info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ERP4all Business Software GmbH |

MiCLAS. 6.0 ist da

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


MiCLAS. - die multilinguale ERP, PPS, CRM, DMS, KMU Software


Quasi als Nikolausgeschenk wurde die neueste Version von MiCLAS., die Version 6.0, ausgeliefert. Schauen Sie hier doch mal rein, was Sie an Neuheiten und Verbesserungen erwartet.

Die Auslieferung unserer neusten Version von MiCLAS., der Version 6.0, war für die KW 49 2005, also Anfang Dezember 2005 festgelegt. Höchste Zeit also, Ihnen die wichtigsten Neuerungen im Detail zu nennen. Neben einigen Neuheiten inklusive einem zusätzlichem Modul (Dokumentenmanagementsystem) zeichnet sich die Version MiCLAS. 6.0 vor allem durch eine Fülle an sinnvollen Ergänzungen und Verbesserungen aus.

Die Neuheiten und Ergänzungen haben wir Ihnen zur besseren Übersicht alphabetisch auf Basis der in MiCLAS. zur Verfügung stehenden Module und Funktionen aufgelistet:

Modul A'Konto

* Unter Zusatz wurde der Button Mahnhistorie hinzugefügt.
* Es können nun auch A'Konto-Gutschriften erzeugt werden.

Modul Adresse

* Bei Ändern der Marketingaktion kann nun die vorherige abgespeichert werden. Es lassen sich beliebig viele Marketingaktionen zu einer Adresse mit Datum speichern. Dadurch ist eine Historie über die Akquise-Tätigkeiten gewährleistet.

* Das Feld für das Personensammelkonto in der Adresse ist auf 4-Stellen erweitert worden.

* In der Adressmaske ist die Anzeige der Adressnummer nun 9-stellig.

* Adresse/ Registerkarte Zusatz/ Lastschrift: Hier existiert nun ein Hyperlink, der das Bankkonto und/ oder den Banknamen zur Auswahl stellt.

* Die UST-ID wird nun beim Speichern länderspezifisch überprüft.

* Adresse/ Registerkarte Individualfelder CRM: Die Nachkommastellen für die numerischen Indiv.-Felder lassen sich nun ändern.
* Adresse/ Zusatz/ Bankverbindung: Das Feld für die Kontonummer ist vergrößert worden.
* Beim Doppelklick auf die E-Mail-Adresse in der Adresse bzw. dem Ansprechpartner erscheint nun nicht mehr die Outlook-E-Mail-Maske, sondern die MiCLAS.-interne E-Mail-Maske. Hier können auch Dateianhänge ausgewählt und mitversendet werden. Diese Dateianhänge werden dann auch in der Dokumentenverwaltung gespeichert. Die auf diese Weise erzeugten E-Mails selber sind in der Vorgangsübersicht zu sehen.

* Es können nun auch ausländische Bankverbindungen eingetragen werden.

Modul Ansprechpartner

* Ansprechpartner können als "nicht mehr aktuell" gekennzeichnet werden und stehen somit auch nicht mehr zur Auswahl bereit.

Modul Arbeitsplan

* Dokumente, die in der Dokumentenverwaltung zum Arbeitsplan hinterlegt sind, werden nun bei Anlage eines Werkstattauftrags übernommen. Zusätzlich ist die Einstellung möglich, ob das Dokument ausgegeben, also beim Werkstattauftrag auch ausgedruckt werden soll.

* Kleinere Anpassungen.

Modul Artikel

* Im Artikelstamm wird nun das letzte Inventurdatum angezeigt.
* Wenn ein Artikel über einen Ersatzartikel verfügt, wird im Artikelhauptfenster ein Hinweis darauf oder auf die Ersatzartikel in den Reitern angezeigt.
* Das Artikelkonto kann jetzt auf ein bestimmtes, frei wählbares Lager beschränkt werden.
* Das Zusammenführen von Artikeln ist überarbeitet worden.

* Um der ab Juni 2006 gültige Richtlinie 2002/96/EU Art.2 für Unternehmen, die mit elektronischen Bauteilen zu tun haben, gerecht zu werden, gibt es 2 zusätzliche Felder im Artikelstamm (für Bleifrei und RoHS-konform).
* Beim Anlegen eines Kunden zum Artikel kann unter Zusatz ein Staffelpreis erfasst werden. Hier können nun auch Rabatte eingegeben werden.
* Adresse/ Registerkarte/ Einkauf: Das Feld für die optimale Bestellmenge ist erweitert worden.
* Kleinere Anpassungen zur Verbesserung des Workflows und der Übersichtlichkeit.

Modul Aufgabenverwaltung

* Zusammen mit dem CRM-Modul gibt es im Menüpunkt CRM nun auch eine Aufgabensteuerung. Hier kann der Benutzer für sich selber und/ oder für andere Benutzer Aufgaben anlegen. Mit Öffnen der Aufgabenliste werden in dieser dem Benutzer alle mit ihm verknüpften und als nicht erledigt gekennzeichneten Aufgaben, Vertriebsinfos und offene BA's (Servicemodul) angezeigt und können dort bearbeitet werden.

Modul Auftrag

* Auftragsbearbeitung/ Druck/ Arbeitskarte: hier ist es nun möglich, über einen Trigger direkt eine Aufgabe (siehe CRM/ Aufgabenliste) anzulegen
* Anpassungen im Bereich der A'Konto-Rechnungen.
* In der Auftragsbearbeitung wurde die Anzeige der Dispoübersicht einzelner Artikel überarbeitet.
* Anpassungen im Bereich Teillieferungen.
* Anpassungen in der Angebotsinfo zur Verbesserung des Workflows.

Modul BDE / Nachkalkulation

* Komplette Überarbeitung der BDE-Verarbeitung.

Modul Beistellungen

* Verschiedene Anpassungen im Modul Beistellungen.

Modul Bestellwesen

* Der Hyperlink auf "Kundenauftrag" zeigt nun bei Mehrfachverknüpfungen eine Liste.
* Termintreue Lieferant ist wieder ohne Probleme einsetzbar.
* Die in den Adressen hinterlegten Betriebsferien werden jetzt auch in Bestellungen angezogen.
* Die im Artikel-Lieferanten hinterlegte Verpackungsmenge wird bei Bestellungen gezogen und automatisch der Preis danach ausgerichtet.
* Die Funktion "Zusatzkosten verteilen" in den Bestellkonditionen wurde deaktiviert.
* Anpassungen und Detail-Änderungen in der detaillierten Dispo. Die Suchmaske der detaillierten Dispo läst sich nun über Trigger ändern.

* In der Suchmaske in Bestellung kann man nun auch erledigte Anfragen und erledigte Bestellungen suchen.
* Disposition: Die Lieferantenliste wurde um Preis und Aktualisierungsdatum erweitert.
* Disposition: Die Dispositionsmaske wurde um die Buttons "Markieren" und "Markierung aufheben" erweitert.
* Disposition: Es gibt nun die Möglichkeit, alle Lieferanten vorzubelegen (hinterlegte und Linecards-Lieferanten zusammenfassen).

* In der detaillierten Bestelldispo gibt es nun unter Zusatz einen Button, der alle vorhandenen Anfragen zu diesem Artikel anzeigt, entsprechend der Logik im Artikelstamm, allerdings werden hier nur Anfragen angezeigt werden.

Modul CAQ

* Prüfplan: Hier ist es nun möglich, einen Prüfplan mit einem Artikel zu verknüpfen und eine Übersicht über die verknüpften Artikel zu erhalten.

* Stammdaten/ Prüfplan: Wird ein neuer Prüfplan angelegt, so wird überprüft, ob es einen gleichnamigen Artikel gibt. Dieser dann nach Abfrage automatisch mit dem Prüfplan verknüpft.
* Prüfplan/ Prüfschritte: Es gibt nun eine Staffelprüfmenge.
* Kleinere Anpassungen und Detail-Änderungen.

