info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IT system design |

Mit coolMuseum von Bild zu Bild

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


„coolMuseum” macht Museumsbesuch zum multimedialen Erlebnis.


Demnächst könnte Ihr Besuch in einer Gemäldegalerie so aussehen: Mit Ihrem Eintrittsbillett erhalten Sie „coolMuseum”, einen mobilen Kleinstcomputer (PDA). Das Gerät ist kaum größer als Ihre Hand, doch er bietet Ihnen mehr Informationen als jeder Museumsführer der herkömmlichen Art. Dieses Wissen gibt der PDA ganz nach Ihren Wünschen frei: „coolMuseum“ registriert automatisch, vor welchem Gemälde Sie gerade stehen und präsentiert Ihnen dann Ihr persönliches Interessensgebiet. Sie können die Informationen lesen oder über einen Kopfhörer anhören. Und wenn es Ihnen zu viel wird und Sie lieber zu Hause in Ruhe etwas nachlesen möchten, ein Klick auf das Drucker-Symbol genügt und am Ausgang nehmen Sie Ihre individuelle Broschüre mit nach Hause.

“CoolMuseum soll nicht die klassischen Führungen ersetzen,” sagt Gerald Holnburger, Geschäftsführer der IT-Systemdesign. “Aber der einzelne Besucher kann frei im Museum umherschlendern und sich jederzeit schnell und bequem mit Informationen über das Ausstellungsstück versorgen, das ihn gerade interessiert”. Entwickelt wurde der interaktive Museumsführer in einem Gemeinschaftsprojekt der Firmen IT-Systemdesign und 21UP.DE OHG.

„Besonders wichtig war es für uns einen Museumsführer für die Bedürfnisse aller Museumsbesucher zu entwickeln“ unterstreicht Nicole Malek die Besonderheit der Entwicklung. „Wir habe mit coolMuseum erreicht, dass Eltern mit ihren Kindern gemeinsam durch das Museum gehen und jeder seine persönlichen Informationen erhält. Zum Beispiel bekommt der Vater die letzten technischen Highlights vom Dieselmotor und die Tochter die Grundprinzipien des Dieselantriebes erklärt“. „Wir haben mit coolMuseum ein offenes System entwickelt, dass sich den speziellen Wünschen der Museen anpasst, denn jedes Museum hat eine eigene Geschichte zu erzählen“.

CoolMuseum ist für jedes Museum, zur Präsentation jeder Art von Ausstellungsstücken geeignet und beliebig ausbaubar. Mit dem neuen multimedialen Museumsführer kann ein Museum seinen Besuchern auch Hintergrundinformationen zu Künstlern oder zu geschichtlichen Ereignissen anbieten. Der Besucher kann dann seine Tour selbst zusammenstellen, etwa indem er sich von coolMuseum nur zu bestimmten Künstlern oder Ausstellungsstücken einer ausgewählten Epoche führen lässt. Auch Exponate, die in dem gerade besuchten Museum nicht vorhanden sind, oder Filme können gezeigt werden, ebenso wie der Weg zu den Toiletten, die Öffnungszeiten von Museumsshop und Cafeteria.

Die technischen Details

Für den Museumsführer werden handelsübliche PDA Computer genutzt, zum Beispiel der iPaq der Firma Compaq. Ein neu entwickelter Infrarotsender wird an jedem Ausstellungsstück angebracht und liefert so dem Museumsbesucher ohne eigenes Zutun die gewünschten Informationen. Die Daten werden zentral gespeichert und sind so auch effektiv in der Verwaltung. Änderungen sind schnell gemacht und sofort auf sämtlichen PDAs verfügbar. Auf Wunsch können die Daten auch für die eigene Webseite freigegeben werden, hier steht dem Betreiber ein benutzerfreundliches Administrationstool zur Verfügung.

Für weitere Informationen besuchen Sie uns unter http://www.coolMuseum.de/

Web: http://www.coolMuseum.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Holnburger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 315 Wörter, 2481 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema