info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SolarEdge Technologies GmbH |

LEISTUNGSOPTIMIERTES WECHSELRICHTERSYSTEM VON SOLAREDGE SCHLÄGT MIKROWECHSELRICHTER UND MIKRO-INVERTER IN UNABHÄNGIGEM TEST

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


München – 30. Juli 2013 – Laut einer von PV Evolution Labs (PVEL) durchgeführten Verschattungsstudie des National Renewable Energy Laboratory (NREL) übertreffen die SolarEdge-Leistungsoptimierer führende Strang- und Mikrowechselrichter. Das SolarEdge-System bringt bei leichter, mittlerer und starker Verschattung der PV-Anlage einen um jeweils 1,9 %, 5,0 % und 8,4 % höheren Energieertrag als die getesteten Strangwechselrichter und liegt dabei auch vor der Leistung der Mikrowechselrichter.

Der Test ermittelte die so genannten „Shading Mitigation Factors“ (SMFs – Faktoren der Verschattungsminderung), die den Prozentsatz der Energierückgewinnung eines Leistungsoptimierers oder Mikro-Inverter-Systems im Vergleich zu herkömmlichen Strangwechselrichtersystemen angeben. „Das SolarEdge-System lieferte in allen Tests einen höheren Energieertrag als das Strangwechselrichtersystem. Im Jahresdurchschnitt gewann das SolarEdge-System 24,8 % der durch Verschattung verloren gegangenen Energie zurück, das Mikro-Inverter-System nur 23,2 %“, bestätigt Matt Donovan, Project Manager Field bei PV Evolution Labs.

Leistungsoptimierer von SolarEdge verfolgen den Maximum Power Point (MPP) auf Modulebene und mindern so die bei Strang- oder zentralem MPP-Tracking auftretenden Verschattungsverluste. Außerdem können Leistungsoptimierer im Gegensatz zu Mikrowechselrichtern den MPP eines Moduls bereits bei Spannungen ab 5 V verfolgen. Diese Fähigkeit erlaubt es SolarEdge, die Modulleistung auch bei starker Verschattung zu optimieren.

„Die Ergebnisse des NREL-Verschattungstests bekräftigen unsere früheren Aussagen“, sagt Joachim Nell, General Manager von Zentraleuropa bei SolarEdge. „Das SolarEdge-System bietet das leistungsfähigste Energiemanagement auf Modulebene, wobei die Kosten deutlich unter denen anderer Lösungen auf Modulebene liegen.“

Zur weiteren Analyse der Ergebnisse klicken Sie bitte hier:http://download.pr-krampitz.de/White-Paper_Leistung_von_PV-Topologien_bei_Abschattung.pdf


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna-Maria Meyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 166 Wörter, 1528 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SolarEdge Technologies GmbH lesen:

SolarEdge Technologies GmbH | 12.11.2013

SolarEdge und Frankensolar starten Zusammenarbeit

München/Nürnberg – 12.11.2013 – Frankensolar, einer der führenden Fachgroßhändler für dezentrale Erneuerbare Energien, und SolarEdge Technologies vereinbaren eine strategische Partnerschaft. Ab sofort können die innovativen SolarEdge-Lösung...
SolarEdge Technologies GmbH | 31.10.2013

Team Österreich gewinnt Solar Decathlon mit SolarEdge

München – 31. Oktober 2013 – Die Photovoltaik-Lösung mit „Lotus G2 Holleis Modulen mit SolarEdge inside“ hat dem Team der Technischen Universität Wien einen wichtigen Vorteil beim Solar Decathlon (www.solardecathlon.gov) verschafft. Sowohl in ...
SolarEdge Technologies GmbH | 17.06.2013

SolarEdge auf der Intersolar: Vorstellung neuer Lösungen zur Leistungsoptimierung von Gewerbeanlagen

Außerdem präsentiert SolarEdge den innovativen, hoch-effizienten Wechselrichter im Leistungsbereich von 35kW bis 50kW für Gewerbeanlagen, der auch für den Intersolar Award nominiert ist. Dieser Wechselrichter erreicht einen maximalen Wirkungsg...