Modul Charge

* Zahlreiche Anpassungen zur Verbesserung des Workflows und der Nachvollziehbarkeit.

Modul Datenträgeraustausch

* Kleinere Anpassungen und Detail-Änderungen.

Modul Dokumentenverwaltung

* In der Dokumentenverwaltung wurden zahlreiche Anpassungen vorgenommen. Zusätzlich wurde ein komplettes Dokumentenmanagement-System inklusive Verschlagwortung als eigenes Modul umgesetzt.

Modul Export

* Der VDA-Export wurde erweitert.

Modul Fibu-Einlesen/ -Ausgabe

* Sämtliche Fibu-Schnittstellen wurden überarbeitet und teilweise erweitert.

Modul Firmendaten

* Bankverbindungen können nun "deaktiviert" werden, über einen Button dargestellt.

Modul Folgeformulare

* Wenn bei Folgeformularen der Druck des ersten Dokumentes fehlschlägt, wird der Druck jetzt komplett abgebrochen.
* Bei Folgeformular wird jedem Formular ein Drucker, Schacht und Papierformat zugeordnet.

Modul Forecast / Vertreter

* Wird das Forecast-Modul als Rahmenauftragsmodul eingesetzt, kann durch den Druck des Rahmenauftrags nun eine Statusveränderung veranlasst werden.
* Wird der Forecast als Rahmenauftrag verwendet (Konfig. auf manuell) dann wird im Grid für die Positionen nun auch die gelieferte bzw. die Restmenge ausgegeben.
* Forecast/ Neu/ Adress-Suchmaske: Wird Abbruch gewählt, kommt nun eine Abfrage, ob Forecast Defaultadresse aus Einteilungen verwendet werden soll.

Modul Import

* Der Import von Vorgängen wurde an die neue Dokumentenstruktur angepasst.

Modul Individualprogrammierung

* Die detaillierten kundenspezifischen Anpassungen finden Sie in der Online-Hilfe zur Version 6.0 unter "Willkommen/ Neuigkeiten"

Modul Intern

* Eingehende E-Mails können nun verwaltet werden, diese können an Adressen, Vorgänge, Vertriebsprojekte und auch Vertriebsinfos angehängt werden, inkl. der Dateianhänge.
* In alle Notizfelder kann via rechter Maustaste "Datum" und "Benutzerkürzel" eingefügt werden, z.B. in Vertriebsinfo.
* Es gibt jetzt den Menüeintrag "CRM", dieser beinhaltet die Vertriebsprojekte, die Aufgabenliste und das Mailingmodul

* In "Info über MiCLAS." wurde ein Download-Hyperlink auf die ERP4all-Webseite und das Handbuch angelegt werden.
* Netzwerkdrucker mit längerer Bezeichnung = 29 Zeichen) werden jetzt korrekt angezeigt.

* Suchmaske: Die Suche nach einem leeren Feld (Vergleichskriterium "n.v.") und Suchkriterium über einen Sub-Select bringt nun die gewünschten Ergebnisse.
* Das Auftrags-Individualfeld "IndividualN3" kann in der Konfiguration nun geändert bzw. gelöscht werden.
* Eingabe von KW und Jahr (z.B. in der Angebotsinfo) funktioniert nun korrekt.

* Wenn ein Druck fehlschlägt, kann man danach wieder drucken.

Modul Intrastat

* Kleinere Anpassungen im Modul Intrastat.

Modul Inventur

* Die auszudruckende Zählliste entspricht nun der Inventursortierung.
* Beim Erfassen der gezählten Mengen der Inventur kann die Erfassung im Schnellmodus erfolgen.
* Beim Einspielen von MDE-Dateien in die Inventur wird die Menge 1 bzw Menge 2 nun errechnet (Formel ist vorhanden).

