info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dynamic Lines GmbH |

Thin Client Technologie für Produktionsunternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


In kaum einer Branche ist die Effizienz von Prozessen so geschäftsentscheidend wie in produzierenden Unternehmen. Das gilt auch für die Unternehmens-IT, die eng mit den Produktionsabläufen verbunden ist. Thin Client Technologie in Verwaltung und Produktion Im...

München, 07.08.2013 - In kaum einer Branche ist die Effizienz von Prozessen so geschäftsentscheidend wie in produzierenden Unternehmen. Das gilt auch für die Unternehmens-IT, die eng mit den Produktionsabläufen verbunden ist.

Thin Client Technologie in Verwaltung und Produktion

Im internationalen Wettbewerb sind Produktionsbetriebe zu ständiger Modernisierung angehalten. Um einen Arbeitsplatz in der Verwaltung möglichst effizient bereitzustellen, eignet sich am besten ein Thin Client. Der Thin Client gestattet lediglich den Zugriff auf eine zentrale IT-Infrastruktur (Private Cloud), die vom Rechenzentrum aus über das Netzwerk bereitgestellt wird. Anders als bei einem PC müssen beim Thin Client keine Programme lokal installiert und gewartet werden. Das senkt die laufenden Kosten und erhöht die Sicherheit.

Thin Client in der Produktion

In der Produktion bewährt sich der Thin Client darüber hinaus aufgrund seiner Robustheit und demzufolge hohen Verfügbarkeit. So ist beispielsweise ein Thin Client vom deutschen Marktführer IGEL Technology mit einem robusten Gehäuse ausgestattet, in welchem sich keinerlei drehenden Teile wie Lüfter oder Festplatten befinden - ein großer Vorteil gegenüber einem PC, der vergleichsweise häufig ausfällt. Interessant für Fertigungsbetriebe ist ferner ein Thin Client mit Touchscreen und WLAN, um ihn beispielsweise auf einem Kommissionierwagen einzusetzen.

Industrie-PC oder Thin Client?

Muss der Thin Client noch robuster ausgelegt sein, zum Beispiel gegen Spritzwasser geschützt sein oder bestimmten Hygienevorschriften genügen, muss ein Produktionsbetrieb ebenfalls nicht auf die Vorzüge eines Thin Client verzichten. Namhafte Anbieter von Industrie-PCs bieten ihre Modelle zur Maschinen- und Betriebsdatenerfassung als Alternative zu Microsoft Windows 7 mit dem schlanken Thin Client Betriebssystem IGEL Linux an, das wie beim klassischen Büro-Thin Client ein konsequent zentrales Management gestattet.

Fazit: stringente Thin Client Infrastruktur

Auf diese Weise lassen sich im ganzen Unternehmen Endgeräte als IGEL Thin Client standardisieren und gemeinsam in der branchenführenden Managementlösung IGEL Universal Management Suite (UMS) verwalten. So entstehen nachhaltige Einsparungen bei den Betriebskosten. Darüber hinaus steigern die Robustheit der Geräte und der Fernsupport die Produktivität.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 302 Wörter, 2432 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dynamic Lines GmbH lesen:

Dynamic Lines GmbH | 13.01.2017

Zukunftstechnologie Thin Client Software

Bremen, 13.01.2017 - In der Thin Client-Branche spielt sich die Innovation im Bereich Software ab. Aktuelles Beispiel: Der Universal Desktop Converter 3 (UDC3) von IGEL. Im Lieferumfang der Thin Client-Software: die Workspace-Managementlösung UMS. W...
Dynamic Lines GmbH | 22.12.2016

IGEL UDC: Anti-Aging für PCs und Thin Clients

Bremen, 22.12.2016 - Die Thin Client Software IGEL Universal Desktop Converter (UDC) ist ein probates Verjüngungsmittel für IT-Arbeitsplätze. Sie installiert das schlanke UDC Betriebssystem IGEL Linux 10 auf PCs, Notebooks und Thin Clients und mac...
Dynamic Lines GmbH | 21.12.2016

Single Sign-On und Passwortmanagement

Nürnberg, 21.12.2016 - Die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen in Krankenhäusern kostet vor allem eins: Zeit. Zeit, die Klinikmitarbeiter für die Eingabe und die Verwaltung der Passwörter verwenden und die nicht für die Versorgung von Patient...