info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SIBB e.V. |

Bundesverdienstkreuz für IT-Pionier Dr. Ortwin Wohlrab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Eine Auszeichnung für die IT-Wirtschaft der Hauptstadtregion

Berlin/ Kleinmachnow. Heute Nachmittag, 5. August 2013, wurde Dr. Ortwin Wohlrab das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch Staatssekretär Guido Beermann, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, im Roten Rathaus Berlin überreicht. Er wurde damit für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement für die Entwicklung der IT-Wirtschaft der Hauptstadtregion geehrt.



Angeregt durch den Vorstandsvorsitzenden des SIBB e.V., Verband der ICT-Unternehmen in Berlin und Brandenburg, Christian Köhler, wurde hiermit das langjährige unermüdliche ehrenamtliche Wirken des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des SIBB ausgezeichnet.



Ob bei Mitarbeit bei der Entwicklung von Standortinitiativen, Masterplänen und Strategieplanungen für die regionale ICT-Branche, bei der Planung und Etablierung der regionalen Messe "IT-Profits", der Gewinnung des LinuxTages für den Standort Berlin, der Akquisition und Durchführung des Fachkräfteprogramms "Partner für die Region" gemeinsam mit der Bertelsmann-Stiftung - die Beispielliste seines Einsatzes lässt sich lang fortführen. Auf unzähligen Veranstaltungen im In- und Ausland, an denen er teilnahm, die er plante, organisierte, unterstützte und förderte, schärfte und erarbeitete er entscheidend ein sichtbares Profil der IT-, Software- und Kommunikationstechnologie-Branche der Hauptstadtregion.



Staatsekretär Beermann würdigte Wohlrab im Rahmen der Verleihung: "Ich danke Herrn Dr. Wohlrab herzlich für sein Engagement für Berlin. Unermüdlich hat er sich für die Entwicklung der Hauptstadtregion als IT-Wirtschaftsstandort eingesetzt. Die IT-Community verdankt ihm wichtige Impulse, die maßgeblich zum Wachstum der Branche beigetragen haben."



Dr. Ortwin Wohlrab begann bereits 1996, sich kontinuierlich für die Entwicklung der IT-Wirtschaft der Hauptstadtregion zu engagieren. Dabei entschied sich der gebürtige Bochumer nach mehreren Jahren Auslandsaufenthalts bewusst für Berlin als Wahlheimat für sich und seine Familie: "Hier hatte ich von Anfang an das Gefühl, am meisten bewegen zu können. Zudem sah ich hier große Perspektiven für meine eigene berufliche Weiterentwicklung. Die Dynamik der Stadt hat mich bereits damals begeistert. Das ist bis heute so geblieben." Der Doktor der Mathematik und Hochschulprofessor wechselte 1988 in die IT. Mit dem Umzug nach Berlin schrieb er die Erfolgsgeschichte der IT-Wirtschaft bis heute mit. Seit 2009 ist er als Mitglied der Geschäftsleitung in der NETFOX AG thematisch auf Probleme der Informationssicherheit und des IT-Service- Managements spezialisiert. Die Berliner Wasserbetriebe, der Deutsche Bundestag, das IT-Dienstleistungszentrum Berlin oder der Landesbetrieb für Datenverarbeitung und IT-Serviceaufgaben Brandenburg sind nur einige Kunden, die er in seiner Laufbahn betreute.



Als Mitglied unterschiedlichster Beiräte, beispielsweise dem der Medieninformatik an der Beuth Hochschule für Technik Berlin, des MBA-Studienganges der Universität Potsdam oder des Fraunhofer FOKUS eGovernment Labors, als Vertreter für die IT-Wirtschaft und Unternehmenssicherheit in der IHK Berlin oder als langjähriger Vorstandsvorsitzender des SIBB e.V, dem wichtigsten Unternehmensverband der ICT-Wirtschaft in Berlin und Brandenburg, formte er maßgeblich die öffentliche Wahrnehmung, Entwicklung und den damit verbundenen Erfolg der ICT-Wirtschaft in Berlin und Brandenburg.



Wohlrab spann kompetent die Fäden zwischen öffentlichen Verwaltungen, Politik und IT-Wirtschaft. Mit hoher Motivation entwickelte er bedeutende Weiterbildungsformate mit, sorgte für profunde Angebote mit Mehrwert für Unternehmer der IT-Branche sowie den Erfahrungsaustausch untereinander. Bis heute agiert er leidenschaftlich im Interesse der IT der Hauptstadtregion: Seit nunmehr vier Jahren bei der NETFOX AG, fungiert er dabei als wertvoller Impulsgeber und Netzwerkwerkpartner des SIBB region auch für das Land Brandenburg.



Fragt man ihn, was für sein Ehrenamt ausschlaggebend war, verweist er auf seine Beobachtungen in der Branche vor 17 Jahren. Er schloss daraus, dass den Berliner und Brandenburger IT-Unternehmern nötiges Selbstbewusstsein fehlte, eigene großartige Leistungen mit Stolz, Selbstverständnis und offensiv nach draußen zu tragen. "Ich empfand es schon ausgeprägt, dass wesentlich unspektakulärere Aktivitäten in den Medien Gehör fanden, während größere Berliner Projekte nicht sichtbar waren. Hinzu kam, dass gerade Unternehmern kleinerer Firmen wichtige Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches und Wissenszuwachses fehlten. Das galt es zu ändern. Ich weiß heute, dass wir hier große Schritte gegangen sind. Das ist nicht allein mein Verdienst, sondern das aller Mitstreiter: Die Unternehmensleistungen der ICT erfahren heute große Anerkennung auch über Deutschland hinaus. Es gelingt uns immer besser, junge und erfahrene IT-Unternehmer zu vernetzen. Kurz: Das Engagement hat sich wirklich gelohnt, haben wir doch ein gutes Stück dazu beigetragen, dass Berlin die digitale Hauptstadt Deutschlands und die IT heute zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen der Metropolregion zählt."



Dr. Ortwin Wohlrab freut sich sehr über die Ehrung: "Mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet zu werden, liegt eigentlich außerhalb jeglicher Reichweite des Denkens. Das muss man schon erst einmal `sacken´ lassen. Dabei lässt man natürlich auch die letzten Jahre Revue passieren. Die Freude ist riesengroß! Und deshalb nehme ich dieses Bundesverdienstkreuz mit Stolz auch für die gesamte IT -Wirtschaft der Hauptstadtregion entgegen!"



Wichtig ist dem Familienvater in seiner bescheidenen Art, dass das hohe Engagement ohne den Rückhalt und die Unterstützung seiner Familie nicht möglich gewesen wäre. Seine Frau ist ihm wichtige Stütze, hält ihm den Rücken frei, steht als wertvolle Ratgeberin an seiner Seite. Bedeutungsvolle Weggefährten zählten all die Jahre ebenfalls zu seinen Begleitern. Dazu gehören solche Persönlichkeiten wie der ehemalige Vorstand der PSI AG Dietrich Jaeschke, die SIBB-Mitbegründer Rudi Grimm und Ulrich Otto oder die Mitglieder des heutigen SIBB - Vorstands. Auch seine frühere Mitarbeiterin Irini Müritz gehört zu den Menschen, denen er dankt.



Dr. Susanne Seffner, die lange Jahre mit Ortwin Wohlrab bei der PSI AG sowie im SIBB im Rahmen eines Entwicklungsprojekts zur Fachkräftesicherung und als SIBB-Forensprecherin im Forum Human Ressource zusammenarbeitete, beschreibt ihn als einen Menschen, der wenige Worte macht, "schon gar nicht über sich selbst. Er ist einer, der mit ruhiger Hand führt und es versteht, Menschen zusammen zu bringen. Auch in schwierigen Situationen gibt er Orientierung und Halt mit hohem Verantwortungsbewusstsein für den Nachwuchs und die gesellschaftlichen Themen, die die ICT in der Gesellschaft mit sich bringt." Ulrich Otto, Vorstand der NETFOX AG ergänzt: "Ich schätze ihn seit vielen Jahren als einen Kollegen und Freund mit Herz - eine Bereicherung für NETFOX."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr René Ebert (Tel.: 030 / 3949 1862), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 971 Wörter, 7604 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SIBB e.V.

Über den IT‐Branchenverband SIBB e.V.
1992 gründeten engagierte Unternehmer den Verband als Software-Initiative Berlin Brandenburg. Heute ist der SIBB e.V. etablierter Partner der gesamten Branche in der Hauptstadtregion und Mitgestalter der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Er ist Interessenverband für Unternehmen der IT- und Internetwirtschaft in Berlin und Brandenburg. Der SIBB e.V. vernetzt die Akteure der Branche und vertritt ihre Interessen in Politik und Gesellschaft. Der Verband sorgt für einen aktiven Austausch über die Branchengrenzen hinaus. Zahlreiche Veranstaltungen des Verbands fördern Austausch, Kooperation und Wissenszuwachs. Zum regelmäßigen Angebot gehören Foren, Netzwerke, Stammtische und kompakte Seminare. SIBB-Kongresse und Messeauftritte bilden Höhepunkte des Jahres. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören IT-Dienstleister und Software-Anbieter, Telekommunikationsunternehmen, Unternehmen der digitalen Wirtschaft sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Etablierte Institutionen und namhafte Unternehmen finden sich ebenso darunter wie Startups.

SIBB region ist das Netzwerk für die IT- und Internetwirtschaft in Brandenburg und Bestandteil des SIBB e.V. und hat seinen Sitz in Wildau. Das Netzwerk SIBB region wird vom Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SIBB e.V. lesen:

SIBB e.V. | 25.11.2016

Ergebnisorientiertes Netzwerken

Wildau/ Berlin/ Paaren im Glien. Dass die Digitalisierung alle Wirtschaftsprozesse und Branchen, wenn auch auf ganz unterschiedliche Weise, durchdringt, ist heute ein ungeschriebenes Gesetz. Die Branchenverbände der IT- und Internetwirtschaft sowie ...
SIBB e.V. | 15.11.2016

Preisträger des Deep Tech Award 2016 stehen fest

PTX tech GmbH, Factor-E Analytics GmbH, MCS DataLabs GmbH und Cassantec GmbH heißen die vier Berliner Preisträger des mit insgesamt 60.000 Euro dotierten Deep Tech Awards 2016. Der Preis wurde vor wenigen Tagen durch Cornel Pampu, Referatsleiter ...
SIBB e.V. | 28.09.2016

SIBB e.V. gründet Forum "Digitale Transformation"

Der Branchenverband der IT- und Internetwirtschaft der Hauptstadtregion, SIBB e.V., hat am 27. September 2016 in Berlin das neue Forum "Digitale Transformation" gegründet. Mit diesem Forum sollen Anwender und Anbieter in Berlin und Brandenburg noch ...