info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
appster GmbH i. Gr. |

appster.de: Neue App-Suchmaschine für iPhone, iPad und iMac

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mehr als 900.000 Apps mithilfe von Filterfunktionen und Volltextsuche gezielt durchsuchen


Mit appster.de ist am 22. August 2013 eine neue Suchmaschine für iPhone, iPad und iMac Apps an den Start gegangen. Im Gegensatz zum Apple App Store überzeugt appster.de mit einer besseren Bedienbarkeit. Diverse Filter- und Suchfunktionalitäten ermöglichen...

Kassel, 23.08.2013 - Mit appster.de ist am 22. August 2013 eine neue Suchmaschine für iPhone, iPad und iMac Apps an den Start gegangen. Im Gegensatz zum Apple App Store überzeugt appster.de mit einer besseren Bedienbarkeit. Diverse Filter- und Suchfunktionalitäten ermöglichen es, in Sekundenschnelle die passende App zu finden. Entwickelt wurde die Suchmaschine appster.de von vier Gründern, die sich schon lange mit der Suche nach interessanten Apple Apps beschäftigen.

Wer für ein bestimmtes Bedürfnis im App Store gezielt nach einer App sucht, ärgert sich oft über die schlechte Benutzerfreundlichkeit. Meist führt die Suche nur über Umwege zum Ziel. Die neue Suchmaschine appster.de schafft hier Abhilfe: Mithilfe verschiedener Filterfunktionen finden User schnell und übersichtlich die passende App. So können sie beispielsweise nach Gerät (iPhone, iPad oder iMac), Kategorie, kostenpflichtige oder kostenlose Apps, neue Apps, preisgesenkte Apps oder aktualisierte Apps suchen. Alle Filter lassen sich miteinander kombinieren und die Suchergebnisse können zusätzlich nach Bewertungen und Preis absteigend oder aufsteigend sortiert werden.

Schnäppchen finden mit dem "Preisgesenkt"-Filter

Besonders interessant ist der Filter "Preisgesenkt". Um die Download-Zahlen zu erhöhen, senken App-Entwickler oftmals kurzfristig den Preis für ihre kostenpflichtige App. Über den Filter bei appster.de können die Nutzer somit echte "App-Schnäppchen" entdecken und herunterladen.

Volltextsuche - mit einem Stichwort die passende App finden

Über die Volltextsuche lassen sich auf appster.de Apps zu einem bestimmten Stichwort suchen. Wer beispielsweise eine Fahrradtour plant und "Fahrrad" sowie "Routenplaner" in die Suche von appster.de eingibt, erhält innerhalb von Millisekunden die passenden Suchergebnisse in der Übersicht. Während der Eingabe in die Suchmaske werden per Auto-Vervollständigung bereits relevante Suchvorschläge für Apps mit deren durchschnittlichen Bewertung, Gerätetyp sowie Kategorie angezeigt. Der Ranking-Algorithmus ist so programmiert, dass die beliebtesten Apps in der Rangfolge zuerst ausgegeben werden.

Alle Informationen zur App in der Übersicht

Eine Beschreibung der App, Hinweise zu letzten Aktualisierungen, Screenshots, Nutzerkommentare und Bewertungen liefern nützliche Informationen zu jeder einzelnen App. Über eine Grafik können die User außerdem die Preisentwicklung und die Positionsentwicklung der App im App Store verfolgen. Das Herunterladen erfolgt über den direkten Download-Link im App Store.

Schnittstelle für Partner

Interessierten Partnern ermöglicht appster.de über eine Programmierschnittstelle (API) den vollen Zugriff auf die Daten und Suchfunktionalitäten. Die Partner profitieren von der technischen Infrastruktur und können auf Grundlage der appster.de-Daten ohne großen Aufwand ein eigenes Suchangebot in ihre Website integrieren.

Durchblick in der Datensammlung: Vom kostenlosen Download bis zur teuersten App

Ein Blick in die Datenbank von appster.de gibt Aufschluss über den Umfang der generierten Daten: appster.de durchsucht mehr als 900.000 Apps, davon circa 16.000 für Mac und etwa 884.000 für iOS. Speziell für das iPad entwickelt sind etwas mehr als 25.000 mobile Applikationen. Rund 530.000 Apps stehen kostenlos zum Download bereit. Die meisten Apps sind in der Kategorie "Spiele" zu finden und die teuerste App kostet derzeit 899,99 Euro.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 450 Wörter, 3585 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema