info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SurfControl |

Jäger der Spitzelklasse: CRN zeichnet SurfControls Spyware zum Product of the Year 2005 aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Wien/München 25.01.2006 – Das unangenehme an Spyware ist, dass sie gut getarnte Spionagearbeit auf den befallenen Systemen leistet. Ein gutes Anti-Spyware-Tool muss die virtuellen Spitzel ausspionieren und abwehren. Die führende Zeitschrift Computer Reseller News (CRN) hat nun SurfControls Enterprise Threat Shield zum Produkt des Jahres 2005 in der Kategorie „Software Security“ auserkoren. Die Begründung für die Auszeichnung ist die ganzheitliche Gefahrenabwehr, die die SurfControl-Lösung leistet. Das Enterprise Threat Shield unterbindet das Eindringen und Aktivieren von Spyware, Viren und anderen nicht autorisierten Applikationen in Firmenrechner und -netzwerke. Der Schutz erstreckt sich dabei auf mehrere potenzielle Angriffspunkte in Firmennetzwerken, Zweigstellen und auf mobilen Desktops. Dabei stützt sich das Enterprise Threat Shield auf vier dynamisch aktualisierte Datenbanken (Spyware, Instant Messaging, Peer-to-Peer und Games), die vom globalen Content-Team von SurfControl (www.surfcontrol.com) ständig aktualisiert werden.

Den gesamten Artikel dazu finden Sie unter: http://www.crn.com/showArticle.jhtml?articleID=163105106&flatPage=true

Als Begründung für die Auszeichnung nannte Frank Ohlhurst, Direktor des CRN Test Centers, die enorme Netzwerksicherheit sowie die umfassenden Schutz-Funktionen der Lösung: „SurfControl Enterprise Threat Shield bietet Schutz vor praktisch jeder Attacke – von typischer Spyware bis hin zu komplexen Blended-Threats. Das Produkt kommt der idealen Methode nahe, User in Unternehmen vor den gängigsten Bedrohungen durch schädliche Codes, also vor Adware, Spyware, Viren und nicht autorisierten Applikationen zu schützen und Regelverletzungen aufzudecken.“

Der Siegeszug der SurfControl Lösung war rasant: Bereits einen Monat nach der Einführung des Produkts gewann es in einem CRN-Test im Mai 2005 insgesamt neun von zehn Sternen und erhielt das Prädikat „Empfehlenswert“. Das Enterprise Threat Shield ist eine zentrale Komponente der SurfControl Enterprise Protection Suite, einer ganzheitlichen Internet Security-Lösung für Firmennetzwerke.

Patricia Sueltz, CEO von SurfControl, dazu: „Die Auszeichnung unseres Enterprise Threat Shield spiegelt die wachsende Erkenntnis des Marktes wieder, dass konventionelle Sicherheitsmaßnahmen nach dem Scan-and-Remove-Prinzip nicht mehr ausreichen, um sich gegen die zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wirksam zu schützen. Nur ein Unternehmen, dass Tag und Nacht das Internet nach neuen Bedrohungen scant und seine Kunden laufend updatet, kann wirklich Schutz bieten.“

Über SurfControl
SurfControl (London Stock Exchange: SRF / WKN: 925966 / ISIN: GB0002901790) ist ein weltweiter Anbieter von Internet Security-Lösungen. Das Unternehmen hat sich mit seinen mehrschichtigen Content-Filterprodukten darauf spezialisiert, unerwünschte E-Mails und gefährliche Inhalte in Firmennetzwerken zu blockieren, neue Internet-Risiken gleich im Entstehen zu bekämpfen und mit ständigen technischen Innovationen den Internet Security-Markt anzuführen. Als bislang einziger Hersteller hat SurfControl das marktübliche Content-Filtering überholt und bietet Firmen eine ganzheitliche Enterprise Protection Suite, die Web?, E-Mail? (einschließlich Spam?, Phishing-, Spyware und Virenschutz), Instant-Message- und Peer-to-Peer-Filter integriert. Unterstützt werden alle Lösungen durch einen globalen 24x7-Service des weltweiten SurfControl-Expertenteams, das rund um die Uhr das Internet nach neuesten Angriffen durchsucht und die derzeit umfassendste Content-Datenbank verwaltet, um die SurfControl-Lösungen ständig mit neuesten Updates zu versorgen. SurfControls Produkte arbeiten auf zahlreichen Plattformen von marktführenden Anbietern wie Microsoft Exchange und ISA Server 2004, Juniper, Cisco, Check Point, Blue Coat, etc. Das Unternehmen zählt über 20.000 Kunden, darunter zahlreiche der weltweit größten Unternehmen. SurfControl beschäftigt über 550 Mitarbeiter an 14 Standorten in den USA, Europa und in der asiatisch-pazifischen Region. www.surfcontrol.com

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
SCHWARTZ Public Relations
Isabel Radwan, Christine Burger
Adelgundenstr. 10
D-80538 München
Tel.: +49-89-211871-34/-39
E-Mail: ir@schwartzpr.de / cb@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Web: http://www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Burger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 516 Wörter, 4359 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SurfControl lesen:

SurfControl | 08.06.2007

Studie von Global Computer Security zeigt: Mitarbeiter gehen unnötige Sicherheitsrisiken ein

Im Rahmen der Studie fand man heraus, dass bei allen überwachten Aktivitäten Laptop-Nutzer mehr Risiken eingingen als die Kollegen am schreibtischgebundenen Desktop-Rechner und dass einige Laptop-Nutzer zudem über potenziell gefährliche Netzwerkv...
SurfControl | 24.05.2007

SurfControl präsentiert Neuzugang im Portfolio: Web Filter Appliance

Die SurfControl Web Filter Appliance schützt Mitarbeiter wie Unternehmen vor den Gefahren für Sicherheit, Produktivität und Netzwerkleistung und vor den rechtlichen und regulatorischen Risiken, die sich aus einer unangemessenen Web-Nutzung ergeben...
SurfControl | 14.03.2007

SurfControl zeigt auf der CeBIT 2007 erweitertes Security-Lösungs-Portfolio

Darüber hinaus wird Henning Ogberg, Sales Director von SurfControl, in zwei Präsentationen über die strategischen Vorteile von Multi-Layered-Security-Lösungen referieren: 15. März, 11.45 – 12.45 Uhr und 16. März, 12.45 – 13.15 Uhr im PC Profe...