Modul Kapazitätsplanung

* Bei den Arbeitsplätzen können nun mehr als 24 Stunden hinterlegt werden, am besten die Arbeitszeit mit einem zusätzlichen Multiplikator. Diese Gesamtzeit kann dann auch in der Kapazitätsplanung angezeigt werden.

* In der Arbeitstagdetailtabelle wird jetzt abgespeichert, ob dieser Arbeitsgang vorwärts oder rückwärts geplant wurde.
* Es ist jetzt auch möglich, pro Werkstattauftrag schnellst- oder bestmögliche Terminierung einzustellen.
* In der Kopfleiste ist nun ein Sprung auf den aktuellen Monat möglich.
* Man kann nun mit einem Filter die angezeigten Arbeitsplätze eingrenzen.
* Die Auslastung des Arbeitsplatzes ist nun auch tageweise änderbar.
* Aufträge werden nun auch tagesüberschreitend eingeplant.

* Arbeitsgänge können jetzt auch parallel ausgeführt werden, hierfür kann man einen Prozentsatz bzw. eine Menge pro Arbeitsgang hinterlegen, ab dem der nächste Arbeitsgang gestartet werden kann.

Modul Kassenbuch

* Wenn mehrere Kassenbuchgruppen vorhanden sind, werden, wie in den Vorgängen auch, die Bezeichnung der Gruppe in der Fensterüberschrift mit angezeigt, um zu erkennen, in welcher man sich gerade befindet.

* Bei Kassenbuchungen wird bei der Kontozuordnung nun die Mehrwertsteuer aus dem Konto vorbelegt.

Modul Kontoauszugsmanager

* Nachträgliches Skontobuchen ist jetzt möglich (von OP-Liste buchen).
* Beim Buchen des Kontoauszuges wird jetzt die FiBu-Nummer des Rechnungsempfängers gesucht.
* Bei Vorgangsverknüpfungen ist nun ein Multiselect möglich.
* Anpassungen im Workflow bei der Positionsauswahl.
* Im Kontoauszugsmanager ist über die Vorgangsverknüpfung nun eine Auswahl über Checkboxen möglich (analog zu dem Anlegen einer normalen neuen Positon).
* Bei update wird das neue Bankimportformat vorbelegt.
* Datum und Auszugsnummer werden nun gepflegt.
* Im Kontoauszugsmanager in Position kann im Bemerkungsfeld nun über die Funktion STRG-V eingefügt werden.

Modul Lager

* Bei Lagerumbuchungen wurden einige Verbesserung hinsichtlich der Nachvollziehbarkeit vorgenommen.
* Bei Lagerumbuchungen kann man die Bemerkung nun verändern.
* Es gibt nun die Möglichkeit, die Magazinzuordnungen bei Zu - und Abbuchungen wahlweise zu erzwingen oder nicht. Beispiel: Im WE sollte die Magazinauswahl immer kommen, um der Buchung ein Magazin zuzuordnen. Im WS bei der Abbuchung soll MICLAS das Magazin mit der ältesten Buchung abbuchen. Falls die Menge nicht reicht, dann das nächste Magazin (FIFO).

Modul Listen

* Die Liste Vertriebsprojekt ergänzt.
* Neuer Menüpunkt mit Servicelisten.
* Neuer Menüpunkt mit Projektlisten.
* Liste mit Projekten und/oder zugeordneten Aufträgen.

Modul Mahnungen Kunden

* Bei den Kunden-Mahnungen kann nun zusätzlich zur Liefersperre auch die Supportsperre gesetzt werden.

Modul Mailing

* Die CRM-Individualfelder stehen nun auch im Mailingmodul als Auswahlkriterium für die Adressen zur Verfügung.

Modul MIS

* MIS/ Definition der Kennzahlen: Es gibt jetzt eine zusätzliche Spalte für die Sortierung.

Modul Nachkalkulation

* Das Feld "NkpArtikelRabatt" ist nun auch in der Standardnachkalkulation editierbar. Feld dient dazu, dass beim Berechnen der Nachkalkulationspositionen dieser Rabatt als Positionsrabatt übernommen wird.

* Beim Zurücksetzen von WSA werden die Nachkalkulationsbuchungen nicht mehr gelöscht.

Modul Nutzer

* Die Unterschriften der Nutzer, die in der Regel mit der Position des Mitarbeiters im Unternehmen versehen werden, sind nun mehrprachenfähig. Hier ist jetzt auch eine Textnummer vorhanden, um die Übersetzung zu gewährleisten.

Modul Outlook

* Die Übertragung von Wiedervorlageterminen an Outlook wurde verbessert.

Modul Personalzeiterfassung

* Fehlende Eieruhr beim Aufruf der Terminalzeitdaten wurden ergänzt.

* Tagesraster können nun zu Zeitmodellen hingefügt werden.

Modul Positionen

* Der Adressrabatt ist nun mit SetField beschreibbar.

* In den Positionen einer Teillieferung zu einem Auftrag lassen sich über "neu" nun zusätzlichen Positionen aus dem Hauptauftrag auswählen.

* Es gibt nun die Möglichkeit, eine Position auf erledigt zu setzen, wenn man im Nachhinein feststellt, daß man den Rest nicht mehr ausliefern will bzw. kann.

Modul Project-Schnittstelle

* Die MS Project-Schnittstelle ist für 6.00 überarbeitet worden.

Modul Projektverwaltung

* Bei Übergabe an Outlook bekommt der eingetragene Verantwortliche eine Notiz/Email.

Modul Rahmenauftrag

* Bei der Funktion des Generierens von Verteileraufträgen wird der Liefertermin aus der Position nun mit kopiert in die Aufträge.

Modul Rückwärtsterminierung

* Laufzeiten laut Hinterlegung vom Arbeitsplatz werden nun berücksichtigt. (z.B. Wochenende)
* Pufferzeiten werden nun besser berücksichtigt.

Modul Sammellieferschein

* Wird über den Sammellieferschein eine Rechnung gedruckt, so wird die Rechnungsnummer im Einzelvorgang nun in der Sammelrechnungsnummer gespeichert.

* Rechnung schreiben: Unter Zusatz wurde der Button Mahnhistorie hinzugefügt.

* Unter Zusatz wurde die Vorgangsinfo eingefügt.

Modul Sammelrechnung

* Beträge, die aus Sammelrechnungen zu Sammellieferscheinen zu Teillieferungen erzeugt werden, werden nun an den Ursprungsauftrag unter "teilberechnet" zurück geschrieben.
* Unter Zusatz gibt es nun eine Vorgangsinfo.

* Negative Zusatzkosten werden nun mit in die Sammelrechnung übernommen.

* Die Vorgänge mit Status Sammelrechnung dürfen genau wie bei Status Rechnung nicht mehr geändert werden.

Modul Seriennummer

* Bei Rückbuchung einer Seriennummer auf das Lager wird nun bei Druck des Lieferscheins die Seriennummer abgefragt.
* Im Bestellwesen wird ein Artikel mit Seriennummer über einen Rücklieferschein an den Lieferanten zurückgeschickt. Beim Buchen des Rücklieferschein wird nun die Auswahl der im Lager befindlichen Seriennummern angeboten.

* Die Überprüfung, ob Seriennumern schon anderen Vorgängen zugewiesen sind, ist beschleunigt worden.

Modul Service-Modul

* Es gibt zahlreiche Anpassungen und Erweiterungen im Servicemodul zur Verbesserung des Workflows.

Modul Stücklisten

* Wenn eine Baugruppe kopiert wird, wird auch der Arbeitsplan ohne weitere Abfrage mitkopiert. Dieser wird aber nun als Hauptarbeitsplan markiert.

Modul System

* Die Preiseinheit ist nun auch nachträglich änderbar.

