info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf |

Fit bis ins hohe Alter mit der Sauerstofftherapie nach Prof. Dr. Wehrli

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)




Die in den letzten Jahren stetig ansteigende Zahl chronischer und degenerativer Erkrankungen haben unser heutiges Gesundheitswesen trotz hoch entwickelter Technik in Diagnostik und Therapie an die Grenzen des Mach- und Finanzierbaren gebracht, ohne dass es den Menschen besser geht.
Der einzig gangbare Weg aus dieser Sackgasse ist eine wirksame Vorbeugung. Gerade im höheren Lebensalter ist die Prävention von entscheidender Bedeutung. Sie erhöht die Leistungsfähigkeit und somit die Lebensqualität. Typisch für den Patienten ab 50 Jahren ist, dass mit steigendem Alter auch die Zahl der Mehrfacherkrankungen zunimmt.
Man stirbt nicht an „Altersschwäche“, sondern an seinen Krankheiten. Hier finden wir an erster Stelle Degenrationserkrankungen, verursacht durch Durchblutungsstörungen (Arteriosklerose), die in allen Körperregionen auftreten können. Die Folgen sind Herzinfarkt und Schlaganfall. Auch Erkrankungen der Muskeln und Gelenke sowie Krebserkrankungen und neurologische Krankheiten reduzieren im Alter die Lebensqualität erheblich.
Die Sauerstofftherapie H.O.T. nach Prof. Wehrli bietet eine wirksame Basistherapie, um Körper, Geist und Seele wieder zu stabilisieren. Diese Therapie ist schon sehr alt und aus dem Bereich der Erfahrungsmedizin nicht mehr wegzudenken. Sauerstoff ist der Spender des Lebens und aktiviert ohne Zusatz von Medikamenten wichtige Organfunktionen.
Das eigene Blut wird hier zum wirksamen Medikament.
Sebastian Kneipp hat schon erkannt: Alle Krankheiten, welchen Namen sie auch führen, haben ihren Keim in den Störungen des Blutes.
Alle Immunmechanismen und Stoffwechselprozesse benötigen Sauerstoff.
Bei der Sauerstofftherapie nach Prof. Wehrli wird das Blut mit Sauerstoff angereichert und mit UVC Kaltlicht aktiviert. Dieser hochaktive Singulett Sauerstoff regt noch nach vielen Wochen einer Basisbehandlung die Selbstheilungskräfte an und regeneriert den Organismus.
Oft erreicht man schon mit 6 – 8 Behandlungen einen guten Erfolg.
In der Vorsorgemedizin ist die Sauerstofftherapie nach Prof. Wehrli mit ihrer ganzheitlichen Wirkungsbreite allen anderen Naturheilverfahren überlegen.

Beratung und nähere Informationen erhalten Sie in der Naturheilpraxis Ostendorf:

Dagmar Ostendorf
Heilpraktikerin
Wischhofstieg 11
22393 Hamburg
Telefon: 040/ 22606447
Fax: 040/ 22606446
hp@naturheilpraxis-ostendorf.de
http://www.naturheilpraxis-ostendorf.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dagmar Ostendorf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 287 Wörter, 2428 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf

Naturheilpraxis für alternative Heilverfahren in Hamburg

Naturheilkunde bedeutet, den Organismus in die Lage zu versetzen, die Selbstheilungskräfte mit verschiedenen alternativen Heilverfahren wieder in die Regulation zu bringen.

Erkrankungen des Verdauungstraktes wie beispielsweise Magenbeschwerden und Darmstörungen, Migräne, chronische Infekte, Allergien, Hauterkrankungen, rheumatische Gelenkbeschwerden, Fibromyalgie, Herz- und Kreislaufstörungen sowie Wechseljahrsbeschwerden lassen sich besonders gut behandeln.

Auch allgemeine Leistungsschwäche, chronische Müdigkeit und Burnout zählen zu den Indikationen meiner Diagnose- und Therapiesystematik.

Ich verbinde in meiner Praxis in Hamburg alternative Heilverfahren mit einer computergesteuerten Diagnose- und Therapiesystematik (auch NLS Analysen genannt). Mein Motto lautet:

"Sichtbar machen, was die Schulmedizin nicht sieht."

Eine Analyse mit dem Oberon-Resonanz-Diagnose-und Therapiesystem kann auf höchst anschauliche Weise Klarheit über gestörte Funktionsabläufe im „System Mensch“ darstellen.
Vollautomatisch wird der energetische Zustand von Organen, Geweben und Zellen bis ins Zellinnere hinein untersucht und bewertet.
Die Ergebnisse werden für den Patienten sichtbar auf einem Monitor dargestellt. Die Untersuchung ist völlig schmerzfrei, der Patient spürt eventuell eine leicht wohlige Wärme.

So ist es möglich, funktionale Störungen im „System Mensch“ zu analysieren. Dieses System zur Tiefendiagnostik- und Therapie in der Naturheilkunde wird im Bereich der Früherkennung und der Prävention eingesetzt. Erkrankungen und unklare Befindlichkeitsstörungen werden damit besser erkannt und einer individuellen alternativen Therapie zugeführt.

Diese Diagnose- und Therapieangebote sind schulmedizinisch/wissenschaftlich nicht anerkannt.

Seit über 25 Jahren arbeite ich als Heilpraktikerin.




Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf lesen:

Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf | 17.08.2016

Wrist-Ankle-Akupunktur

Die Wrist-Ankle-Akupunktur  -  kurz WAA genannt  -  ist ein relativ neuer Zweig der Akupunktur und beschäftigt sich mit der Handgelenk-Knöchel-Akupunktur. Die Wrist-Ankle-Akupunktur unterscheidet sich in einigen wichtigen Punkten von der klassi...
Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf | 03.11.2015

Schmerzen an Faszien

 Leiden Sie unter chronischen Schmerzen an: ·        Muskeln, Bändern, Sehnen und Gelenken ·        Kopfschmerzen / Migräne ·        Halswirbelsäulen-Syndrom / Spannungskopfschmerzen ·        Schulterschmerzen · ...
Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf | 24.07.2014

Allergien – Autoimmunreaktionen - Infektionsabwehrschwäche

Als Immunität bezeichnet man die Fähigkeit eines Organismus, körperfremde Stoffe erfolgreich abzuwehren. Dabei sind vor allem Krankheitserreger gemeint. Immer häufiger sind Erkrankungen auf Störungen im Immunsystem zurückzuführen. Überreakt...