info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KOBIL Systems GmbH |

KOBIL kann mit neuster Technologie Manipulation von PKW-Software verhindern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


IT-Sicherheitsspezialist hat bahnbrechende Sicherheitstechnologie entwickelt


KOBIL Systems, Hersteller und marktführender Trendsetter von innovativen Technologien im Bereich sichere Daten und digitale Identität, hat eine Software entwickelt, die in der Lage ist, sensible virtuelle Datenübertragungen abzusichern. Dadurch können...

Worms, 14.08.2013 - KOBIL Systems, Hersteller und marktführender Trendsetter von innovativen Technologien im Bereich sichere Daten und digitale Identität, hat eine Software entwickelt, die in der Lage ist, sensible virtuelle Datenübertragungen abzusichern. Dadurch können Steuerungscomputer, die mittlerweile in allen Neuwagen vorhanden sind, gegen Manipulation durch Dritte gesichert werden.

Auf der Hackerkonferenz Defcon in Las Vegas haben zwei Hacker bewiesen, dass sich für nur 20 Dollar ein Set zusammenstellen lässt, das die Firmware von Autos auslesen und danach manipulieren kann. Der durch die Hersteller eingebaute Schutz konnte binnen weniger Sekunden umgangen werden und danach konnten quasi alle Fähigkeiten des Fahrzeugs manipuliert werden - Bremsen, Lenkung und sogar Klimaanlage und Airbag. Es ist auch denkbar, diese Manipulation via WLAN und Smartphone vorzunehmen.

KOBIL bietet mit Application Security Technology (AST) eine Technologie, die sicherstellt, dass der gesamte Kommunikationskanal zwischen Fahrzeug und Autohersteller vor dem Zugriff Dritter geschützt ist. Hierbei setzt KOBIL auf Punkt zu Punkt Verschlüsselung und nutzt für die Verschlüsselung eigens entwickelte PKI-Technologie. Selbst die physische Manipulation am Boardcomputer oder der Austausch der Computereinheit werden mit AST registriert, verhindert und sofort dem Autohersteller als potentielles Risiko gemeldet. Zukünftige Fahrzeuge werden verstärkt auf vernetzte und automatisierte Kommunikationen (M2M) setzen, die über das Internet stattfindet und somit ein potentielles Ziel von Hackerangriffen darstellt. Daher ist die Autoindustrie heute mehr denn je gefordert, wirksame Technologien zum Schutz der Autofahrenden anzubieten.

Die Sicherheit und Wirksamkeit der Application Security Technology wird von Universitäten wie TU Darmstadt, Uni Mannheim sowie Security Audits bestätigt. Zusätzlich hat KOBIL bei einem freiwilligen Penetrationstest durch das Fraunhofer Institut, die Sicherheitsqualität der Technologie überprüfen lassen.

Mit über 27 Jahren Erfahrung in der IT-Security Branche ist KOBIL der ideale Partner, der mit Know-how und passenden Lösungen der Automobilbranche zur Seite steht.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 283 Wörter, 2247 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KOBIL Systems GmbH lesen:

Kobil Systems GmbH | 08.11.2016
Kobil Systems GmbH | 30.08.2016

KOBIL versorgt Schweizer Krankenversicherung CSS mit mobiler Sicherheit

Worms, 30.08.2016 - Der Deutsche Spezialist für mobiles Identity-Management und Security, KOBIL Systems, hat mit der Schweizer Krankenversicherung CSS aus Luzern einen neuen Kunden für seine mobile Sicherheitsplattform m-IDentity gewinnen können. ...
KOBIL Systems GmbH | 13.08.2014

Deniz Bank setzt Kobil Sicherheitstechnologien im eBanking ein

Worms / Istanbul, 13.08.2014 - Kobil, marktführender Trendsetter in der Herstellung innovativer Technologien auf den Gebieten Datensicherheit und digitale Identität, und Deniz Bank, eine der führenden türkischen Banken, haben ihre Kooperation aus...