info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LEGIC Identsystems AG |

Card-in-card Lösungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Card-in-card Lösungen: So sieht die Zukunft aus


Bereits heute bieten vier LEGIC Lizenzpartner advant card-in-card Lösungen als Teil ihres Kartenportfolios an. In Zukunft sollen weitere folgen, denn diese Technologie erlaubt es zum Beispiel, eine Kreditkarte auch als Mitarbeiterausweis zu verwenden. Um...

Zürich, 12.08.2013 - Bereits heute bieten vier LEGIC Lizenzpartner advant card-in-card Lösungen als Teil ihres Kartenportfolios an. In Zukunft sollen weitere folgen, denn diese Technologie erlaubt es zum Beispiel, eine Kreditkarte auch als Mitarbeiterausweis zu verwenden.

Um die Kombination von Zusatzanwendungen beispielsweise auf einer Kreditkarte zu ermöglichen, verwendete man bisher häufig Hybridkarten mit mehreren einzelnen Chips. Mit der LEGIC advant card-in-card Lösung steht heute eine zeitgemässe, kosteneffiziente und flexible Alternative zur Verfügung, bei der ein Java Card? Applet auf den bestehenden Chip aufgespielt wird. Dies erlaubt auf einfache und sichere Art und Weise, die Funktion der Karte mit Anwendungen wie Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, PC-Login und vielem mehr zu erweitern.

Bereits vier Anbieter sind zertifiziert

Mittlerweile haben vier Anbieter die Sicherheitszertifizierung von LEGIC erhalten und bieten card-in-card Lösungen auf dem Markt an. Zu diesen Anbietern zählen exceet Card Group, PAV Card, Cardag Deutschland sowie Oberthur Technologies. In den Produkten von PAV Card und Cardag können mithilfe des LEGIC Applets beliebige Anwendungen wie Zutrittskontrolle, Zeiterfassung oder bargeldloses Bezahlen mit PKI-gestützten Anwendungen wie PC-Authentisierung und Single-Sign-On kombiniert werden. Dadurch erübrigt sich für die Mitarbeitenden der Einsatz mehrerer Ausweise. Gleichzeitig nutzt das LEGIC Applet den PKI-Chip, reduziert damit die Kartenkosten und bedient sich der hohen Sicherheit der zugrundeliegenden Hardware.

Kreditkarten als Alleskönner

Exceet Card Group und Oberthur Technologies sind vom Bankengewerbe zertifizierte Anbieter von kontaktlosen Kreditkarten, die ebenfalls mit dem LEGIC Applet versehen werden können. Advant on credit card Lösungen erlauben es, die Kreditkarte auch als Eintrittskarte für Stadien, für elektronisches Ticketing in öffentlichen Verkehrsmitteln und als Firmenausweis in mittelständischen Unternehmen zu verwenden. Banken erleichtern ihren Kunden dadurch den Einsatz und die Akzeptanz der neuen kontaktlosen Kreditkarten, und Betreiber sparen sich die Ausgabe eines eigenen Ausweises. Das aktuelle Portfolio zertifizierter Hersteller der LEGIC advant card-in-card Lösungen sowie die freigegebenen Chipplattformen finden Sie auf der Übersicht 'Released smart card platforms for LEGIC card-in-card solutions? auf unserer Webseite www.legic.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 307 Wörter, 2490 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LEGIC Identsystems AG lesen:

LEGIC Identsystems AG | 23.11.2016

Lösungsanbieter EPM ist Teil des ID Network

Zürich, 23.11.2016 - EPM Emirates Photo Marketing L.L.C. ist der ehemalige Materiallieferant für Kodak. Heute ist das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat, einer der führenden Anbieter von Sicherheitskonzept...
LEGIC Identsystems AG | 07.10.2016

Kleinster Leser-IC der Welt erfolgreich an Security lanciert

Zürich, 07.10.2016 - An der Security in Essen letzte Woche lancierte LEGIC die erste Leserserie, die RFID, BLE und ein Secure Element in einem Chip vereint. Zahlreiche Messebesucher, potenzielle Kunden und Journalisten besuchten den LEGIC Stand und ...
LEGIC Identsystems AG | 15.09.2016