* An den Stellen, an denen eine Lagerauswahl zur Abbuchung (Zubuchung) von Artikeln kommt, steht nun in der Überschrift nicht nur die Artikelnummer, sondern auch noch die Bezeichnung1 des Artikels und der Matchcode.

* Es gibt einen neuen Konfigurationsschalter für das Auftragswesen: A'Kontozahlung auf Rechnungen ohne Wert freigeben, Standardwert = nein.
* Extras/ Einteilungen/ Aufträge/Bestellungen/Verbindlichkeiten: Es ist nun möglich, Logos in der Datenbank abzulegen.
* In den Zahlungsarten können als Zahlungsart verschiedene vom System vorgegebene Einstellungen der Zahlungsart definiert werden. Wird als Zahlungsart "Ratenzahlung" oder ähnliches vereinbart, kann diese nun auch mit der Zahlungsart "Lastschrift" kombiniert werden.

Modul Trigger

* Es wurden zahlreiche zusätzliche Triggerfunktionen implementiert.

Modul Verbindlichkeiten

* In den Verbindlichkeiten wurden einige Änderungen und Anpassungen vorgenommen.

Modul Versandtarife

* Es ist nun möglich, in den Vorgangskonditionen pro Paket die Paketabmaße zu erfassen. Zusätzlich ist auch die Paketerfassung um diese Felder erweitert worden.

Modul Vertreter

* Die Berechnung der Vertreter funktioniert nun auch auf Artikelgruppenbasis.

Modul Vertriebsinfo/CRM ab 5.0

* Im Vertriebsprojekt gibt es nun Haupt- und Unterprojekte.
* Änderungen des Status werden in einer zusätzlichen Tabelle mit Datum und Nutzer protokolliert, die Anzeige erfolgt über einen Hyperlink.
* Beim Löschen bzw. erledigen von Projekten bzw. Vertriebsinfos werden auch die (Wiedervorlage-)Einträge in Outlook gelöscht bzw. erledigt.
* Im Vertriebsprojekt gibt es nun das Feld "Priorität" mit Status ABC.
* Es gibt nun eine zusätzliche Tabelle "Mitbewerber", die auch direkt in der Maske angezeigt wird, Anzeige und Funktion genau wie unter "Angebotsinfo" im Auftragswesen.
* Die Maskengröße wurde geändert sowie weitere Anpassungen und Ergänzungen.

Modul Vorgang

* Vorgang/ Druck/ Versand via EMail: Es geht nun ein eigener E-Mail-Dialog auf, das zu versendende Dokument wird direkt mit angehangen, es ist aber möglich weitere Dokumente anzuhängen. Die angehangenen Dokumente werden in die Dokumentenverwaltung aufgenommen. Die verschickte EMail ist in der Vorgangsübersicht zu sehen.
* Im Vorgang wird nun unter Info angezeigt, wann dieser Vorgang in die FIBU übergeben worden ist.

Modul Vorkalkulation

* Es ist nun möglich, EK & VK Rückschreibung in den Artikelstamm getrennt zu erledigen.
* Wird eine Vorkalkulation im Artikelstamm nur berechnet, wird nun der Wert in den Artikelstamm übernommen

* Bei der mehrstufigen Vorkalkulation ist es nun auch möglich, die Zwischenbaugruppen ebenfalls in die Kalkulation einzubeziehen.

Modul Warengruppe

* In der Warengruppe stehen nun die Trigger-Funktionen SetVicInfo und VicSetField zur Verfügung.

Modul Wiederholaufträge

* Es gibt nun separate Individualfelder für die Wiederholaufträge.

Modul Word-Schnittstelle

* Es gibt Anpassungen in der Word-Korrespondenz zur Verbesserung des Workflows.

Modul Zahlungen

* Es gibt Anpassungen in der Zahlungserfassungsmaske zur Verbesserung des Workflows.

Web: http://www.erp4all.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, A. Morschhoven, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2913 Wörter, 19714 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema