info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DP TECHNOLOGY |

MESURE entscheidet sich für die ESPRIT CAM-Software

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Herstellung von Hochleistungsbauteile für Airbus so schnell wie nie zuvor


Mesure ist im Jahre 2003 von Maurice Herblin in Saint-Brévin-Les-Pins, in der Nähe von Nantes gegründet worden, um die dreidimensionale Kontrollbedürfnisse von Airbus zu bedienen. Kaum ein paar Jahre später, ist die Mesure Gruppe anerkannt als der...

Bamberg, 20.08.2013 - Mesure ist im Jahre 2003 von Maurice Herblin in Saint-Brévin-Les-Pins, in der Nähe von Nantes gegründet worden, um die dreidimensionale Kontrollbedürfnisse von Airbus zu bedienen.

Kaum ein paar Jahre später, ist die Mesure Gruppe anerkannt als der Spezialist für hochpräzise, schnell benötigte Einzelbauteile für Airbus und seine Zulieferer. Das Unternehmen arbeitet Hauptsächlich für die Luftfahrtindustrie, aber auch für die Petrochemie, Medizin-, Automobil- und Nuklearbereiche.

it einem Umsatz von über 17 Mio.?, beschäftigt die Mesure Gruppe mehr als 220 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten. Ihre Ziele sind Exzellenz in der Bearbeitung, dem Zusammenbau, der Konstruktion, der Qualitätskontrolle und die EN9100 Zertifizierung für die gesamte Gruppe.

Start mit Schallgeschwindigkeit.

In Marokko, nähe Casablanca, zählt die Mesure Belegschaft 117 Personen. Diese Einheit ist gegründet worden um die Nachfrage nach kostengünstigen Dienstleistungen zu decken, und lokale Unterstützung der Kunden in der Region zu sichern. Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten, die sich auf reine Produktion in Marroko beschränken, hat Mesure eine komplette Organisation und Ressourcen für die eigenständige Produktion von Einzelteilen aufgestellt: Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, NC-Programmierung, Fertigung, 3D Qualitätskontrolle, Montage.

In 2010 hat Mesure Usimeca aus Challans dazugekauft, um seinen Kunden zusätzliche Dienstleistungen in der 3 bis 5 Achsen Bearbeitung großer Bauteile anbieten zu können. 2011, gründet Mesure, auf Anfrage von Airbus, einen neuen Bereich in England, für das Projekt "Bohrvorlagen" - Bohrschablonen die aus dem vollen Aluminium bearbeitet werden, für die Montage der Flugzeuge. Als Ergebnis erhält das Unternehmen 70% der Bohrschablonen-Aufträge für den A350.

Ausgezeichnet als AOG (Aircraft on Ground) für die schnellen Auslieferung zeitkritischer Flugzeugbauteile im Notfall, ist Mesure auch spezialisiert auf die Hilfe der Airbus Produktionsstandorte bei Engpässe, mit einer Auslieferung in maximal 48 Stunden. Aktuell beschäftigt Mesure dafür 95 Mitarbeiter am Hauptstandort in Saint-Brevin-les-Pins und 30 weitere bei Usimeca. Mesure plant auch die Erweiterung dieser Dienstleistung auf Deutschland und Spanien.

Schlüssel zum Erfolg? Organization, Expertise und Hochleistungswerkzeuge

Organisation ist ein Schlüsselelement in dem Wachstum des Unternehmens, umso mehr in der Tätigkeit für die Luftfahrtindustrie, mit den strengen Erwartungen an ausführliche Dokumentation die der Job mit sich bringt. Nach der Gründung 2009, hat Maurice Herblin gleich eine Vertriebs und Projektabteilung für die "Airbus Bohrschablonen" aufgestellt. Sein Ziel ist es, sich auf die Konstruktion und Fertigung zeitkritischer Einzelteile zu konzentrieren. Der Unternehmer hat sich mit erfahrenen Managern umgeben, insbesondere in der Industrialisierung und Qualitätskontrolle. Ein neulich eingestellter Direktor besucht Marokko einmal pro Monat, um das Geschäft der Einheit in Casablanca zu überprüfen, was seine Kunden sehr erfreut.

Mesure bearbeitet verschiedensten Arten an Werkstoffen, inklusive Verbundwerkstoffe. Die meisten Bearbeitungen sind 5-Achsig. Der Maschinenpark in Saint-Brévin-les-Pins wurde komplett erneuert. Zwischen Februar und Mai 2012 hat das Unternehmen in 9 Mori Seiki Bearbeitungszentren für die 5-Achs simultan Bearbeitung investiert. In der gesamten Gruppe verfügt die Fertigung über nicht weniger als 10 3-Achsen, 2 4-Achsen, 12 5-Achsen Fräsmaschinen bis 12 Meter Bearbeitungslänge, sowie 5 Drehbearbeitungzentren von 3 bis 5 Achsen.

Die beste Kombination für eine optimale Produktivität: ESPRIT integriert in die Mori Seiki Bearbeitungszentren

In der Arbeitsvorbereitung wird seit 2009 die Fräsbearbeitung mit ESPRIT programmiert. Damals hat das Unternehmen in zwei Mori Seiki NMV5000 Bearbeitungszentren investiert. Diese werden mit einer eingebetteten Version von ESPRIT auf der MAPPS IV Steuerung ausgeliefert. Um die Bohrschablonen zu produzieren war es notwendig in präzisere, stabilere, und schnellere Maschinen zu investieren.

Man sollte wissen, dass durch ein weltweites Abkommen des japanischen Werkzeugmaschinen Herstellers mit dem Entwickler der CAM-Software ESPRIT, diese systematisch in jede Steuerung installiert wird, um die Programmierung komplexer Bauteile zu ermöglichen.

"Man bekommt ein gutes CAM-System und qualitativ hochwertigen Service: es ist ein Rundumpaket."

Thierry Loiret, Leiter Arbeitsvorbereitung und Qualitätskontrolle, erklärt:" Wir benutzten andere CAM-Systeme. Der Wunsch der Unternehmensleitung nach Vereinheitlichung in der Gruppe hat uns zu ESPRIT gebracht. Wir haben mit dem Kauf der Mori Seiki Maschinen angefangen mit DP Technology und sein Distributor NCProg zusammen zu arbeiten. Wir haben die schnelle Reaktionszeit bei benötigten Entwicklungen zu schätzen gelernt.

Wir brauchten früher einen Tag um den 5-Achsen Bearbeitungsplan einer Bohrschablone zu erstellen, mit ESPRIT dauert es nur noch eine Stunde und dreißig Minuten maximal."

Unter den geschätzten Funktionalitäten der Software, unterstreicht Thierry Loiret die Feature Erkennung, die Postprozessoren, die Symmetrie Funktionalität und die integrierten anpassbaren Werkstattpapiere. Er erwähnt auch die Visual Basic Funktionalität für die Makros, die ergonomische einfache Benutzeroberfläche, die intuitive Arbeitsweise und ganz besonders die Möglichkeit definierte Prozesse mit Hilfe von "Kopieren/Einfügen" auf ähnliche Teile zu übertragen, eine Funktion die es nicht in andere Lösungen gibt. Er fügt hinzu: "Die Kosten für die Wartung sind sehr niedrig, gegenüber dem was wir für andere Systeme bezahlt haben.

Der Ratio Preis/Leistung der ESPRIT Lösung ist exzellent. Die Software wird ständig weiterentwickelt und unsere Verbesserungswünsche werden damit erfüllt."

Die Mesure Gruppe verfügt über 14 Lizenzen. Thierry Loiret erklärt: "im Rahmen der Wartung besucht uns NCProg jedes Jahr, um die Software Aktualisierung durchzuführen, uns in die Neuigkeiten einzuweisen, und sicherstellen dass alles richtig läuft. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Dienstleistung und unsere Zusammenarbeit. Man braucht eine gute Software und einen qualitativ hochwertigen Service, es gehört zusammen!"


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 810 Wörter, 6463 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DP TECHNOLOGY lesen:

DP TECHNOLOGY | 12.11.2013

MAS Tools & Engineering setzt auf ESPRIT im Prototypenbau

Bamberg, 12.11.2013 - Mit Ihrer Erfahrung von über 30 Jahren in der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Werkzeugen für die Zerspanungstechnik, hat die MAS GmbH dauerhafte Partnerschaften bei kleinen und mittelständischen Firmen bis hin zu ...
DP TECHNOLOGY | 26.07.2013

ESPRIT CAM Software sponsert die Polar Expedition 'Abenteuer quer über den Nordpol'

Bamberg, 26.07.2013 - DP Technology, Hersteller von ESPRIT® computer-aided-manufacturing Software, sponsert eine 3 monatige Wissenschaft- und Umweltpolarexpedition, die versucht von Barrow in Alaska über den Nordpol die norwegische Insel Gruppe Spi...