info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kontron AG |

E²Brain Interest Group gegründet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Gemeinsam stärker


Kaufbeuren, 19. Januar 2006 – Die Kontron AG hat zusammen mit vier weiteren Unternehmen die E²Brain Interest Group gegründet (Embedded Electronic Brain): Aus Deutschland kommen MAZeT und Ultratronik, international sind Odyssee (Frankreich) und UniControls (Tschechien) die Unternehmen der ersten Stunde. Ziel der E²Brain Interest Group ist die gemeinsame Weiterentwicklung und Vermarktung von RISC-basierten COMs auf Basis von E²Brain - dem jüngst von Kontron offengelegten COM-Standard. Mit der Gründung der IG festigt sich der Standard-Anspruch von E²Brain. Anwender profitieren insbesondere von einem erweiterten Service-Angebot rund um E²Brain sowie einer differenzierteren RISC-COM Produktpalette. Bis Mitte 2006 soll die Mitgliederzahl der E²Brain Industrial Group rund 15 Unternehmen umfassen, wobei nicht nur COM-Hersteller, sondern auch COM-Integratoren sowie OEM aufgerufen sind, sich der E²Brain Interest Group anzuschließen. Interessenten finden weitere Informationen zur E²Brain Interest Group unter www.e2brain-ig.com

"Die Gründung der E²Brain Interest Group wurde schneller erforderlich, als wir es uns bei der Offenlegung des E²Brain-Standards insgeheim erhofft hatten", freut sich Norbert Hauser, Vice-President Marketing der Kontron AG. In rasantem Tempo werden weitere E²Brain-Boards entwickelt und zur Marktreife geführt. Um die weltweit einheitliche Weiterentwicklung des E²Brain-Standards sicherzustellen, war es deshalb erforderlich, ein offenes E²Brain-Konsortium zu gründen. "Unser Ziel ist es, E²Brain-Module für den Markt der Embedded Risc-Designs binnen weniger Jahre zum State of the Art zu machen und somit den Markt der kundenspezifischen Entwicklung von RISC-basierten Lösungen entscheidend zu verändern", kommentiert Winfried Wolf, Product Manager für E²Brain, die Gründung der Interest Group. Wie gut die Chancen dafür stehen, kann an dem Erfolg von ETX im Bereich x86er abgelesen werden. Der in 2000 von Kontron veröffentlichte Standard der ETX Interest Group ist heute unangefochten der Marktführer in diesem Segment.

Das es die Gründungsmitglieder ernst nehmen mit der Weiterentwicklung von E²Brain zeigen aktuelle Referenzdesigns, die nicht nur aus dem Hause Kontron kommen: MAZeT launchte jüngst das E²Brain konforme MEB 5200 mit MPC5200 von Freescale. Als Interfaces stehen dabei neben den PC-Standards wie PCI, IDE, USB und 10/100 Mbit Ethernet auch Industriestandards wie CAN, I²C oder SPI zur Verfügung. Ultratronik wird in Kürze ein E²Brain namens UMC-AU1550 mit AMD Au1550 und integrierter Security Engine von SafeNet anbieten. Odyssee sieht wiederum die eigene Stärke in kundenspezifischen Designs. Als Spezialist für rugged Designs hat Odyssee beispielsweise gerade Kontrons EB8540/41 in eine U-Boot interne Kommunikationseinrichtung eindesigned. Die Stärken von UniControlls liegen in der Entwicklung industrieller Steuerungen und der Schienenverkehrstechnik.

Die Zusammensetzung der Gründungsmitglieder der E²Brain Interest Group soll Signalwirkung für OEM haben: Die Mitglieder der IG bieten Full-Service, bei Bedarf Secound Source und ein weit differenziertes E²Brain Portfolio: Standen bei der Offenlegung von E²Brain sechs E²Brain-COM zur Verfügung sind es heute bereits acht und bis zur Embedded World sollen zwölf E²Brain-COM verfügbar sein. Damit erfüllt die E²Brain Interest Group auch „Seismographen“-Funktionen für State-of-the-Art Prozessoren im Bereich der Embedded RISC Technologie.

Der neue offene Computer-on-Module Standard E²Brain bietet vor allem für preissensitive Embedded Computer Anwendungen, in denen bisher proprietäre Designs vorherrschen, eine kostengünstige Alternative. Der Einsatz von austauschbaren und skalierbaren Standardmodulen bietet Systemintegratoren eine erhebliche Verkürzung des Faktors Time-to-Market. Bisher waren diese Vorteile auf Entwicklungen mit x86er-Technologie beschränkt. Mit dem E²Brain-Standard erschließen sie sich nun auch RISC-basierte Anwendungen. Generell zeichnen sich E²Brain Module durch hohe Verarbeitungs- und Kommunikationsleistung bei geringem Energiebedarf und erweitertem Temperaturbereich aus. Die Spezifikation von E²Brain steht unter http://www.e2brain-ig.com zum Download bereit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ellen Stüdgens, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4280 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kontron AG lesen:

Kontron AG | 28.11.2013

Kontrons neuer Performance-pro-Watt-Champion für Low-Power-CompactPCI ist mit Intel Atom E3800 Prozessoren bestückt

Eching/Nürnberg, 28.11.2013 - Mit dem langzeitverfügbaren CP3010-SA CompactPCI Prozessorboard stellt Kontron auf der SPS/IPC/Drives einen neuen, robusten Performance-pro-Watt Champion für die Low-Power-Klasse der 3HE CompactPCI Systeme vor. Das Ko...
Kontron AG | 28.11.2013

Kontron launcht neue Schaltschrank-IPC-Produktfamilie für die Automatisierung

Eching/Nürnberg, 28.11.2013 - Kontron hat auf der SPS/IPC/Drives den Launch einer neuen Schaltschrank-IPC-Produktfamilie für die Automatisierung bekannt gegeben. Die neuen Kontron KBox-IPCs sind für industrielle Steuerungsaufgaben ausgelegt und vo...
Kontron AG | 27.11.2013

Kontrons neue Multi-Touch Industrie-Monitor-Serie erweitert Skalierbarkeit des Panel-PC-Portfolios

Eching, 27.11.2013 - Kontron hat auf der SPS/IPC/Drives in Nürnberg eine neue langlebige Industrie-Monitor-Serie mit Multi-Touch vorgestellt. Die neuen OmniView Monitore erweitern die Skalierbarkeit des bereits bestehenden OmniClient Panel-PC-Portfo...