffforschung verschrieben haben. Diesem besonderen Effizienzgedanken folgend haben wir Taros Gate entwickelt. Taros Gate ist eine einzigartige Software Suite die es Projektverantwortlichen ermöglicht, jederzeit und von überall sämtliche Kosten-, Zeit,- und Chemieinformationen zur ihren jeweiligen Projekten im Handumdrehen abzurufen. Weitere Informationen zu Taros: www.taros.de.

kontakt:
Taros Chemicals
Youri Mesmoudi
ymesmoudi@taros.de
Tel.: 0231 / 97427216


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Youri Mesmoudi, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 472 Wörter, 4029 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Taros Chemicals GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Taros Chemicals GmbH & Co. KG lesen:

Taros Chemicals GmbH & Co. KG | 19.10.2016

TV-Interview: euronews mit Business Planet besucht Taros Chemicals

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind das Rückgrat der europäischen Wirtschaft. Sie repräsentieren 99% aller Unternehmen in der EU. In den vergangenen fünf Jahren haben sie rund 85% der neuen Arbeitsplätze geschaffen und zwei Drittel der ge...
Taros Chemicals GmbH & Co. KG | 14.12.2015

Taros: 20,000 unprecedented chemical compounds delivered to the European Lead Factory Drug Discovery Platform

Taros Chemicals, a leading European custom research and manufacturing organization announced it is robustly progressing through year 3 of the 5 year’s ELF project duration. With over 20,000 compounds delivered into the Joint European Compound Libra...
Taros Chemicals GmbH & Co. KG | 22.09.2015

Regenerative Medizin: Taros und Uni Köln wollen die Gewebezüchtung verbessern

Die Gewebezüchtung (tissue engineering) ist einer der zukünftig vielversprechendsten Therapieansätze in der modernen Medizin und birgt die Chance, Millionen von Menschen neue Heilungsmöglichkeiten zukommen zu lassen. Bisher etablierten Trägerp...