info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
eCl@ss e.V. |

eCl@ss und die vierte industrielle Revolution - Industrie 4.0

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die an einem Produktionsprozess beteiligten Komponenten sollen über Sensoren und Netzwerke selbstständig miteinander kommunizieren. Sie geben Informationen über sich selbst weiter und informieren die Maschinen, was mit ihnen passieren soll. Sie werden...

Köln, 29.07.2013 - Die an einem Produktionsprozess beteiligten Komponenten sollen über Sensoren und Netzwerke selbstständig miteinander kommunizieren. Sie geben Informationen über sich selbst weiter und informieren die Maschinen, was mit ihnen passieren soll. Sie werden intelligent. Das ist die vierte industrielle Revolution - kurz: Industrie 4.0.

Eine Voraussetzung hierfür ist, dass die einzelnen Maschinen und Betriebsmittel genau definiert sind und von anderen abgegrenzt werden können. Industrie 4.0-Anwendungen können nur auf der Grundlage einheitlicher und standardisierter Informationen erfolgreich realisiert werden.

Diese Voraussetzung schafft eCl@ss.

Über die Einzelheiten von eCl@ss können sich die Teilnehmer des 4. eCl@ss-Kongresses am 11. und 12. September 2013 in Köln informieren. Unter dem Motto "eCl@ss: 360° Wirtschaftlichkeit" berichten namhafte Experten über Datenqualität als Erfolgsfaktor in modernen Unternehmen, digitale Wertschöpfungsketten von der Beschaffung bis zum Vertrieb sowie von der Anwendung von eCl@ss im Engineering. Sie haben hier die Gelegenheit in die Grundstruktur einzutauchen, die zukunftsweisende Projekte wie Industrie 4.0 möglich macht.

www.eclass-kongress.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 150 Wörter, 1255 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: eCl@ss e.V.

Der eCl@ss e.V.
Im Jahr 2000 wurde der eCl@ss e. V. von den Firmen Siemens, BASF, AUDI/VW, e.on, SAP, Bayer, Degussa, Wacker, infraserv chemfidence und Solvay gegründet.
Ziel des Vereins ist eine Vereinfachung des elektronischen, branchenübergreifenden Handels durch standardisierte Produktbeschreibungen. Heute haben sich über 140 internationale Unternehmen aus fast allen Branchen, Organisationen und öffentlichen Einrichtungen dem Verein angeschlossen.

Der eCl@ss-Standard
eCl@ss ist der branchenübergreifende Produktdatenstandard für die Klassifizierung und
eindeutige Beschreibung von Produkten und Dienstleistungen, der sich durchgesetzt hat.
Mit über 40.000 Produktklassen rund 18.700 Merkmalen deckt eCl@ss einen Großteil der gehandelten Waren und Dienstleistungen aus diversen Branchen ab – und der Standard wächst stetig weiter.
Auch deshalb hat sich eCl@ss national und international durchgesetzt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von eCl@ss e.V. lesen:

eCl@ss e.V. | 08.12.2015

Der eCl@ss e.V. feiert 15-jähriges Jubiläum

  Gegründet wurde der eCl@ss e.V. im Jahre 2000 mit dem Ziel den elektronischen und branchenübergreifenden Handel durch standardisierte Produktbeschreibungen zu vereinfachen. Die Gründungsmitglieder waren Siemens, BASF, Audi/VW, e.on, SAP, Bayer,...
eCl@ss e.V. | 21.10.2013

eCl@ss gewinnt bei der BASF an Bedeutung

Köln, 21.10.2013 - Nach der Integration des PROLIST-Content in den eCl@ss-Standard wird eCl@ss bei der BASF nicht nur im Produktdatenmanagement sondern zukünftig auch im Engineering und in der Instandhaltung eingesetzt werden.Aus Sicht von Dr. Matt...
eCl@ss e.V. | 14.02.2012

Sicherer Datenaustausch für eCl@ss-Produktdaten mittels BMEcat

Köln, den 13.02.2012. Bereits im Dezember 2011 hat der eCl@ss e.V. ein Dokument veröffentlicht, welches offene Fragen zum Produktdatenaustausch mittels eCl@ss und dem weitverbreiteten Katalogaustauschformat des Bundesverbandes Materialwirtschaft, E...