info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tierhalterhaftpflicht Vergleich |

Tierhaftpflichtversicherungen für Hunde und Pferdehalter online vergleichen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Autofahrer kennen ihn schon lange, den Versicherungsvergleich im Internet, nun können auch interessierte Pferde & Hundehalter, die Tarife die Tierhalterhaftpflicht Versicherung online vergleichen.

Wer Tierbesitzer ist, sollte auf eine Tierhaftpflichtversicherung auf gar keinen Fall verzichten. Unter dieser Versicherungsart wird eine Haftpflichtversicherung verstanden, die bei Schäden, die durch Hunde oder Pferde an Dritten verursacht werden, in Leistung tritt. Denn gerade von diesen Tierarten kann ein enormes Schadensrisiko ausgehen, das vielfach unüberschaubar ist. In den meisten Fällen sind bereits äußere Einwirkungen, wie laute und unbekannte Geräusche, völlig ausreichend, so dass sich der noch so anständig erzogenste Hund oder das lammfrommste Pferd erschrecken und beispielsweise einen Verkehrsunfall mit Sach- und Personenschaden verursachen. Für die Folgen hat der Tierhalter aufzukommen, da er für sein Tier verantwortlich ist. Dabei ist es völlig unerheblich, ob ihm am Schaden eine Schuld zuzuweisen ist oder er zum Zeitpunkt des Schadensfalls persönlich anwesend war. Er haftet dennoch mit seinem gesamten Einkommen und Vermögen, da es sich um eine Gefährdungshaftung handelt.



Damit der Tierhalter nicht von einem finanziellen Ruin bedroht wird, bietet die Tierhalterhaftpflichtversicherung den optimalen finanziellen Schutz vor den Ersatzansprüchen dritter Personen. Im Leistungsumfang sind Personen-, Sach- sowie Vermögensschäden abgedeckt. Darüber hinaus wirkt die Tierhalterhaftpflicht als eine Art der Rechtschutz für den Tierhalter, denn vor dem Ausgleich der geforderten Ersatzansprüche prüft der Versicherer vorab, ob diese tatsächlich berechtigt sind. Ist dies nicht so, dann werden die Forderungen abgewehrt und dies sogar notfalls auf dem gerichtlichen Weg. Im Ernstfall übernimmt die Tierhalterhaftpflichtversicherung die Führung und Kosten des gerichtlichen Prozesses.



Die Tierhalterhaftpflicht ist immer tiergebunden, was bedeutet, dass selbst dann, wenn jemand anders das Pferd ausführt oder mit dem Hund Gassi geht und ein Schaden verursacht wird, der Versicherer Leistungen erbringt. Definitiv ist die Höhe der Versicherungssumme entscheidend, die minimal drei Millionen betragen soll, damit der Schutz als ausreichend bezeichnet werden kann. Darüber hinaus ist ein Auslandsschutz in den Leistungen anzuraten, damit der Tierhalter selbst im Auslandsurlaub oder auf Auslandssportveranstaltungen gut abgesichert ist. Durch fremdartige Geräusche ist das Risiko hier nochmals als höher einzustufen.



Um von den besten Leistungen zum vernünftigsten Tarif zu profitieren, empfiehlt sich vor dem Abschluss ein Online-Versicherungsvergleich. Dieser kann bequem zu jeder Zeit und vom heimischen Sofa durchgeführt werden. Der Vergleich ist daher notwendig, da sich besonders im Bereich der Tierhalterhaftpflichtversicherungen die Angebote deutlich voneinander unterscheiden. Wer mehrere Tiere versichern möchte, wird für jedes Tier eine gesonderte Absicherung benötigen. In den meisten Fällen wird ein Rabatt bei Mehrversicherung angeboten. Darüber hinaus kann von einem Dauernachlass profitiert werden, der entweder ab drei oder fünf Jahre Versicherungslaufzeit gewährt wird. Ältere Tierbesitzer können bei einigen Versicherern von einem Seniorentarif profitieren.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Klaus Brüggemann (Tel.: 0171/6156788), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 3719 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Tierhalterhaftpflicht Vergleich lesen:

Tierhalterhaftpflicht Vergleich | 06.08.2013

Die Haftpflicht für Tierhalter

In diesen Fällen, schafft die Tierhalterhaftpflicht Versicherung (auch: Hundehaftpflicht oder Pferdehaftpflicht) Abhilfe. Grundsätzlich haftet der Tierbesitzer für Schäden, die sein Tier an Dritten verursacht. Dabei geschehen die Schäden noch ni...