info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bund Deutscher Wirtschaft e.V. |

Shopsysteme im Überblick

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Shopsysteme

Shopsysteme für eine Existenzgründung im Internet gibt es viele. Die Frage, die sich gerade für Existenzgründer stellt, ist, welche man nutzen soll. Auf der einen Seite muss es natürlich alle benötigten Funktionen mitbringen, auf der anderen Seite aber auch für Existenzgründer bezahlbar sein.

Gerade im Internethandel gibt es ganz grundverschiedene Bedürfnisse. Jemand, der Dropshipping zu seinem Geschäftsmodel erklärt hat, benötigt ganz andere Funktionen, als ein Händler,der digitale Produkte im Angebot hat.



Open Source Systeme wie osCommerce oder XT:Commerce oder Magento sind kostenlos erhältlich. OsCommerce gilt als Vorgänger von XT:Commerce und wird nicht mehr weiter entwickelt, daher sollte man sich hier für XT Commerce entscheiden.

Das auf dem komponenten-orientierten ZEND Framework basierende Magento ist ebenfalls eine beliebte und kostenlose Open-Source Onlineshop Software.

Wer einen Internetblog wie zum Beispiel Wordpress hat, der kann auch auf die für Wordpress eigens erstellten und daher integrierten Shop Plugins WP eCommerce, Jigoshop oder WooCommerce zurückgreifen.

Verwenden Sie stattdessen das Content Management System Joomla können die kostenlosen Shoppingsysteme Jigoshop und VirtueMart sowie JoomShopping genutzt werden.



Für die Open Source Systeme gibt es viele Erweiterungen, so dass bestimmt keine Wünsche offen bleiben. Um allerdings alles auf den eigenen Internethandel abzustimmen, sollte man über umfassende Programmierkenntnisse verfügen oder einen Programmierer engagieren, der notwendige Funktionen einfügt beziehungsweise vorhandene abändert und auf die eigenen Bedürfnisse zuschneidet.

Open Source Software muss der Eigentümer selbst verwalten. Daher ist es ratsam, einen Programmierer zu haben, der die eigene Webseite gegen eine monatliche Gebühr betreut.



Der große Vorteil von Open Source Software ist auf jeden Fall, dass Sie diese an Ihren Internethandel anpassen können. Die Software wird oft von verschiedenen Agenturen und Programmierern unterstützt, so dass es Ihnen nicht schwerfallen dürfte, jemanden zu finden, der Ihnen fundiert Auskunft erteilen kann.



Wie Sie bereits an der Auflistung der verschiedenen Shopsysteme sehen können, sind diese nahezu kostenlos erhältlich. Welches Onlineshop System für Ihren Internethandel nun am besten geeignet ist, sollten Sie in einem Gespräch zusammen mit einem erfahrenen Programmierer herausfinden.

Vor diesem Gespräch sollten Sie sich eine Liste mit allen Funktionen anlegen, die Ihr Onlineshop haben soll. So kann Ihnen der Programmierer genau sagen, welche Software für Sie die richtige ist. Als Unternehmer sollten Sie immer eine fundierte und informierte Entscheidung treffen. Der Bund Deutscher Wirtschaft, erreichbar unter www.bdw-24.de

bei der Existenzgründung mit Rat und Tat zur Seite.

Weitere Informationen rund um den Internethandel sowie Onlineshops finden Sie auch unter www.bdw-24.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Stefan von Appen (Tel.: 040/89005900), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 411 Wörter, 3186 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bund Deutscher Wirtschaft e.V. lesen:

Bund Deutscher Wirtschaft e.V. | 03.08.2013

Internethandel : Shopsystem als ausschlaggebender Erfolgsfaktor

Wer einen Internethandel aufbauen möchte, muss genau hinschauen, bevor er sich für eine Onlineshop Software entscheidet. Es gibt so viele auf dem Markt, dass man sich genau informieren sollte,welche man wählt. Einmal entschieden, ist das Shopsyste...